Gelesen: “Silberschwingen 1: Erbin des Lichts” von Emily Bold

Posted in Rezension by

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (13. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3522505778
ISBN-13: 978-3522505772
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.
(Quelle: Planet!)

Emily Bold ist für mich eine Autorin deren Romane mich bisher immer begeistern konnten. Nun also durfte ich ihr neuestes Werk „Silberschwingen 1: Erbin des Lichts“ lesen und war riesig gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Vom Cover und dem Klappentext haben mich richtig neugierig gemacht und so habe ich auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Die Charaktere dieser Geschichte hier sind einfach klasse. Ich konnte mir jeden Einzelnen von ihnen sehr gut vorstellen und von den Handlungen her verstehen.
Im Mittelpunkt steht hier klar Thorn. Sie ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, glaubt sie zumindest. Bis sich kurz vor ihrem 16. Geburtstag alles änder, ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt wird. Bis sie dann erfährt sie ist ein Halbwesen, halb Mensch, halb Silberschwinge. Man merkt richtig wie sie versucht damit klarzukommen, sie will es verstehen, doch es ist gar nicht so einfach. Vor allem auch als klar wird, eigentlich dürfte es sie gar nicht geben, reißt es ihr den Boden zusätzlich weg. Emily Bold hat Thorn authentisch und realistisch beschrieben, sie wirkt sympathisch und man kann als Leser gut mit ihr mitfiebern.
Neben Thorn gibt es noch Riley und Lucien. Beide sind grundverschieden und doch haben sie etwas gemeinsam. Sie sind beides Silberschwingen. Riley ist ein Rebell. Er will Thorn gemeinsam mit seinen Freunden beschützen. Lucien hingegen soll bald an die Stelle seines Vaters treten. Sie jagen die Halbwesen. Bis er Thorn kennenlernt und langsam Gefühle für sie entwickelt. Beide männliche Protagonisten sind ebenso verdammt glaubhaft gezeichnet. Man steht als Leser aber doch irgendwie zwischen den Stühlen. So ging es zumindest mir, ich kann mich nicht zwischen Riley und Lucien entscheiden.

Neben diesen dreien gibt es noch andere Charaktere. So beispielsweise Nyx. Sie ist eine ziemliche Schlange, die ich nicht so sonderlich mochte. Oder auch Thorns Freunde, die füreinander einstehen. Sie alle sind wunderbar beschrieben und somit für den Leser greifbar.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und sehr flüssig zu lesen. Emily Bold hat mich hier mitgerissen, ich habe dieses Buch regelrecht inhaliert, musste immerzu wissen wie es weitergeht.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Thorn und Lucien. Man lernt so beide Seiten sehr gut kennen und verstehen, kann die Gedankengänge beider besser nachvollziehen.
Die Handlung selbst ist absolut topp. Ich hatte Erwartungen, die hier aber um einiges übertroffen wurden. Es geht hier spannend zu, die Geschichte ist absolut topp ausgearbeitet. Hinzu kommt einiges an Action und auch die Liebe fehlt nicht. Diese Mischung hat mich von Beginn an gepackt und nicht mehr losgelassen. Immer wieder gibt es hier Wendungen, die das Geschehen in neue Richtungen lenken, die für mich nicht vorhersehbar waren.
Als Kulisse hat sich Emily Bold hier London ausgesucht. Diese Schauplätze sind abwechslungsreich und sehr gut beschrieben, man fühlt sich als wäre man selbst da.

Das Ende ist richtig gemein. Dieser Cliffhanger schreit nach Band 2, ich muss wissen wie es weitergeht. Zum Glück dauert es nur bis zum Herbst, auch wenn das schon sehr lange ist.

Kurz gesagt ist „Silberschwingen 1: Erbin des Lichts“ von Emily Bold ein Dilogieauftakt, der mich mitgerissen hat.
Glaubhafte, realistisch gezeichnete Charaktere, ein flüssiger leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und actionreich empfand, in der aber auch die Liebe ihren Platz findet, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich vollkommen begeistert.
Für mich ein Highlight! Unbedingt lesen!

 

Ich danke dem Verlag und der NAB für das Rezensionsexemplar!

 

10. Februar 2018
Previous Post Next Post