Gelesen: „Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder“ von Jennifer Alice Jager

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2067.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 313 Seiten
Verlag: Impress (7. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Impress bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


Ein absolut berauschendes Wintermärchen von der Bestsellerautorin Jennifer Alice Jager

**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**
Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…
(Quelle: Impress)

Bisher war ich von den Büchern von Jennifer Alice Jager immer wieder aufs Neue fasziniert. Nun ist mit „Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder“ erschienen und ich war richtig gespannt darauf, was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover und der Klappentext versprachen mir auf jeden Fall sehr viel, also habe ich mich auch schnell ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und von den Handlungen her gut nachvollziehen.
Prinzessin Fantaghiro war mir sehr sympathisch. Sie wirkte auf mich sehr normal, hat es nicht so mit Kleidern und die Aussicht mal einen Prinzen zu heiraten versetzt sie auch nicht unbedingt in Höhenflüge. Lieber möchte sie frei sein und ihr Leben selbst bestimmen. Sie ist vielleicht ein wenig stur und eigensinnig, doch gerade das gefiel mir an ihr sehr gut.
Ihr Vater versucht ihr Grenzen zu stecken. Er erkennt ihr mal eben den Prinzessinnentitel ab und zwingt sie so zum arbeiten. Es mag vielleicht etwas hart sein von ihm, man kann ihn aber als Leser verstehen. Er denkt an sein Land, daran was das Beste dafür ist.

Neben diesen beiden gibt es noch andere Charaktere, die sich gut  ins Geschehen einfügen. Man lernt sie als Leser gut kennen, so beispielsweise Fantaghiros Schwestern oder auch den König des verfeindeten Reiches, und kann sie nach und nach immer besser einschätzen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr märchenhaft gehalten. Man kann als Leser sehr gut folgen und alles nachvollziehen.
Die Handlung hat mich richtig gut unterhalten. Es geht recht spannend zu, man weiß eigentlich nie wirklich was als Nächstes passieren wird. Immer wieder tauchen Wendungen auf, die das Geschehen in eine neue Richtung lenken, es kommt immer unvorhersehbar.

Je näher das Ende kommt desto temporeicher wird die Handlung. Er kurz vorher erfährt man als Leser wie es ausgehen wird.
Der Schluss hat mich sehr überzeugt. Ich bin zufrieden damit, er passt sehr gut und macht das Geschehen letztlich rund.

Zusammengefasst gesagt ist „Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder“ von Jennifer Alice Jager eine Märchenadaption, die mir sehr gut gefallen hat.
Vorstellbare Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich persönlich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mich begeistert und ganz wunderbar unterhalten.
Sehr empfehlenswert!

 

Ein Kommentar

  1. Oh auf diese Rezension war ich sehr gespannt, da ich die Filme damals geliebt habe.
    Die Interpretation von Jennifer Alice Jager klingt unglaublich gut. Deine Rezi ist sehr lobend.
    Schade, dass es das Buch nur als EBook gibt. Ich habe nämlich keinen ?

    Danke für deine Meinung. Ich hatte mich vorab schon sehr darauf gefreut.

    Liebe Grüße
    Ulrike

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.