Blogtour | Buchvorstellung | Gewinnspiel

Buchvorstellung „Glasseelen“ von Tanja Meurer – Blogtour-Auftakt [Blogtour Tag 1]

20. November 2017

Hallo meine lieben Blogtour – Freunde,

ich heiße euch Herzlich Willkommen zum heutigen Blogtour – Auftakt unserer Tour zu

„Glasseelen“

von Tanja Meurer.

Ich hoffe ihr seid bereit für eine tolle, informative Tour zu diesem Mystery-Thriller.
Bereits morgen zieht unser Tourtross weiter zu Claudia. Dort erfahrt ihr mehr zum Thema „Wie erkennt man einen Serienkiller?“.

Den Tourplan könnt ihr hier nachlesen.

*************************************

Bei mir gibt es heute zum Anfang …

die Buchvorstellung

 

Als erstes fällt der Blick des Lesers auf

Das Cover:

Dieses Cover ist absolut genial. Das Gesicht nimmt hier alles ein, die Augen fallen dem Leser sofort ins Auge. Aber auch der rote Mund ist sehr auffällig. Dieses Cover passt ganz super zum Inhalt, das werdet ihr auch merken wenn ihr das Buch lest.

Die Eckdaten:
Taschenbuch: 424 Seiten
Verlag: Edition Roter Drache (18. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3946425313
ISBN-13: 978-3946425311

Weitere Informationen zum Buch findet ihr entweder bei Amazon oder beim Verlag.

Der Klappentext:
Vor Camilla und Theresa stürzt sich ein Mann vom Dach des Pergamonmuseums zu Tode. Seine Augen lösen sich in Staub auf, und aus seiner Hand rollen blutige Augäpfel sowie ein antikes Fernrohr. War es Selbstmord?
Theresa schwört, dass sie kurz zuvor auf dem Dach einen ungeheuren, missgestalteten Mann wahrgenommen hatte, der den Selbstmörder gestoßen hat. Dabei gibt es eine unheimliche Parallele zwischen dem vermeintlichen Selbstmörder und den Opfern eines Serienkillers, der in Berlin sein Unwesen treibt: herausgeschnittene Augen.
Obwohl sich Camilla und Theresa unter der Betreuung der Polizei in Sicherheit wähnen, nimmt der Serienkiller sie ins Visier, und wenig später verschwindet Theresa spurlos. Ist sie geflohen, weil sie sich von Andreas Grimm, dem ermittelnden Oberkommissar, bedrängt fühlte, oder wurde sie Opfer des Serienmörders? Camilla versucht, ihre Freundin auf eigene Faust zu finden und dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Mit dem Namen „Sandmann“ bekommt sie einen entscheidenden Hinweis, doch der Killer ist nicht leicht zu überlisten. Von Panik getrieben, gerät Camilla in die Unterwelt der Hauptstadt und stößt dort auf rätselhafte Menschen.
Tief unter der Stadt wird währenddessen eine ausgeweidete, augenlose Leiche einer Frau entdeckt – Theresa.
(Quelle: Edition Roter Drache)

Ein paar Gedanken zum Buch:
– Auftakt der „Schattengrenzen“
– interessante Charaktere
– facettenreich und vielseitig gezeichnet
– mitreißender Stil
– spannend, mysteriös ,aber auch ein wenig gruselig
– es gibt nicht nur Gut und Böse, auch ein dazwischen ist vorhanden
– die Novelle „Der Sandmann“ ist Grundidee

„Das Leben gerät aus den Fugen und setzt sich danach vollkommen anders zusammen. Was bislang wichtig war, ist unwichtig. Alles ordnet sich neu.“
(Quelle: „Glasseelen“, Seite 78)

 

Mein ganz persönliches Fazit:
Alles in Allem ist „Glasseelen“ von Tanja Meurer ein mitreißender Auftakt der Mystery – Thriller – Reihe „Schattengrenzen“.
Charaktere, die ich alle als sehr gut beschrieben und vielseitig empfand, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin, der den Leser mehr und mehr ins Geschehen zieht sowie eine Handlung, die spannend, mysteriös, gruselig und ja faszinierend gehalten ist, haben mich rundum begeistert und machen Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!

Meine gesamte Rezension könnt ihr hier nachlesen.

„Holzpüppchen dreh dich – Holzpüppchen dreh dich!“
(Quelle: „Glasseelen“, Seite 155)

 

Und seid ihr schon überzeugt?
Nein?
Dann hab ich hier noch eine Meinung einer Rezensentin von Lovelybooks für euch:
Der erste Band kann auch einzeln gelesen werden, aber das Ende hat mich doch sehr neugierig auf den nächsten Band gemacht!
Sehr spannend, mysteriös und schaurig!
Leseempfehlung!
4+ Sterne
(Quelle: clary999)

Bei Lovelybooks kann man sich auch noch bis einschließlich 26. November für die Leserunde bewerben.

