Gelesen: “Black Heart 02: Das Lachen der Toten” von Kim Leopold

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 228.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 110 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


„Im ganzen Land hatte Mikael nach der einen Hexe gesucht, die dazu imstande sein würde, den Fluch des Königs zu brechen. Was er schließlich in Freya fand, war nicht das, was er erwartet hatte. Doch sie begleitete ihn nach Christiania, denn am Hof des Königs sollte sie lernen, ihre magischen Fähigkeiten zu benutzen, um so den König zu heilen …“
Alex führt seine neue Schülerin Louisa in eine Welt der Magie und zeigt ihr, wie sie ihre Kräfte benutzen kann. Dabei kommen sie sich unweigerlich näher, doch es ist nichts mehr verboten als eine Beziehung zwischen Wächtern und Hexen …
(Quelle: amazon)

Nachdem ich den ersten Teil der „Black Heart – Reihe“ von Kim Leopold gelesen und für sehr gut befunden hatte, war ganz schnell klar, ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht.
Nun ist „Black Heart 02: Das Lachen der Toten“ erschienen und ich war extrem gespannt darauf wie es wohl weitergehen würde. Das Cover gefiel mir auch dieses Mal richtig gut und der Klappentext machte mich einfach schrecklich neugierig.

Bei den Charakteren gibt es hier ein Wiedersehen mit guten Bekannten. Man verfolgt ihre Wege also weiter.
Louisa und Freya mochte ich erneut super gerne. Mir gefällt wie sie sich im Verlauf entwickeln, es ist alles nachvollziehbar und verständlich.
Azalea gefiel mir ebenso richtig gut. Man fühlt sich als Leser ganz schnell mit ihr verbunden, ihre Art macht es einem aber auch nicht schwer.
Alex und Mikael sind auch wieder mit von der Partie. Kim Leopold hat beide sehr gut gezeichnet, man kann sie sich vorstellen, von ihrer sympathischen Art und Weise.
Die Mischung der Figuren ist richtig klasse. Hier findet jeder Leser jemanden, mit dem man sich ganz besonders verbunden fühlt.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach richtig klasse. Kim Leopold schreibt einfach total flüssig und leicht, man fliegt auch hier wieder total durch die Seiten.
Es gibt hier, genau wie bereits im ersten Teil 1 auch schon, wieder verschiedene Erzählstränge. Als Leser erhält man so wieder einen umfassenden Einblick, die Geschichte wird vielsichtig und komplex, ohne dass man den Überblick verliert.
Von der Handlung war ich auch im zweiten Teil wieder sehr begeistert. Es geht spannend zu, man ist als Leser gefangen in dieser Geschichte. Neben Spannung gibt es aber auch wieder Romantik, diese fügt sich ganz wunderbar ins Geschehen ein. Man merkt hier richtig wie viel Liebe die Autorin in ihre Geschichte gesteckt hat.

Das Ende ist ganz gemein. Den Leser erwartet hier ein ganz böser Cliffhanger. Zum Glück erscheint Ende Dezember bereits Band 3, die Zeit bis dahin ist glücklicherweise nicht ganz so lange.

Kurz gesagt ist „Black Heart 02: Das Lachen der Toten“ von Kim Leopold eine Fortsetzung, die ganz locker mit dem ersten Teil mithalten kann.
Sehr gut dargestellte Charaktere, die man rasch lieb gewinnt, ein leichter und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfand und in der man auch eine gute Portion Romantik vorfindet, haben mir tolle Lesestunden beschert und machen neugierig auf Teil 3.
Absolut zu empfehlen!

 

Rezension Band 1
“Black Heart 1: Ein Märchen von Gut und Böse”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.