Gelesen: „Three Millionaires – Micah“ von Nicola J. West

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2687.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 212 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


»Das genau bist du, Micah. Du willst sie reiten und dann auf ihr nach Nashville galoppieren. Wieder einmal ein Ziel erreichen, ohne dich selbst anzustrengen.«
Sienna ist beinahe im Musik-Himmel angekommen, als sie ohne Vorwarnung zusammenbricht und nichts mehr ist, wie es mal war.
Micah liebt es zu singen. Noch wichtiger aber ist dem Beinahe-Millionär seine Freiheit.
Über Monate tastet Sienna sich wieder ans Leben heran. Beständigkeit ist das Wichtigste auf ihrem Weg, aber kann ausgerechnet Micah ihr diese geben?
(Quelle: amazon)

Die Autorin Nicola J. West kannte ich bereits von anderen Geschichten. Nun durfte ich ihr neuestes Werk „Three Millionaires – Micah“ lesen und war entsprechend neugierig auf das, was mich hier erwarten würde.
Das Cover empfand ich gelungen und der Klappentext versprach mich tolle Lesestunden.

Die Charaktere dieser Geschichte sind der Autorin gut gelungen. Ich empfand sie als gut beschrieben und glaubhaft.
Sienna ist mit Leib und Seele Musikerin. Ihre Karriere befindet sich gerade auf dem Höhepunkt. Dann aber passiert das Undenkbare, ihr Körper gibt ihr ein Warnsignal und sie muss ins Krankenhaus. Ich mochte Sienna gerne, als sie dann irgendwann von ihrer Gesundheit in die Knie gezwungen wird, man kann sich als Leser richtig gut in sie hineinversetzen.
Micah lebt eher in den Tag hinein, er lebt sein Leben wie er es will. Auch er liebt die Musik, doch so erfolgreich wie Sienna ist er bei weiten nicht. Auch ihn mochte ich sehr gerne, er ist toll beschrieben.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die mir ebenfalls gut gefallen haben. Sie sind auch richtig gut beschrieben und passen sehr gut ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig, man kommt hier sehr gut durch die Geschichte hindurch und kann ohne Probleme folgen.
Die Handlung gefiel mir richtig gut. Sie hat mich sehr bewegt, hat einen realen, wirklich ernsten Hintergrund. Nicola J. West hat sich hier im normalen Leben inspirieren lassen und dies sehr gut ins Geschehen integriert. Es ist aber keinesfalls eine bedrückende Stimmung, die man hier vorfindet. Eher im Gegenteil, die Autorin zeigt hier immer wieder auf das es wichtig ist zu kämpfen.

Das Ende hat mich zufriedengestellt. Es passt wirklich ganz toll zum Gesamtgeschehen, schließt es ab und macht es rund. Mir hat es sehr gut gefallen.

Zusammengefasst gesagt ist „Three Millionaires – Micah“ von Nicola J. West ein Roman, der mich sehr mitgenommen hat.
Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich von der Idee und Umsetzung her sehr berührt hat, das sie doch auch ein schwieriges Thema anspricht und dem Leser zeigt, wie wichtig kämpfen ist, haben mich hier wirklich sehr überzeugt und wunderbar unterhalten.
Sehr zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.