Gelesen: “Call it magic 4: Vampirblues” von Cat Dylan

Achtung:
Dies ist Teil 4 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1730.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (30. November 2017)
Sprache: Deutsch


**Auch Vampire haben ein Herz zu verlieren…**
Es ist nun fünfundzwanzig Jahre her, dass Kion durch einen unglücklichen Bindungszauber das Herz gebrochen wurde. Für einen über ein Jahrhundert lebenden Vampir sollte das nur ein Tropfen auf den heißen Stein der Zeit sein, doch Kion hat den Verlust seiner großen Liebe bis heute nicht verkraftet. Seitdem meidet er Schottland wie die Pest. Bis ihn seine beruflichen Wege doch wieder in den hohen Norden führen und er die Bekanntschaft mit der Vampirin Tuesday macht. Tuesday hat als Detektivin nicht nur ein Händchen dafür, hinter die Geheimnisse anderer Wesen zu kommen, sie hat der Liebe auch schon lange abgeschworen. Dennoch kann sie nichts dagegen tun, dass ihr bei der Begegnung mit dem imposanten Mann im James-Dean-Look schlagartig die Knie weich werden…
(Quelle: Dark Diamonds)

Bisher haben mir die ersten 3 Teile der „Call it magic“ – Reihe aus der Feder von Cat Dylan richtig gut gefallen. Nun ist „Call it magic 4: Vampirblues“ aus ihrer Feder erschienen und ich war richtig gespannt auf das, was mich hier erwarten würde.
Das Cover passt perfekt zu den drei anderen Teilen und der Klappentext machte mich sehr neugierig.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin sehr gelungen. Sie sind zum Teil auch richtig gut bekannt aus den Teilen 1-3.
Kion wurde bereits im 3. Band erwähnt, da erfuhr man bereits ein wenig über ihn. Hier nun also seine Geschichte und das was sich hinter dem Vampir wirklich verbirgt ist echt klasse. Kin ist witzig und sehr charmant, er ist eine sehr starke Persönlichkeit. Eigentlich ist Kion eher ruhig, es gibt aber durchaus auch Momente, wo er aus der Haut fährt.
Tuesday ist der weibliche Gegenpart. Sie ist eine starke Vampirin und von Beruf Privatdetektivin. Tuesday hat viel Sarkasmus im Blut, sie ist aber auch sehr sympathisch, stark und gefühlvoll.

Doch nicht nur die Protagonisten sind der Autorin gelungen, auch die Nebenfiguren haben es mit angetan. Hier gibt es auch immer wieder ein Wiedersehen mit bereits guten Bekannten.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Ich bin leicht und locker durch die Seiten gekommen und konnte wirklich ohne Probleme folgen.
Die Handlung hat mich echt gepackt. Man sollte aber die Vorgängerteile gelesen haben, nur dann werden die Zusammenhänge auch wirklich klar.
Ich empfand diesen 4. Teil als wirklich gelungen. Es geht spannend zu, das Geschehen hält so einiges bereit. Langweilig wird hier mit Sicherheit nicht, eher im Gegenteil. Ich bin durch die Handlung gerauscht, sie ist vielseitig und immer wieder gibt es Wendungen, die mich überrascht haben.

Das Ende empfinde ich persönlich als richtig toll. Mir hat es zufriedengestellt, es passt und macht alles wirklich rund. Ich bin jetzt schon gespannt auf Teil Nummer 5.

Alles in Allem ist „Call it magic 4: Vampirblues“ von Cat Dylan ein 4. Teil, der mich wirklich begeistern konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe und deren Wendungen mich immer wieder überraschten, haben mir hier richtig tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

 

Rezension Band 1
Call it magic: Nachtschwärmer

Rezension Band 2
Call it magic: Feentanz

Rezension Band 3
Call it magic: Wolfsgeheimnis

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.