Aktion | Blogtour | Gewinnspiel

Model Scouting – Das sollte man beachten – Blogtour „Hässliches Entlein war gestern“ [Blogtour Tag 3]

6. Dezember 2017

Hallöchen ihr Lieben Blogtour – Leser,

ich heiße euch Willkommen zum heutigen 3. Tag unserer Blogtour zu

„Hässliches Entlein war gestern“

von Kera Rachel Cook.

Bisher habt ihr bei unserer Tour schon etwas über das Buch und seine Autorin erfahren. Gestern erst gab es bei Rachel ein wirklich tolles Interview mit Kera Rachel Cook.

Morgen geht es dann weiter bei Bianca weiter. Dort gibt es mehr zum Thema „Essstörungen“.

****************************

Ich möchte mich heute mit dem Thema

Model Scouting – Das sollte man beachten

befassen.

Model zu werden ist ja ein großer Traum von vielen jungen Mädchen. Doch es gibt einige Dinge, die man dabei unbedingt beachten sollte. Sonst wird es nichts mit diesem Job.

Für Deutschland gibt es einige Richtlinien, durch die man seriöse Modelagenturen erkennt.

Als erstes sollte man sich die Homepage der Agentur genauer anschauen. Finden sich dort Ansprechpartner? Ist die Seite professionell aufgebaut? Außerdem sollte man auf der Homepage keine Versprechungen finden, die gar nicht einhaltbar sind.

(Bildquelle: Pixabay)

Die wichtigsten Modelagenturen sitzen übrigens in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart. Es gibt zudem einen Verband lizensierter Modelagenturen (VELMA).

Wenn die Homepage überzeut hat, sollte man sich anschauen wie man sich bei der Agentur melden kann. Seriöse Modelagenturen laden dazu ein eine E-Mail zu ihnen zu schicken, die Fotos (meist mindestens 2 Stück) und eine Bewerbung enthalten sollte. Darufhin kann dann ein Gespräch bzw. ein Casting erfolgen.
Wichtig ist hier auch, wer unter 18 ist braucht das Einverständnis der Eltern!
Wenn ihr die Agentur telefonisch erreicht und diese euch dann dort bereits versprechen ihr werdet in die Kartei aufgenommen, solltet ihr hellhörig werden.

Wenn ihr es geschafft habt und in die Kartei aufgenommen werdet sollte dafür keine Aufnahmegebühr fällig werden. Auch für Setcards sollte vorab keine Zahlung erfolgen.
Auch hier gilt wieder Versprechungen, das ihr groß rauskommt oder das ihr besonders für den Laufsteg geeignet seid, sind unseriös.

(Bildquelle: Pixabay)

Wenn eine Modelagentur nur auf Flugblättern oder ähnlichen für sich wirbt und es gibt hier dann nur eine Telefonnummer solltet ihr lieber die Finger von lassen. Das ist dann meist eine unseriöse Agentur.

Übrigens haben die seriösen Agenturen alle ähnliche Anforderungen, da solltet ihr auch drauf achten.

Wenn ihr diese Tipps ein wenig beachtet kommt ihr eurem Traum mit Sicherheit einen Schritt näher.

(Informationsquellen: www.pixolum.com & www.jolie.de)

****************************

Das Buch:

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 25749.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 236 Seiten
Verlag: choose love (15. Juli 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon

