Gelesen: “Schlüssel ins Glück (Melfort 5)” von Ella Green

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2502.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 82 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Für die Leser, die sich bereits in das Örtchen Melfort und seine Bewohner verliebt haben und jene, die das noch vor sich haben.

Im Jahr 1962 eröffnen Betty und Lewis Franklin ihr Bed & Breakfast. Die beiden sind überglücklich und lieben sich sehr. Doch zum vollständigen Glück fehlt noch ein Kind.
Begleitet Betty und Lewis durch die Jahre, in denen sie Höhen und Tiefen erleben.
„Schlüssel ins Glück“ ist eine Bonusstory der Melfort Reihe, kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. Eignet sich auch als Einstieg in die Serie.
(Quelle: amazon)

Bisher habe ich von Ella Green schon zwei Romane gelesen. Und mit diesen konnte sie mich auch sehr überzeugen. Nun durfte ich die Bonusstory der „Melfort-Reihe“ mit dem Titel „Schlüssel ins Glück“ lesen. Ich war sehr neugierig, denn Cover und Klappentext haben mich sehr angesprochen.

Die Charaktere dieser kleinen Story hier sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir echt gut vorstellen, sie sind richtig gut beschrieben.
Betty und Lewis sind zwei richtig tolle Figuren. Man lernt sie hier kennen wie sie ihr Bed& Breakfast eröffnen. Es ist so schön dies mitzuerleben, die Höhen und Tiefen der beiden mitzuerleben. Sie sind beide richtig sympathisch dargestellt, man muss sie einfach gerne haben.

Es gibt noch andere Charaktere, die hier ebenfalls einen Platz in dieser kleinen Geschichte haben. Jeder von ihnen ist einfach total einzigartig und richtig gut beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und sehr flüssig zu lesen. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und habe mich beim Lesen wirklich sehr wohl gefühlt.
Die Handlung entführt den Leser hier ins Jahr 1962. Man ist also ganz am Anfang von Allem, erfährt was damals alles passiert ist, wie es Betty und Lewis in ihren Anfängen so ergangen ist. Es geht hier sehr gefühlvoll und emotional zu. Es ist so eine tolle Reise in die Vergangenheit, man bekommt so nochmals einen ganz anderen Blick auf die beiden.

Das Ende ist so toll. Es ist zwar nur eine kleine Geschichte aber dennoch, man wird als Leser richtig zufrieden entlassen und hofft auf noch viel mehr aus Melfort.

Insgesamt gesagt ist „Schlüssel ins Glück“ von Ella Green eine kleine aber sehr feine Bonusstory, die mich richtig begeistert hat.
Glaubhaft beschriebene Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und sehr gefühlvoll empfunden habe, haben mir hier kurzweilig richtig schönen Lesestunden beschert.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin für das eBook!

 

Rezension Teil 1
“Küsse unterm Apfelbaum”

Rezension Teil 4
“High Heels, Cowboys & die Liebe”

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.