Gelesen: “FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug” von J. S. Wonda

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 608 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 354 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


AMELY

Ich half dem Fremden, weil ich glaubte, dass er meine Hilfe verdiente, und ignorierte dabei die blutroten Flecken auf seinem weißen Hemd. Jetzt steht er hier, in meinem Haus, und sieht aus wie jemand, dem keine Frau vertrauen sollte. Sein Haar ist dunkel, sein Blick stürmt. Er strahlt Gewalt aus und nichts an ihm sollte mir gefallen. Ist es klug, seine Nähe zuzulassen, nach der ich mich schon jetzt verzehre? Und was wird geschehen, wenn ich mehr über ihn erfahre und feststellen muss, dass ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag?
ER
Ich habe zahlreiche Feinde und sie wollen meinen Tod. Aber ich kenne weder ihre Namen noch ihre Gesichter. Wenn ich zurückdenke, sind da nur Schemen. Schemen eines Mordes, Schemen von Kämpfen und hartem Sex mit Frauen, die mir nie etwas bedeutet haben. Aber Amely ist anders. Ihr Lächeln ist das einzige Licht in all der Dunkelheit.
Ich habe sie vor mir gewarnt, aber es ist zu leicht, sie zu verführen. Sie bekommt nicht einmal mit, wie ihr Leben immer mehr in Gefahr gerät. Denn eines ist verdammt klar: Die Vergangenheit holt einen immer ein und meine Zukunft endet tödlich.
Die Frage ist nur, für wen.
(Quelle: Amazon)

S. Wonda war mir als Autorin bereits gut bekannt. Daher war ich auch sehr neugierig auf „FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug“ aus ihrer Feder.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und auch der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die hier handelnden Charaktere sind alle samt sehr unterschiedlich gehalten. Auf mich wirkten sie sehr gut durchdacht und dementsprechend ausgearbeitet.
Amely ist eine sympathische junge Frau, die von Herzen gut ist. Sie ist sehr selbstbewusst und hilft gerne, wenn sie kann. So nimmt sie auch einen Mann mit, den sie gar nicht kennt. Dieser hat eine ungeheure Anziehungskraft auf sie. Auch wenn ich mit Amely gerade zu Beginn nicht ganz einer Meinung war, so konnte ich sie im Verlauf der Geschichte immer besser verstehen.
Er, Amely nennt ihn Noah, wirkte auf mich sehr geheimnisvoll und mysteriös. Und er ist verdammt sexy. Seine Vergangenheit ist für ihn unerreichbar, die Erinnerungen daran nicht mehr vorhanden.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig mitreißend und hat mich vollkommen gefesselt. J. S. Wonda schreibt zudem sehr flüssig und wirklich gut lesbar.
Die Handlung ist wirklich unglaublich spannend und ich bin komplett im Geschehen abgetaucht. Erst nach und nach werden hier Geheimnisse aufgelöst, als Leser erfährt man erst langsam wer Noah ist und was mit ihm passiert ist.
Ebenfalls im Geschehen eingebaut sind erotische Szenen, die sich wunderbar einfügen und sehr ansprechend beschrieben sind.

Das Ende ist ein ganz gemeiner Cliffhanger. Hier bleiben so einige Dinge offen, so wird die Neugier auf Teil 2 ungemein geschürt.

Alles in Allem ist „FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug „ von J. S. Wonda ein richtig gelungener Auftakt der neuen Reihe der Autorin.
Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein mitreißender sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als sehr spannend und geheimnisvoll empfand und in der er sehr ansprechend beschriebene erotische Szenen gibt, haben mir hier verdammt gute Lesestunden beschert und mich rundum überzeugt.
Unbedingt zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.