Gelesen: “Love beats faster 2” von Josie Charles

Achtung:
Dies ist der zweite Teil der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 550.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 481 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook


MMA-Fighter Alex hat gemeinsam mit seiner großen Liebe Alessia Chicago hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang. Doch dann verliert er mit einem Schlag alles, was ihm wichtig ist – Alessia, die Frau, die ihm mehr als sein Leben bedeutet. Sie sagen, es war ein Unfall, aber er weiß, dass es keiner war. Für Alex gibt es nur noch ein Ziel: Er will Rache, blutig und gnadenlos. Er wird die Schuldigen finden und Vergeltung üben. Aber dann durchkreuzt eine unerwartete Begegnung seine Pläne. Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung auf ein Happy End für den Fighter? Für Alex beginnt ein neuer Kampf … der erste in seinem Leben, den er nicht allein mit seinen Fäusten gewinnen kann.
Die Love-beats-faster-Dilogie ist hiermit abgeschlossen.
(Quelle: amazon)

Bereits Teil 1 der Dilogie hat mir sehr gut gefallen. Daher war auch schnell klar das ich „Love beats faster“ aus der Feder von Josie Charles umgehend lesen musste. Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und der Klappentext versprach mir spannende Lesestunden.

Die Charaktere waren mir bereits gut bekannt. Ich empfand es als klasse wieder zu ihnen zurückzukehren, ihre Entwicklung weiter mitzuverfolgen.
Alex ist ein richtig leidenschaftlicher Typ. Er ist sehr zielstrebig und auch recht arrogant. Er weiß eben was er wirklich will, genau das macht ihn aus. Ich mag ihn richtig gerne, er ist für mich toll beschrieben und somit vorstellbar.

Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten, wie beispielsweise mit Alessia oder auch Harley oder eben Megan. Sie alle passen richtig gut ins Geschehen hinein und machen es zu einem stimmigen Ganzen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und mitreißend gehalten. Ich war von Anfang an wieder mittendrin und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen. Somit erhält man auch hier wieder einen umfassenden Blick auf alles und lernt verschiedene Seiten gut kennen.
Die Handlung konnte mich von Beginn an erneut überzeugen. Man sollte Band 1 aber vorher schon gelesen haben, da man in meinen Augen nur dann richtig folgen kann. Es geht auch direkt mit einem Schock los, man wird hier als Leser förmlich in einen Strudel geschickt aus dem man sich nicht so leicht befreien kann. Die Spannung steigt ins Unermessliche, man will eigentlich nur eines, wissen wie es weitergeht.
Neben der großen Spannung gibt es auch wieder sehr viele emotionale und gefühlvolle Momente. Die Mischung ist Josie Charles hier eindeutig gelungen.

Das Ende ist dann rundum gelungen. Ich bin sehr zufrieden, es passt sehr gut und macht das gesamte Geschehen am Ende rund.

Zusammengefasst gesagt ist „Love beats faster 2“ von Josie Charles ein zweiter Dilogieteil, der mich vollkommen gefangen genommen hat.
Charaktere, die mir bereits gut bekannt waren und deren Entwicklung mich fasziniert hat, ein mitreißender flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch sehr gefühlvoll empfand, haben mir hier ganz tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin und der NAB für das eBook.

 

Rezension Teil 1
“Love beats faster”