Gelesen: „Nebelring – Die Magie der Silberakademie (Band 2)“ von I. Reen Bow

Achtung:
Dies ist Band 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1733.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 393 Seiten
Verlag: Impress (4. Januar 2018)
Sprache: Deutsch


**Entdecke das Wissen der Akademie der Silbermagie…**

Silbermagie zu studieren ist ein großes Privileg, aber Zoe Craine betritt die Akademie mit dem Wissen, dass man ihr die Schuld für den Aufstand gegen den Nebelring gibt. Der Hass der Studenten macht sie vom ersten Tag an zur Außenseiterin. Kaum sieht es jedoch danach aus, dass Zoe zur einsamsten Studentin der Silberakademie wird, findet sie unerwartete Verbündete: die zurückhaltende Präsidententochter Michaena und Bess‘ jüngeren Bruder Lupa. Gemeinsam suchen sie nach Antworten auf ungestellte Fragen und finden sie schließlich dort, wo sich bislang niemand hinwagte…
(Quelle: Impress)

Nachdem ich Band 1 bereits vor einiger Zeit für gut befunden habe war ich nun richtig gespannt wie es in „Nebelring – Die Magie der Silberakademie“ von I. Reen Bow wohl weitergehen würde.
Das Cover empfand ich als gelungen und der Klappentext sprach mich total an. Also habe ich mich auch flott ans Lesen gemacht.

Die Charaktere dieses zweiten Teils sind dem Leser bereits gut bekannt. Bisher konnte ich sie mir alle gut vorstellen und die Handlungen auch gut nachvollziehen.
Zoe mochte ich in Band 1 richtig gerne. Allerdings sie kommt nicht wirklich voran in ihrer Entwicklung, das fand ich sehr schade. Erst gen Ende kommt Zoe voran, da macht sie dann einen richtigen Sprung.

Die anderen Charaktere dieser Geschichte hier sind wirklich gelungen. Ich empfand sie als sehr gut beschrieben und somit gut vorstellbar. Und bei manch einem darf man gespannt sein was wohl noch kommen wird.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und bildhaft gehalten. Als Leser kommt man vollkommen flüssig durch das Geschehen hindurch, kann gut folgen.
Die Handlung schließt direkt an Band 1 an. Man sollte diesen daher auch unbedingt gelesen haben bevor man sich hier ins Abenteuer stürzt.
Es geht auch abwechslungsreich und spannend weiter. Es kommt immer wieder zu Wendungen, die ich so nicht erwartet hatte.
Allerdings immer wieder hatte ich doch auch das Gefühl ich würde auf der Stelle treten. Es ging nicht immer voran, die Handlung stockte immer wieder. Das Setting mag nicht unbedingt neu sein, mir gefiel es dennoch wirklich gut. I. Reen Bow hat sich hier etwas richtig Tolles einfallen lassen.

Das Ende macht vieles der Handlung wett, mir hat es richtig gut gefallen. Es passt gut und macht zudem extrem neugierig auf Band 3.

Alles in Allem ist „Nebelring – Die Magie der Silberakademie (Band 2)“ von I. Reen Bow eine Fortsetzung, die mit Band 1 mithalten diesen aber nicht übertreffen kann.
Charaktere, die bereits gut bekannt sind, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die abwechslungsreich und spannend gehalten ist, haben mich gut unterhalten und machen Lust auf Band 3.
Durchaus lesenswert!

 

Rezension Band 1
„Nebelring  Das Lied von Oxean“