*************************************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr:

Platz 1
„Glasseelen“, „Seelenlosen“ und „Schweiß und Blut“ (jeweils als signiertes Printexemplar)

Platz 2
„Glasseelen“ und „Seelenlosen“ (jeweils als signiertes Printexemplar)

Platz 3
„Glasseelen“ (signiertes Printexemplar)

Zu jedem Gewinn werden Goodies verschickt (u.a. mit selbstgemachtem Metall-Lesezeichen)

Um die Chance auf einen der Gewinne zu haben beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren!

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 26.11.2017!

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann unter www.netzwerk-agentur-bookmark.com.

Tagesfrage:

Wenn ihr euch das Cover und den Klappentext genauer anschaut, was denkt ihr erwartet euch in „Glasseelen“?
Wohin könnte sich die Handlung entwickeln?
Beschreibt eure Gedanken doch bitte in 2 bis 3 Sätzen!

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Only registered users can comment.

  1. Hallo und guten Tag,

    Wow…was für eine Covergestaltung mit Farbgebung
    als Grundbasis..Weiß =Farbe , der Reinheit, einem weiblichen und zudem auch noch schönen Gesicht mit knallrotbemalten Lippen, die denke ich mir…immer noch das pralle Leben in sich haben und
    dann nur noch die schwarzen Augenhöhlen, die mit etwas blaun angereichert zeigen vielleicht wollen……ja, meine Augen leben auch noch, auch wenn sie viel grausames und böses gesehen haben.

    Und dann dieser Klapptext, der irgendwie schon mal viel unheimliches, grausamtes , uns dem Leser vermittelt..

    Theresa verschwindet..in der Großstadt Berlin…vielleicht wird sie Opfer des Serienmörders, aber auf alle Fälle ihre Freundin Camilla will oder versucht ihre Freundin Theresa möglicherweise zu retten.

    Vielleicht zeigt dieses Cover jetzt schon mal welchen Seelenstriptease die Freundin Theresa möglicherweise vollführen muss um sich selber auf den möglichen Täter aufmerksam zu machen…

    LG..Karin…

  2. Das Cover finde ich sehr gelungen…. dieses maskenhafte Gesicht ohne Augen sieht schon sehr mysteriös aus und der Klappentext verspricht auf jeden Fall sehr viel Spannung…. ich mag solche Bücher, wo man beim Lesen das Atmen vergisst, weil es sooo unheimlich ist!

  3. Huhu,
    also mein Interesse ist jetzt definitiv geweckt 🙂

    Das Gesicht erinnert mich an eine Leiche in einer Leichenhalle. Nur die roten Lippen und das Makeup zeigen, dass die Frau einst voller Leben gewesen ist. Es hat etwas Düsteres an sich, doch es zieht meine volle Aufmerksamkeit auf sich. Fasziniert und schreckt gleichermaßen ab.

    Von dem Buch erwarte ich eine oder mehrere überraschende Wendungen, mit denen ich so nicht rechnen würde. Ein Weg in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele. Vielleicht ist alles ganz anders, als man es anfangs annimmt.

    Liebe Grüße

  4. guten morgen,
    das Cover ist sehr ansprechend und ich erwarte eine spannende Story über einen mysteriösen Serienkiller. Dieser hat in der Kindheit irgendwas schlimmes mit Puppen oder Masken erfahren und nun setzt dieser Killer beim töten eine Maske auf. So dass man seinen wahren Gesichtsausdruck nicht erkennen kann. Und gibt somit seinen Opfern den Anschein, seelenlos zu sein.

  5. Hallo,

    das Cover erinnert mich an eine Puppe und wirkt bedrohlich. Ich denke auf jeden Fall erwartet einen als Leser eine gruselig und spannende Geschichte, die einem beim lesen den Atem anhalten lässt.

    LG
    SaBine

  6. Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher. Die toten, seelenlosen Augen fallen sofort auf und auch der rote Mund. Din Frau auf dem Cover sieht wie eine Puppe aus. Vielleicht denkt der Mörder, dass die Frauen seelenlos sind und er sie in Puppen verwandeln will. Ich denke, dass es eine spannende Geschichte mit atemberaubenden Szenen ist.

  7. Hallo,
    Ich persönlich finde das Cover sehr gruselig, einprägend und absolut passend zum Klappentext.
    Auf mich wirkt es wie das Gesicht einer geschminkten Leiche oder einer Porzellan Puppe.

    Ich erwarte eine sehr spannende Geschichte, bei der man bis zum Schluss mitraten kann und wahrscheinlich doch dann falsch liegt.
    Ich erhoffe mir viele Wendungen und Herzrasen beim Lesen.

    Liebe Grüße Ira S von Book-SunShine
    irisch1094@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.