Gelesen: “Wenn die Nacht Träume regnet (Teil 1)” von Mirjam H. Hüberli

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1733.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 136 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Sandkastenheld – Schicksalswink – Liebesglück

Chloe spürt es beim ersten Blick in diese unvergleichlichen Himmelsaugen: Ihr Leben hat sich verändert. Ja, die Welt dreht sich langsamer, wenn Davis in ihrer Nähe ist.
Doch gerade, als sie ihm endlich näherkommt, verschwindet Davis überraschend. Trotzdem kann sie ihn nie ganz vergessen.
Als sie nach einem tragischen Unfall mit ihrem geliebten Pferd plötzlich eine Gummiente im Krankenzimmer vorfindet, kann das nur eines bedeuten: Davis war hier. Schließlich verbindet die beiden eine gewisse Gummienten-Theorie …
(Quelle: amazon)

Mirjam H. Hüberli ist eine Autorin von der ich bereits andere Romane gelesen habe. Nun ist ihr neuestes Werk „Wenn die Nacht Träume regnet“ erschienen. Hierbei handelt es sich um den ersten Teil ihrer neuen Reihe.
Mich hat der Klappentext hier sehr neugierig gemacht und das Cover ist einfach ein Traum. Also habe ich das Buch auch zügig gelesen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin wirklich richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir alle vorstellen, sie wirkten lebendig und glaubhaft auf mich.
Chloe mochte ich auf Anhieb total gerne. Sie ist doch sehr schüchtern, traut sich kaum aus sich heraus. Sie ist auch der Meinung, dass sie nicht unbedingt die Schönste ist, daher ist Choe eben so zurückhaltend. Auf mich wirkte sie einfach absolut sympathisch und richtig gut beschrieben.
Davis ist eher ein geheimnisvoller Kerl. Er ist ziemlich undurchsichtig, doch gerade das macht ihn interessant, für den Leser und ganz besonders auch für Chloe.

Auch die Nebenfiguren sind der Autorin wirklich gut gelungen. Sie fügen sich ganz wunderbar ins Geschehen ein, haben einen ganz besonderen Platz. In Erinnerung bleibt hier mit Sicherheit Emma, Chloes Freundin. Sie ist nicht unbedingt die Zuverlässigste aber sonst steht sie an Chloes Seite.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Ich bin flüssig und flott durch das Geschehen gekommen, einmal angefangen habe ich das Buch förmlich inhaliert.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen. Immer wird die Handlung hierbei in der Ich-Perspektive erzählt. So ist man den Charakteren noch viel näher und lernt sie gut kennen.
Die Handlung hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Es ist so ein tiefgründiges Buch, man wird als Leser mit jedem Wort mehr hineingezogen und will nicht mehr weg. Man fiebert mit, lacht und weint mit den Protagonisten, ist einfach immer bei ihnen. Es ist so eine herzergreifende Liebesgeschichte, sie kommt von Herzen und genau da landet sie auch, im Herzen des Lesers.
Man verfolgt die Protagonisten hier über ein paar Jahre, immer verbunden mit eher zufälligen Begegnungen bis zu einer vollkommenen Gemeinschaft.

Das Ende ist sowas von gemein. Ich hab es nicht kommen sehen und war geschockt, traurig und ja irgendwie war ich auch wütend. Wütend auf die Autorin, das sie genau da aufhört aber auch wütend auf mich das ich die Geschichte förmlich aufgesaugt habe, das ich mir keine Zeit gelassen habe. Ich hoffe oder besser ich bete das Teil 2 nicht so lange auf sich warten lässt. Es ist eine Qual, ich brauche ganz dringend Nachschub.

Kurz gesagt ist „Wenn die Nacht Träume regnet“ von Mirjam H. Hüberli eine Auftakt, der mich eingefangen und nicht mehr losgelassen hat.
Lebendig beschriebene Charaktere, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, deren Liebesgeschichte so tiefgründig und herzergreifend gehalten ist das man als Leser mitfiebern, mitlachen und mitweinen muss, haben mich wunderbar unterhalten und schlichtweg umgehauen.
Ein absolutes Lesehighlight, muss man lesen!

 

Ich danke der Autorin für das Vorab – eBook!