Rezension

Gelesen: „Die Braut des Patriziers: Im Zauber der Lagune (Milanna 1)“ von Laura Gambrinus

12. November 2017

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1636 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 302 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1514219581
Verlag: Cumedio Verlag (4. Januar 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Teil eins der romantischen Venedig-Trilogie
Eine junge Frau, die bereits als alte Jungfer gilt … Ein reicher Patrizier, der dringend heiraten muss … Eine käufliche Geliebte, die den Schein wahren soll …
Venedig um 1650
Nach dem Tod ihres Vaters kehrt Milanna aus den Kolonien zurück und muss sich in die Obhut ihres Onkels begeben. Die junge Frau wird als lästiges Übel empfunden und schnell mit dem ihr unbekannten Davide Malipiero verheiratet.
Bald entwickelt Milanna Gefühle für ihren Mann, doch Davide scheint ihre Liebe nicht zu erwidern. Ein düsteres Geheimnis überschattet den wohlhabenden Patrizier.
Intime Bekenntnisse und pikante Enthüllungen – eine sinnliche Eroberung vor der faszinierenden Kulisse Venedigs um 1650 – fächern sich zu einer schillernden Geschichte auf, prickelnd und romantisch bis zur letzten Seite.
(Quelle: Homepage der Autorin)

Der Roman „Die Braut des Patriziers: Im Zauber der Lagune“ stammt von der Autorin Laura Gambrinus. Es ist der Auftaktband der „Milanna – Trilogie“ und es war gleichzeitig auch mein erster Roman der Autorin überhaupt.
Mich haben hier der Klappentext und das wirklich tolle Cover sehr angesprochen und so begann ich auch recht flott mit dem Lesen.

Die Charaktere hat die Autorin sehr gut gezeichnet. Ich konnte sie mir richtig gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen.
Milanna ist eine junge Frau. Sie ist nachdem ihr Vater gestorben ist nach Venedig zurückgekehrt, wo sie endlich heiraten soll. Sie ist eine kluge junge Frau, die alles aufmerksam beobachtet und zudem sehr leidenschaftlich ist. Ihr zukünftiger Ehemann ist auch immer noch bereit sie zu heiraten, auch wenn Milanna eigentlich viel zu wach ist als sich nur um Kinder und Haushalt zu kümmern. Sie hat es als Frau in der damaligen Zeit wirklich nicht einfach, doch Milanna schafft es sie selbst zu bleiben. Ihre Entwicklung im Verlauf der Handlung gefiel mir richtig gut.

Neben Milanna gibt es noch andere Charaktere, die mir ebenso gut gefallen haben. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf Milanna. Die anderen Figuren aber fügen sich gut ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir richtig gut. Es liest sich flüssig und flott, man kommt ohne Probleme durch das Geschehen hindurch, kann richtig gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Milanna. Hier schaut man als Leser quasi von oben herab auf das, was passiert. Somit wahrt man eine gewisse Distanz, ist Milanna aber dennoch immer nah und kann ihr gut folgen.

Die Handlung ist im 17. Jahrhundert angesiedelt und entführt den Leser ins damalige Venedig. Ich habe noch nicht so viele historische Romane gelesen, dieser hier zählt aber definitiv zu den sehr guten unter ihnen. Man kann sich die Atmosphäre der Zeit richtig gut vorstellen, Laura Gambrinus schafft es sie dem Leser einfach näherzubringen. Mich konnte die Spannung hier mitreißen. Immer wieder gibt es zudem Wendungen und Entwicklungen, die ich so nicht erwartet habe. Außerdem werden die Gefühle der Protagonistin gut eingebracht und man kann als Leser mitfiebern.
Als Kulisse hat sich die Autorin Venedig ausgesucht. Sie beschreibt alles sehr schön anschaulich, so dass man es sich als Leser sehr gut vorstellen kann.

Das Ende dieses ersten Bandes ist relativ offen gehalten. Ein paar Dinge sind geklärt, andere wiederum warten noch darauf. Ich bin sehr neugierig wie es wohl weitergehen wird.

Alles in Allem ist „Die Braut des Patriziers: Im Zauber der Lagune“ von Laura Gambrinus ein richtig guter Auftakt der „Milanna – Trilogie“.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und sehr abwechslungsreich empfand und deren Kulisse dem Leser sehr anschaulich nähergebracht wird, haben mich wirklich überzeugt und machen Lust auf mehr.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin für das zugesandte eBook!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.