Gelesen: “Paper Passion: Das Begehren (Paper-Reihe 4)” von Erin Watt

Achtung:
Dies ist der 4. Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 956 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Piper ebooks (2. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook


Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?
(Quelle: Piper)

Nachdem ich die Teile 1 bis 3 der „Paper-Reihe“ geliebt habe stand für mich schnell fest auch „Paper Passion: Das Begehren“ aus der Feder von Erin Watt muss ich lesen.
Vom Cover her erkennt man schnell die Reihenzugehörigkeit und der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte.

Die Charaktere haben mir auch dieses Mal richtig gut gefallen. Im Mittelpunkt steht ja dieses Mal Easton Royal. Er war in den Vorgängern auch immer mit von der Partie und nach und nach hat er sich damals schon immer in mein Herz geschlichen. Nun also ein Buch mit seiner Geschichte. Ich kann sagen ich bin Easton total verfallen, er ist einfach Wahnsinn. Easton ist einerseits sehr chaotisch und irgendwie zieht er die Extreme an. Er ist aber auch ein richtiger Familienmensch und kann sehr einfühlsam sein. Ich mag ihn einfach total, daran wird sich wohl auch so schnell nichts ändern.
Hartley ist Eastons Gegenstück. Mir tat sie doch sehr leid, denn sie trägt so einiges mit sich herum. Sie ist es auch die bei Easton eine Veränderung bewirkt. Nicht sofort, es geht langsam aber stetig voran. Hartley lässt sich nicht so schnell auf Easton ein, genau das aber kennt er nicht und es reizt ihn.

Die anderen Charaktere, wie eben Eastons Familie, oder leider auch Felicity, die mir sehr auf den Keks ging, sind sehr gut gelungen. Ich habe mich wieder sehr wohl gefühlt.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen, die sich hinter Erin Watt verbergen, ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Ich war wieder vollkommen gefangen, bin förmlich durch das Buch gerast.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Easton. Genau das mochte ich so sehr an diesem Buch, endlich bekommt man einen besseren Einblick in Eastons Gedanken, er bekommt viel mehr Raum und Tiefe.
Die Handlung passt sehr gut zu den 3 Vorgängern. Ich habe sie ganz gespannt verfolgt, wollte ich doch wissen was aus Hartley und Easton wird. Es ist ein Auf und Ab, ich habe mitgefiebert und mitgelitten Easton Hartley locken sich immer wieder, die beiden zusammen sind echt der Hammer.
Los geht es hier ein wenig verhalten und ich gestehe, ich hatte Angst. Alles aber vollkommen unbegründet, denn nach ein paar Seiten war ich so gefangen, es war als wäre ich nie weggewesen.
Je näher das Ende kam desto schneller las ich. Ich musste wissen wie es ausgeht.

Und nun ja, das Ende dann ist sowas von fies. Dieser Cliffhanger geht absolut gar nicht. Dieses Drama, wie soll ich das denn nun aushalten bis zu Band 5? Diese Zeit wird definitiv hart und ich hoffe einfach, dass es nicht ganz so kommt wie es sich hier andeutet.

Abschließend gesagt ist „Paper Passion: Das Begehren“ von Erin Watt ein 4. Teil der „Paper-Reihe“ der den Vorgängern in nichts nachsteht.
Vorstellbare authentische Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil sowie eine Handlung, die mich mitfiebern ließ und der ich super gespannt und sehr rasant gefolgt bin, haben mich wunderbar unterhalten und echt begeistert.
Unbedingt lesen!

 

 

Rezension Teil 1
“Paper Princess: Die Versuchung”

Rezension Teil 2
“Paper Prince: Das Verlangen”

Rezension Teil 3
“Paper Palace: Die Verführung”

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.