“Milliardenschwer & HOT” – Blogtour “Palace of Pleasure: Lucas”

Hallo meine lieben Leser,

weiter geht es mit unserer Blogtour zum Roman

“Palace of Pleasure: Lucas”

von Bobbie Kitt.

Gestern sind wir ja gestartet, da hat euch Steffy mehr über das Buch erzählt.
Und morgen gehts dann weiter bei Ricky, wo sich alles um das Thema “Anziehungskräfte – Widerstand zwecklos!” drehen wird.

Den gesamten Tourplan findet ihr hier.

******************************

Bei mir geht es heute um das Thema

“Milliardenschwer & HOT”

 

Was sich dahinter verbirgt wollt ihr jetzt wissen?
Ja, …, ich glaub ich verrate es euch, okay?

Es geht natürlich um unseren Protagonisten Lucas. Aber wer ist Lucas eigentlich?

Lucas McVeigh ist der Sohn eines Ölgiganten. Seine Familie ist stinkreich, sie gehören zu den Reichsten in Huston. Bereits mit 16 Jahren hat Lucas viel Geld ausgezahlt bekommen.

(Bildquelle: Pixabay)

Lucas ist der mittlere von insgesamt 3 Brüdern, Hunter ist älter als er, Ry jünger. Er selbst ist 26 Jahre alt, hat blaugrüne Augen und haselnussbraune lockige Haare. Seine Haare wirken immer gewollt ungekämmt, an den Seiten sind sie kürzer, oben länger und da locken sie sich dann. Seine Haut ist zumeist gut gebräunt, kein Wunder, er kommt ja aus Texas. Er ist ein Meter achtzig groß und sehr muskulös gebaut. Er sieht also ziemlich hot aus. Wenn Lucas lächelt kommen kleine Grübchen zum Vorschein, zum dahinschmelzen.

Bislang hat Lucas jeden Sommer gemeinsam mit Hunter und ihren gemeinsamen Freund Kingston in Amsterdam verbracht, wo sie Geschäftliches mit ihrem privaten Vergnügen verbunden haben. Hier hat er auch Andra kennengelernt, mit 19 Jahren, und sie haben sich dann Sommer für Sommer immer für 4 Wochen getroffen. Danach litt Lucas immer unter Trennungsschmerz, er konnte sich während dieser Monate dann auch nicht auf andere einlassen.

Wie sehen andere Lucas? Hier habe ich mich an Andra orientiert.

Andra hat in Lucas zu Anfang einen eher reichen, hochnäsigen Schnösel gesehen. Sich selbst bezeichnet Lucas gerne mal als kranken Spinner. Andra hingegen findet Lucas als charmant und ja als netten Kerl. Ihr fällt es richtig schwer ihm zu widerstehen.

Im Verlauf der Geschichte formt sich das Bild von Lucas immer mehr, man lernt ihn als Leser super gut kennen.

Ihr wollt das nun auch? Dann solltet ihr hier unbedingt noch weiterlesen …

******************************

Das Buch

Weitere Informationen gibt es beim Verlag

Andra Verloop traut ihren Augen nicht, als ihr Lucas McVeigh auf einer privaten Feier gegenübersteht. Eigentlich sollte der Mann, mit dem sie bis vor einem Jahr eine heiße, unverbindliche Affäre hatte, auf einem anderen Kontinent sein. Andra spürt sofort, dass sie nicht über Lucas hinweg ist, darf seiner Anziehungskraft allerdings nicht nachgeben, denn zwischen ihnen liegen heute noch Welten – er ist ein milliardenschwerer Unternehmer und sie nur eine Barkeeperin, die in einer festen Beziehung steckt. Sie versucht, ihn aus ihrem Leben zu streichen, doch Lucas setzt alles dran, sie nicht vergessen zu lassen, wie sich glühend heißes Verlangen anfühlt …

Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

******************************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr

5x je ein Buch »Palace of Pleasure: Lucas« in Print, Block + Lesezeichen + Kuli

 

Um die Chance auf eines dieser Pakete zu haben beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren.

