Gelesen: „Weltenbrand: Das Erbe des Blutadels“ von Danara DeVries

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 746.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 426 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Facebook
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Als Mitarbeiterin eines renommierten Sicherheitsdienstes ist Claire Esterbrooks den Umgang mit gefährlichen Individuen gewohnt. Ihr selbstsicheres Auftreten imponiert Daniel Kirby, so dass er sich zu einem heißen Flirt hinreißen lässt. Ein Kuss allerdings macht sie zur Zielscheibe eines übermächtigen Magiers.
Im Kampf um ihr Leben entdeckt sie bislang verborgene Fähigkeiten, die sie gleichsam faszinieren wie auch ängstigen. Daniel und seine Begleiterin scheinen zudem die Einzigen zu sein, die ihr gegen den mörderischen Zauberer helfen können. Claire ist gezwungen, ihre Hilfe anzunehmen, obwohl sie instinktiv spürt, dass weder Daniel noch seine Begleiterin von dieser Welt sind.
Doch alles Training scheint vergebens, denn die Angriffe werden immer rücksichtsloser, und Claire und Daniel läuft die Zeit davon …
Rasantes Urban-Fantasy-Abenteuer mit einer Prise Romantik!
Band 1 der WELTENBRAND-Reihe
(Quelle: amazon)

Mit „Weltenbrand: Das Erbe des Blutadels“ ist das Debüt von Danara DeVries erschienen. Angesprochen von Cover und tollen Klappentext war schnell klar, dieses Buch ist genau nach meinem Geschmack. Also habe ich auch flott mit dem Lesen begonnen.

Die vorkommenden Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Auf mich wirkte sie vorstellbar und gut beschrieben. Ihre Handlungen waren zu jeder Zeit verständlich und nachvollziehbar.
Daniel und Claire sind die beiden Protagonisten dieser Geschichte hier. Jeder von ihnen hat ganz eigene Ecken und Kanten, ich mochte sie total gerne. Immer wieder habe ich mich dabei erwischt das ich mit ihnen mitgefiebert habe, denn ich musste einfach wissen ob aus ihnen was wird.

Doch nicht nur die Protagonisten sind gelungen, auch die Nebenfiguren hat Danara DeVries sehr gut gezeichnet. Jeder von ihnen hat einen Platz im Geschehen, bringt ganz eigene Dinge mit hinein.

Vom Schreibstil der Autorin war ich sehr angetan. Danara DeVries schreibt sehr flüssig und mitreißend. Sie hat es bereits nach kurzer Zeit geschafft mich in ihren Bann zu ziehen und an die Seiten zu fesseln.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. Somit bekommt man verschiedene Einblicke und lernt alle Seiten gut kennen.
Die Handlung hat wirklich alles was das Leserherz begehrt. Hier gibt es Spannung, Liebe und viele Emotionen. Man lernt hier alles richtig gut kennen und kann es nachvollziehen. Immer wieder tauchen Wendungen auf, die nicht vorhersehbar sind. Langeweile kommt hier wirklich keine auf.
Nebenher gibt es noch einen tollen Einblick in die skandinavische Mythologie, war ich persönlich sehr interessant fand. Die geschaffene Welt ist anschaulich und bildhaft beschrieben, an findet sich hier als Leser sehr gut zurecht.

Das Ende ist ziemlich offen gehalten. Es ist jetzt kein Cliffhanger, dennoch aber will ich unbedingt wissen wie es im zweiten Teil weitergeht.

Zusammengefasst gesagt ist „Weltenbrand: Das Erbe des Blutadels“ von Danara DeVries ein richtig toller Auftakt, der mich vollkommen in seinen Bann ziehen konnte.
Vorstellbare Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend gehalten ist und viele verschiedene Emotionen beinhaltet und in der man auch interessante Dinge der skandinavischen Mythologie erfährt, haben mich hier wirklich begeistert und machen Lust auf mehr.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin für das eBook und die Leserunde!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.