Rezension

Gelesen: „Fast verlobt“ von Sandra Duminuco

14. November 2017

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1448 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 351 Seiten
Verlag: Forever (7. August 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook


Geraldin steckt in der Klemme. Um ihren Chef von sich zu überzeugen, muss sie unbedingt den Catering-Auftrag einer großen Firma an Land ziehen. Doch als sie dort ankommt, trifft sie auf Maximilian von Bergström, den Sohn des Geschäftsführers, der sie dem versammelten Firmenvorstand als seine Verlobte vorstellt. Geraldin ist völlig überrumpelt. Kurz darauf macht Maximilian ihr ein Angebot: Sie soll eine Zeit lang seine Verlobte spielen und so den Vorstand davon überzeugen, dass er verantwortungsbewusst genug ist, um die Firma zu übernehmen. Doch der junge Firmenerbe hat die Rechnung ohne Geraldins Widerspenstigkeit und ihr Temperament gemacht. Kein Wunder also, dass alles ganz anders kommt, als er es geplant hatte …
(Quelle: Forever)

Von der Autorin Sandra Duminuco kannte ich bisher noch keinen Roman. Ich durfte nun „Fast verlobt“ aus ihrer Feder lesen und war sehr gespannt darauf wohin mich die Reise hier wohl führen würde. Das Cover und der Klappentext machen auf jeden Fall neugierig.

Die hier auftauchenden Charaktere sind soweit gut gelungen. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und deren Handlungen ganz gut nachvollziehen.
Die beiden Protagonisten Geraldin und Maximilian mochte ich beide sehr gerne. Geraldin ist darauf bedacht ihren Job zu behalten, da sie ihn braucht. Von Maximilian will sie auch erst gar nichts wissen, dann aber unterbreitet er ihr das Angebot. Ich mochte Geraldins Temperament sehr gerne, auf mich wirkte sie authentisch und glaubhaft dargestellt.
Maximilian will zeigen, dass er verantwortungsbewusst ist, nur deshalb macht er Geraldin das Angebot. Er ist charmant und wirkte ebenso authentisch und sympathisch auf mich.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und locker zu lesen. Ich wollte eigentlich nur kurz reinlesen, wurde dann aber unweigerlich in den Bann der Geschichte gezogen und konnte nicht aufhören mit Lesen.
Geschildert wird das Geschehen hier abwechselnd aus den Sichtweisen von Geraldin und Maximilian. So ist man beiden Charakteren noch um einiges näher und lernt sie richtig gut kennen.
Die Handlung hier ist richtig klasse. Es gibt Spannung, Liebe und viele verschiedene Gefühle, die den Leser hier erwarten. Das Geschehen übt einen richtigen Lesesog aus, man kann sich ihr nicht entziehen.
Auch die hier beschriebenen Schauplätze gefielen mir richtig gut. Die Autorin hat es hier geschafft alles so anschaulich zu beschreiben, ich konnte sie mir vor dem geistigen Auge richtig gut vorstellen.

Das Ende hat mich zufrieden gestimmt. Ich empfand es als sehr passend, denn es macht das Geschehen rund und schließt es sehr gut ab.

Alles in Allem ist „Fast verlobt“ von Sandra Duminuco ein Roman, der mich von Anfang an richtig gepackt hat.
Vorstellbare sehr authentisch wirkende Charaktere, ein leichter sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfand, haben mir hier wunderbare Lesestunden beschert und mich absolut überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.