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 11.02.2018!

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com.

Tagesfrage:

Was ist euch lieber … ein reicher Schnösel wie Lucas McVeigh oder doch lieber ein ganz normaler Mann?
Begründet eure Meinung doch bitte kurz!

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

8 Kommentare zu „“Milliardenschwer & HOT” – Blogtour “Palace of Pleasure: Lucas”“

  1. Daniela Schiebeck

    Hat natürlich beides seine Vor- und Nachteile, aber mir ist ein normaler Mann lieber, mit dem ich Pferde stehlen kann.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Claudia Keller

    Ich finde beides hat seine Reize, aber im Grunde würde ich mich dann schon eher für einen “Normalo” entscheiden. Auf Dauer wäre mir ein Reicher zu anstrengend 😂

  3. Hey!
    Ich glaub, mir ist der normale Mann lieber. Das Geld wäre natürlich nicht zu verachten, aber ehrlich gesagt stehe ich nicht so auf elitär. Ich hätte keine Lust darauf, mich in den Kreisen zu bewegen, in denen er sich vermutlich bewegt. Ich ziehe Rübenmus einem Abendessen mit Kaviar vor. Ich denke, dass die Lebenstile von einem “normalen Mann” und mir einfach besser zusammenpassen würden.
    LG
    Yvonne

  4. Stefanie Just

    Mir ist ganz egal, ob er reich ist oder ein ganz normaler Mann. Zuallerst kommt es auf die inneren Werte an, dass man zusammen, sich gut versteht. Aber da sich reiche Schnösel meist in einem anderen Umfeld bewegen als normale Männer, wäre mir ein normaler Mann wohl lieber.

    LG Steffi

  5. Ob reich oder normal, hmm, ich glaub das ist nicht entscheidend. Entscheidend ist doch, was für Gefühle sich entwickeln, wie die Person ist. Ich könnte da jetzt nicht sagen, ob ein Reicher oder Normalo mich anspricht. Ich muss mit ihm charakterlich auf einer Augenhöhe sein, ich muss mit ihm Spaß haben können und und und… Sicher sind die Kreise eines Reichen anders als die eines Normalos, aber ich denke wenn die Gefühle stimmen. Für mich ist das entscheidender als das Bankkonto.

    VG – Manu

  6. Sabrina Wohlert

    Es ist mir egal, wobei einen Schnösel nein. Aber es ist mir ganz gleich ob er Geld hat oder nicht.
    Es muss in erster Linie erst mal passen und das Herz wird einem das schon sagen und ein wenig Verstand.
    Was bringt es mir, so sag ich, wenn er weiß wie viel Geld besitzt du aber jeden Tag denkst nicht schon wieder der oder man nervt der.

    Gruß
    Sabrina Wohlert

  7. Hallo,

    vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂

    Mir ist ein ganz normaler Mann lieber als ein reicher Schnösel.
    Sicher, sich keine Sorgen um Geld zu machen ist natürlich schon toll, aber Geld allein macht nicht glücklich. Ich denke auch, ein reicher Schnösel hat viel höhere Ansprüche und er ist bestimmt eingebildet da er denkt er kann alles haben und mit Geld kaufen. Das ist nichts für mich.

    Liebe Grüße
    Anna

  8. Jessica B (JessiBienchen)

    Hi

    Ein Normaler Mann wäre mir glaub ich lieber. Da ich eine einfache Normale Frau bin, würde der Schnösel glaube ich nicht zu mir passen.
    Aber ehrlich? Man kann sich das ja in Sachen Liebe ja nicht unbedingt aussuchen
    Sollte mir mal so einer begegnen und wir sind auf einer Wellenlänge und so Gott will, es sollte die perfekte Chemie sein? Kann man auch nichts gegen machen 😀 wobei das eher sehr unwahrscheinlich sein wird

    Liebe Grüße JessiBienchen

Kommentarfunktion geschlossen.