Gelesen: “Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung” von Hedy Loewe

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2000.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 630 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (21. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Dark Diamonds bei Facebook
Die Autorin bei Facebook / Homepage der Autorin


**Band 2 der düster-romantischen New Adult Fantasy im Setting sternenreicher Galaxien**

Nach allem, was geschehen ist, scheint Shay nicht nur ihren Kampfgeist verloren zu haben, sondern auch die Kraft zu leben. Jon setzt alles daran, Shay durch seine Liebe zu retten, auch wenn das bedeutet, dass er seine Raumstation und den Posten des Commanders aufgeben muss. Während ihr gemeinsamer Weg sie noch tiefer in die Rebellion gegen den Rat führt, begeben sich die Kriegerbotin Hanout und der draufgängerische Hawk auf ihre eigene, gefährliche Reise. Sie folgen der Spur eines Geheimnisses, das eng mit ihren engsten Vertrauten Jon und Shay verknüpft ist, und werden plötzlich selbst zu Verfolgten. Denn die Jäger des Rates sind ihnen dicht auf den Fersen…
(Quelle: Dark Diamonds)

Nachdem mir Band 1 bereits sehr gut gefallen hat war ich richtig neugierig darauf was mich in „Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung“ von Hedy Loewe wohl erwarten würde. Die Erwartungen waren doch recht groß.
Das Cover gefiel mir von der Farbgebung richtig gut. Es passt von der Art her sehr gut zum ersten Teil und der Klappentext versprach mir sehr viel.

Die handelnden Charaktere waren mir bereits gut bekannt. Ich war richtig froh das ich wieder zu Shay, John und all den anderen zurückzukehren.
Gerade bei Shay und John merkt man als Leser schnell das sie sich weiterentwickelt haben. Es gibt hier aber auch Situationen wo ich beinahe am Verzweifeln war, wo sie sich doch irgendwie selbst ein wenig im Weg gestanden haben. Die Protagonisten wachsen hier weiter an ihren jeweiligen Aufgaben, man kann sich als Leser wirklich gut in sie hineinversetzen und die jeweiligen Handlungen auch nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin war mir dank Band 1 bereits bekannt. Ich bin somit gut und flüssig durch die Seiten hier gekommen.
Geschildert wird das Geschehen auch hier wieder durch verschiedene Sichtweisen. Es war ein wenig schwierig hier den genauen Überblick zu behalten, da der Wechsel meist ein wenig springhaft vonstattenging.
Die Handlung selbst hat mich begeistert. Man sollte Band 1 aber vorher gelesen haben, denn nur so werden die Zusammenhänge auch wirklich klar.
Es ist eine richtige Achterbahnfahrt die man als Leser hier durchlebt. Man weiß eigentlich nie was als nächstes wohl passiert. Es gibt hier Spannung, Drama, vielerlei Gefühle und auch einiges an Brutalität. Diese empfand ich als nicht immer angebracht, sie war mir manches Mal ein wenig zu viel. Man kann aber als Leser definitiv wieder gut mitfiebern.

Das Ende macht extrem neugierig auf Band 3. Ich bin sehr gespannt darauf wie es dann wohl weitergeht, was wohl noch alles auf die Charaktere zukommen wird. Die Reise ist noch lange nicht zu Ende.

Alles in Allem ist „Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung“ von Hedy Loewe ein sehr guter zweiter Teil, der nicht ganz an Band 1 rankommt.
Charaktere, die ich als gut beschrieben empfand und der Entwicklung nachvollziehbar dargestellt ist, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend, emotional und abwechslungsreich gehalten ist, in der es mir aber manches Mal doch zu brutal zuging, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf Band 3.
Durchaus lesenswert!

 

Rezension Teil 1
“Dignity Rising 1: Gefesselte Seelen”

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.