Gelesen: „High Heels, Cowboys & die Liebe“ von Ella Green

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2434.0 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 284 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


It-Girl und Cowboy: Freundschaft plus … oder ist da mehr?
Trish und Jason sind „nur“ Freunde mit gewissen Vorzügen. Außer leidenschaftlichen Stunden teilen sie nichts miteinander. Obwohl sie beide mehr füreinander empfinden, als sie zugeben wollen … Doch dann wirft Ava ein Auge auf Jason, und Trish muss sich mit den Avancen des neuen Mitarbeiters der Forrester Ranch Curtis auseinandersetzen. Dabei wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt …
(Quelle: amazon)

Der Roman „High Heels, Cowboys & die Liebe“ stammt aus der Feder von Ella Green. Für mich war dies nicht der erste Roman der Autorin und wie jedes Mal was ich auch hier richtig neugierig auf die Geschichte.
Das Cover wirkte auf mich richtig ansprechend und auch der Klappentext versprach mir sehr viel. Daher habe ich mich auch rasch ins Lesevergnügen gestürzt.

Die hier handelnden Charaktere sind richtig klasse dargestellt. Ich konnte mir jeden von ihnen wirklich gut vorstellen und die Handlungen waren für mich gut zu verstehen.
Die beiden Protagonisten sind hier sehr unterschiedlich. Trish war mir richtig sympathisch. Sie ist ein It-Girl und bereits seit einigen Jahren mit Jason befreundet. Er ist ein waschechter Cowboy, so ein richtiger kleiner Casanova. Beide lernt man hier sehr gut kennen, kann sie nach diesem Buch wirklich gut einschätzen.
Trish wirkt nach außen vielleicht ein wenig eingebildet, doch schaut man in ihr Innerstes so erkennt man sie ist eine richtig liebenswerte junge Frau. Sie kann anpacken, ist sich für nichts zu schade.
Jason hat das Herz am richtigen Fleck. Er liebt Tiere, wenn er mit ihnen zusammen ist geht einem als Leser das Herz auf. Doch auch seine Familie und die Freunde sind ihm extrem wichtig.

Auch die Nebenfiguren sind der Autorin gut gelungen. Auch sie kann man sich gut vorstellen und sie passen alle samt richtig gut ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker. Man wird hier, je weiter man im Geschehen vorankommt, immer mehr ins Geschehen hineingezogen, kann sich ihm nicht entziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus mehreren Perspektiven. So bekommt man einen guten Einblick ins Geschehen und lernt die Charaktere noch zusätzlich richtig gut kennen.
Die Handlung ist eigentlich Teil einer Reihe. Man muss die Vorgänger aber nicht zwingend gelesen haben, da jeder Band hier in sich abgeschlossen ist. Ich selbst kenne nur Teil 1 und 2, hatte aber keinerlei Probleme hier im Geschehen zu folgen.
Mir gefiel sehr was ich hier gelesen habe. Es ist eine richtig tolle Geschichte mit viel Gefühl und auch so einigen prickelnden Szenen, die sich hier richtig gut einfügen. Es gibt aber einiges an Drama und Spannung. Die Mischung ist der Autorin wirklich super gut gelungen.
Von der Umgebung war ich ebenso richtig begeistert. Es wirkt alles so realistisch, so vorstellbar, man fühlt sich richtig heimisch in Melfort.

Das Ende ist, wie bereits angesprochen, in sich abgeschlossen. Der Schluss passt auch richtig gut zum Gesamtgeschehen, macht es schön rund. Man wird als Leser hier glücklich aus der Geschichte entlassen.

Insgesamt gesagt ist „High Heels, Cowboys & die Liebe“ von Ella Green ein richtig schöner Roman, der mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat.
Sehr gut dargestellte Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr schöner Stil der Autorin und eine Handlung, die eine richtig tolle Mischung aus Liebe, Drama und auch Spannung und so einigen prickelnden Szenen ist, haben mir hier richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin für ihr eBook!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.