Gelesen: “Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins (Band 1)” von Ewa A.

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1639.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 242 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (21. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch


Ein Zeitsprung, der eine junge Frau direkt ins Jahrhundert der Fürsten und Ritter führt

**Über eine Liebe, die alles überdauert**
Als die junge Cafébesitzerin Esther beim Umgraben ihres Gartens einen historischen Sonnenarmreif findet, ahnt sie nicht, dass sie gerade ihr Schicksal in den Händen hält. Kurze Zeit später befindet sie sich plötzlich im tiefsten Mittelalter, in der falschen Kleidung und definitiv nicht mit der richtigen Währung in der Tasche. Ihr bleibt nur eins übrig: den beim Sprung verlorengegangenen Armreif wiederfinden und bis dahin – nicht auffallen. Für Letzteres scheint es jedoch schon zu spät zu sein. Denn sie hat bereits das Interesse des jungen Grafen Nickolas geweckt… Mit einem Schlag ist Esthers Leben nicht mehr so einfach und gewiss nicht mehr vorhersehbar.
(Quelle: Dark Diamonds)

Ewa A. ist eine Autorin, die ich bereits von anderen Geschichten her kannte. Nun also ist mit „Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins“ der erste Band ihrer neuen Reihe erschienen. Ich war ja richtig gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover und auch der Klappentext sprachen mich direkt an und so habe ich mich dann auch recht flott ans Lesen gemacht.

Die auftauchenden Charaktere empfand ich als sehr gut beschrieben. Auf mich wirkten sie vorstellbar und glaubhaft, ich konnte ihre Handlungen richtig gut nachvollziehen.
Esther empfand ich als sympathisch gezeichnet. Sie ist die Betreiberin eines Cafés und zum Teil fährt sie auch mal richtig aus ihrer Haut. Zudem ist sie sehr selbstbewusst und schafft es nach einiger Zeit sich auch in fremden Situationen anzupassen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, das gefiel mir richtig gut.
Nickolas ist ein Graf, der seine Eltern recht früh verloren hat. Auch ihn empfand ich als sympathisch dargestellt. Esther übt auf ihn eine gewisse Anziehung aus, wobei er aber eigentlich andere Absichten hat. Nickolas ist sehr loyal und pflichtbewusst, außerdem ist er Neuem gegenüber ziemlich aufgeschlossen.

Nicht nur die beiden Protagonisten haben mir gut gefallen, auch die Nebenfiguren sind gut gelungen. Hier findet man als Leser recht schnell jemanden, den man eher mag als andere.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Man findet als Leser sehr schnell in die Geschichte hinein und kann sich richtig gehend fallen lassen.
Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil aus Sicht von Esther. Ab und an kommt auch Nickolas zu Wort, was mir sehr gut gefiel. Man lernt so beide sehr gut kennen und kann sie noch viel besser einschätzen.
Die Handlung konnte mich richtig überzeugen mit ihrer Mischung aus Fantasy, Liebe und den historischen Passagen. Es passt alles wunderbar zusammen, ergänzt sich super. Hinzu kommt so einiges an Spannung, mich hat diese total ans Buh gefesselt. Immer wieder tauchten hier Wendungen auf, die mich schon richtig überrascht haben. Hier hat Ewa A. wirklich gute Arbeit geleistet.

Das Ende empfand ich als sehr gut, mich hat es wirklich überrascht. Das Gute ist es werden auch Zusammenhänge näher erläutert und aufgekommene Fragen beantwortet. Somit verlässt man das Buch als Leser mit einem richtig guten Gefühl.

Kurz gesagt ist „Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins (Band 1)“ von Ewa A. ein gelungener Auftakt der Reihe, der mich gefangen genommen hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich persönlich als spannend und sehr faszinierend empfunden habe, haben mir hier wirklich ganz tolle Lesestunden beschert und mich rundum begeistert.
Absolut zu empfehlen!

 

 

1 Kommentar zu „Gelesen: “Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins (Band 1)” von Ewa A.“

  1. Hallo Manja,

    ich finde das Buch auch absolut genial und freue mich schon sehr auf Band 2 :D. Zum Glück befindet sich dieser schon auf meinem Reader ^.^

    Ich habe deine Rezension unter meiner bei der Unterüberschrift „Weitere Meinungen zu dem Buch“ verlinkt.

    Zur Rezension

    Alles Liebe,
    Tina
    von Tianas Bücherfeder

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.