Gelesen: „Königlich verraten (Die Königlich-Reihe 2)“ von Dana Müller-Braun

Achtung:
Die ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2409.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 371 Seiten
Verlag: Impress (4. Januar 2018)
Sprache: Deutsch


**Eine Hofdame für den Prinzen**

Insidias Gefühle für den Prinzen wollen einfach nicht versiegen. Und das, obwohl er nach den vergangenen Ereignissen nichts anderes als Abneigung für sie übrig zu haben scheint. Einzig seine Mutter, die Königin, weiß, was wirklich geschehen ist und aus welchen Gründen Insidia gehandelt hat. Dennoch beruft sie eine erneute Partnerschaftswahl ein, die dieses Mal exklusiv für den Prinzen stattfindet. Insidia soll dabei nicht als Kandidatin sondern als Hofdame für eine der Heiratswilligen fungieren und vergeht förmlich vor Eifersucht. Zutiefst verletzt und trotzdem voller Hoffnung versucht sie, das Vertrauen des Prinzen zurückzugewinnen. Doch die Organisation verfolgt noch immer ein ganz bestimmtes Ziel, das Insidias Vorhaben bedroht…
(Quelle: Impress)

Bereits Teil 1 der „Königlich-Reihe“ von Dana Müller-Braun hat mir richtig gut gefallen. Nun durfte ich „Königlich verraten“ lesen und war entsprechend gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover passt sehr gut zum ersten Band und der Klappentext machte mich richtig neugierig auf die Handlung hier.

Die hier auftauchenden Charaktere sind einerseits bekannt, es kommen aber auch neue hinzu. Sie wirkten auf mich alle glaubhaft und authentisch.
Insidia ist natürlich wieder mit von der Partie. Mir gefiel ihre Entwicklung richtig gut. Mittlerweile beginnt sie alles in Frage zu stellen, sie nimmt nicht mehr nur alles einfach so hin. Die Gefühle, die mittlerweile in ihr schlummern, überfordern sie leicht.

Doch nicht nur Insidia ist wieder dabei, man trifft auch auf Kyle, Emili und Leo. Und es tauchen einige neue Figuren auf, die sich toll in die Geschichte einfügen.

Der Schreibstil der Autorin ist schön leicht und locker. Ich bin flüssig durch die Geschichte gekommen und konnte problemlos folgen.
Die Handlung setzt nach dem Cliffhanger von Band 1 an. Daher sollte man diesen auch vorher gelesen haben, denn nur so kann man auch wirklich folgen. Es geht auch wirklich sehr spannend weiter. Als Leser findet man sich hier in einer Welt wieder, die einerseits neu erscheint, irgendwie aber auch bekannt wirkt. Das Tempo zieht immer mehr an und die Nerven werden zum Zerreißen gespannt.

Das Ende ist ein Showdown, der letztlich in einem Cliffhanger gipfelt, der nach dem dritten Band schreit. Ich bin sehr neugierig darauf was uns da alles wohl erwarten wird.

Insgesamt gesagt ist „Königlich verraten“ von Dana Müller-Braun eine richtig gute Fortsetzung der „Königlich-Reihe“, die gut mit Band 1 mithalten kann.
Charaktere, die sehr gut ausgearbeitet sind und glaubhaft auf mich wirkten, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir hier tolle Lesestunden beschert und machen unheimlich Lust auf Band 3.
Sehr zu empfehlen!

 

Rezension Teil 1
„Königlich verliebt“