Klappentext:
#ichoosetolovemyself
Was macht man, wenn der Model-Scout einer der größten deutschen Agenturen einem seine Karte gibt? Man vereinbart einen Termin und überredet Mutti, mit einem nach München zu fahren. Unzählige ambulante Therapien, zwei Klinikaufenthalte und eine überwundene Essstörung später merkt man dann, dass das große Glück nicht auf den Laufstegen dieser Welt zu finden ist…
Die ehemalige Germany’s Next Topmodel-Kandidatin und international erfolgreiches Plus-Size-Model Kera Rachel Cook erzählt offen und bewegend von ihren Erfahrungen in einer Welt, in der menschliche Werte hinter Oberflächlichkeiten verschwinden und man immer nur so viel wert ist wie der nächste Job. Gnadenlos ehrlich schreckt sie nicht davor zurück, den Leser auch zu ihren dunkelsten Momenten mitzunehmen. Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die sich von schweren Schicksalsschlägen nicht beirren lässt, sondern auch in scheinbar ausweglosen Situationen genug Mut und Hoffnung in sich findet, ihren Weg weiterzugehen. Ihr Ziel: die Liebe – zu sich selbst und zum Leben.
(Quelle: amazon)

****************************

Das Gewinnspiel

Platz 1
#ichoosetolovemyself Bio Hoodie Woman (Farbe (grau, blau, schwarz, mint, hellrot) und Schriftfarbe (pink, blau, orange) nach Wahl) im Wert von 48,99 € & 1 signiertes Buch „Hässliches Entlein war gestern“

Platz 2
1 choose love Tasse (schwarz) im Wert von 16,99 € & 1 signiertes Buch „Hässliches Entlein war gestern“

Platz 3
1 signiertes Buch „Hässliches Entlein war gestern“

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren.

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 10. Dezember 2017!

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com .

Tagesfrage:

Habt ihr eigentlich schon mal mit dem Gedanken gespielt Model zu werden?
Wenn ja, hat es geklappt?
Wenn nein, könntet ihr es euch vorstellen?
Beschreibt eure Gedanken doch bitte ganz kurz!

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

 

 

Only registered users can comment.

  1. Hallo und guten Tag,

    nun sagen wir mal so…..ich bin nicht ab 1, 80..habe deshalb auch keine langen, schlanke Beine,
    keine mandelförmige Augen oder gar sonst eine auffällige Augenfarbe…ich bin ganz normal.

    Und deshalb habe ich mir auch noch nie Gedanken um dieses Thema gemacht..O.K.

    Schönen Abend ..LG..Karin..

  2. Hatte ich auch mal probiert und mir privat nen Fotograf daheim eingeladen! War natürlich nen Reinfall und meine Bedingungen beim Shooting wurden schon probiert mir wegzureden,denn ich hatte damals Fotos machen lassen wollen für die Interessenten Richtung Dark/Gothic/Metal Klamotten für Zeitschriften und so. 🙂 Nichts mit von wegen nen bissel freizügiger und so 😛

    VLG jenny

  3. Hallo und vielen Dank für diesen interessanten Blogtour-Tag! Nein, ich habe nicht mit dem Gedanken gespielt, Model zu werden. Ich wollte Erfolg haben, mit Dingen, die ich gut kann, die mir besonders gut liegen, nicht aber mit meinem bloßen Äußeren. Außerdem zieht mich die Modelwelt nicht an. Ich glaube nicht, dass ich dort glücklich geworden wäre.

    Liebe Grüße
    Katja

  4. Also ich wollte schon alles mögliche werden… Reitlehrerin, Schauspielerin, Polizistin, Autorin. Zum Glück hat es mit letzterem dann geklappt und ich bin nie auf den Model-Trip gekommen. Denn wenn ich das wäre, wäre mir das gleiche passiert wie Kera. Na ja, dafür bin ich wohl zum Glück zu klein!

  5. Huhu 🙂

    Ich habe definitiv nie darüber nachgedacht, da ich nicht einmal annähernd an die idealen Maße heran komme und mich ungerne fotografieren lasse. Aber es gibt definitiv Models, deren Bilder ich wirklich mag. Z. B. Die Models von Feist Brautmoden. Auch gerne mal düsterer. Abgedreht und völlig anders. Ebenso Curvy Models. Ich schaue mir gerne Bilder von normalen Menschen an,, die so wie sie sind, einfach eine mega Ausstrahlung haben 🙂 Dafür fehlt es mir glaube an Selbstbewusstsein 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.