Gelesen: “Drachenblut: Welt der Elemente 1” von Alexis Snow

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 6329 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Sprache: Deutsch

Schon ihr ganzes Leben lang ist Lea anders als ihre Mitmenschen.
Von ihren Mitschülern wird sie gemobbt und Zuhause steht sie stets im Schatten ihres Zwillingsbruders. Wieso sie nirgend reinzupassen scheint, weiß sie nicht – bis der geheimnisvolle Niklas auftaucht und ihr eröffnet, dass in ihr ein uraltes magisches Erbe schlummert. Denn Lea ist eine Feuerelementare.
Diese Tatsache eröffnet ihr nicht nur eine ganz neue Welt, sie trifft auch Gleichgesinnte und fühlt sich endlich nicht mehr als Außenseiterin. Doch ihre Gabe hat nicht nur gute Seiten. Während ihrer Ausbildung kommt sie einem düsteren Geheimnis auf die Spur, das sie schließlich vor eine schwere Entscheidung stellt: ihr neues Leben oder der Mensch, der ihr am meisten bedeutet?
(Quelle: amazon)

Der Young Adult-Fantasy Roman „Drachenblut“ stammt von der Autorin Alexis Snow. Es ist ihr Debütwerk, auf das ich ganz besonders gespannt war. Das Cover gefiel mir richtig gut und der Klappentext machte mich sehr neugierig. Daher habe ich mich auch ganz schnell ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat Alexis Snow sehr gut beschrieben. Sie alle wirkten auf mich vorstellbar und sehr gut beschrieben.
Lea, die mit vollständigen Namen Aileana heißt, war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Eigentlich ist sie ein ganz normales Mädchen, mit ganz alltäglichen Problemen. In der Schule gibt es immer wieder Situationen in denen sie gemobbt wird. Dann aber ändert sich Leas Leben von einem auf den anderen Tag. Ihr Geheimnis aber muss sie geheimhalten, was Lea unheimlich schwer fällt. Im Verlauf der Handlung entwickelt sich Lea immer weiter, sie wird immer stärker und selbstbewusster.
Louisa ist Leas beste Freundin und Seelenverwandte. Die beiden kennen sich schon ewig, sie sagen sich eigentlich alles. Bis Louisa merkt das sich Lea verändert.
Chris ist Leas Zwillingsbruder. Auch er gefiel mir richtig gut, er kümmert sich sehr schön um seine Schwester, ist auf ihr Wohl bedacht.

Neben diesen genannten Figuren gibt es noch andere Charaktere, die sich sehr gut in die Geschichte einfügen. Es sind aber nicht nur Gute, auch Böse finden sie unter ihnen. Jeder von ihnen hat ganz eigene Dinge, die Mischung ist wirklich gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. Alexis Snow schreibt zudem leicht und sehr gut zu verstehen. Ich bin absolut flott durch die Geschichte gekommen, war richtig gehend gefangen in der Geschichte.
Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven von Lea und Louisa. Alexis Snow hat hierfür die personale Erzählweise verwendet. Man schaut von oben auf das Geschehen hinab, behält einen guten Überblick, bekommt aber dennoch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der beiden Mädchen.
Die Handlung empfand ich persönlich als sehr interessant und spannend. Es geht recht harmlos los, dann aber legt das Tempo merklich zu, es wird fantastisch und auch mysteriös. Gemeinsam mit Lea entdeckt man die Elemente, erfährt was es damit auf sich hat. Diese Idee gefiel mir richtig gut, Alexis Snow hat hier alles nachvollziehbar ins Geschehen integriert.
Es gibt aber auch Romantik in der Handlung. Es sind zwar nur vereinzelte Szenen, diese fügen sich aber richtig gut ins Geschehen mit ein.
Die Kulisse mit der Stadt Köln ist mehr als klasse. Man merkt die Autorin weiß genau wovon sie hier schreibt, sie kennt die Orte, beschreibt sie anschaulich und somit vorstellbar.

Das Ende ist in gewisser Weise schon abgeschlossen, irgendwie zumindest. Hier findet sich aber noch jede Menge Potential, offene Dinge, die nach einer Fortsetzung schreien.

Alles in Allem ist „Drachenblut (Welt der Elemente 1)“ von Alexis Snow ein Debüt und Auftaktband der mich vollkommen gefangen nehmen konnte.
Sehr gut dargestellte glaubhaft wirkende Charaktere, ein flüssig zu lesender leichter Stil der Autorin und eine Handlung, die mich mit Spannung, einer tollen Idee und der vorstellbaren Kulisse richtig begeistert hat, haben mir hier wundervolle Lesestunden beschert und machen unweigerlich Lust auf mehr.
Für mich ein Highlight!
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.