Ava – Die Vorstellung – Blogtour „Your Song: Ava & Ian“ von Lou River

Hallo ihr Lieben Blogtour – Leser,

wir schreiben heute bereits Tag 2 unserer Blogtour zu

„Your Song: Ava & Ian“

von Lou River.

Gestern sind wir ja bei Kathrin gestartet. Dort konntet ihr das Buch ein wenig genauer kennenlernen. Morgen zieht der Tourbus dann weiter zu Kira, die euch Ian vorstellen wird.

Den gesamten Tourplan könnt ihr hier nachlesen.

***********************************

Bei mir dreht sich heute alles um die Protagonistn Ava.

Mir persönlich hat Ava ja wirklich gut gefallen. Sie ist eine junge Frau, die ziemlich genau weiß was sie will. Bereits während ihres Studiums hatte sie die Idee „ClipBoost“ zu gründen, mittlerweile ist ihre Fima richtig groß geworden. Nun allerdings will man Ava als CEO absägen. Das ihr dies nicht gefällt könnt ihr euch bestimmt denken.

Ava ist eine junge Frau, die sympathisch rüberkommt. Sie war bereits verheiratet mit Lewis, der ebenfalls in der Firma im Finacal District in Portland arbeitet, die beiden kommen nun aber nicht mehr so gut miteinander aus. Er ist es auch der Ava nun quasi loswerden will, der ihr die Pistole auf die Brust setzt.

(Bildquelle: Pixabay)

Avas beste Freundin ist Marny. Sie arbeitet auch in ihrer Firma, die beiden verstehen sich wirklich total gut. Sie ist es auch die Ava an der Seite steht und die sie auf die Idee bringt in diese abgelegene Bar zu fahren, wo Ava dann auf Ian trifft.

Ava hat zwei Seiten an sich, in ihrer Firma ist sie eine Löwin, sie kämpft hier mit allen ihr verfügbaren Mitteln, ist eine knallharte Geschäftsfrau. So hat sie ihre Firma nach oben gebracht.
Privat aber lungert sie gerne mal im Schlapperlock auf der Couch. Hier wirkt sie dann auch ziemlich zerbrechlich und Ava zeigt privat auch gerne mal ihre wahren Gefühle.
Der Unterschied zwischen der Geschäftsfrau und der privaten Ava ist wirklich sehr deutlich zu spüren.

Avas Wohnung ist sehr modern eingerichtet. Sie lebt in einer gehobenen Siedlung, nur ganz wenige wissen wirklich wo sich ihre Wohnung befindet.
Ava schottet diese komplett ab, es gibt nur ein paar die sie dort bereits besucht haben.

Im Verlauf der Geschichte vermischen sie die geschäftliche Ava und die Private doch immer mehr miteinander, die Abgrenzung dazwischen verschwimmt immer mehr.

Na, seid ihr nun neugierig geworden und wollt Ava und natürlich auch Ian selber kennenlernen? Wollt ihr ihre Geschichte lesen? Dann solltet ihr jetzt unbedingt weiterlesen …

***********************************

Das Buch

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (9. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3903130524
ISBN-13: 978-3903130524

Weitere Informationen gibt es bei Amazon oder beim Verlag

Ava fühlt sich überrumpelt, als die Aktionäre verlangen, ihre mit Herzblut aufgebaute Firma einem anderen anzuvertrauen. Um den Kopf frei zu bekommen, zieht sie mit ihrer besten Freundin los und landet bei der Open Mic Night in einer abgelegenen Bar – und zwei Tage später mit dem anziehenden Barkeeper und Musiker Ian im Bett.
Auf der Suche nach einem geeigneten Geschäftsführer stößt Ava an ihre Grenzen. Immer öfter führt ihr Weg zu Ian, der ein besonderes Gespür für ihre Bedürfnisse zu haben scheint. Bald schon muss Ava erkennen, dass hinter ihrem geheimnisvollen Toy Boy mehr steckt, als nur ein sexy Körper und ein attraktives Gesicht. Doch Ian hat ein Geheimnis, das ein Für-immer zwischen ihnen unmöglich erscheinen lässt …
(Quelle: Romance Edition)

Meine Rezension könnt ihr hier nachlesen.

***********************************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr

5 mal je 1 Buch „Your Song: Ava & Ian“ in Print + Block + Lesezeichen + Kuli

Um in den Lostopf für eines dieser Pakete zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren.

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 18.02.2018!

Die Gewinner werden dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben.

Tagesfrage:

Knallharte Geschäftsfrau, die genau weiß was sie will oder doch lieber gefühlvolle Privatperson, was ist euch lieber? Oder doch eine Mischung aus beiden?
Begründet eure Antwort bitte in 2-3 Sätzen!

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

13 Kommentare

  1. Bücherfarben

    Liebe Manja,

    vielen Dank für die tolle Vorstellung der Protagonistin Ava! Es hat Spaß gemacht deinen Beitrag zu lesen und so Ava näher kennenzulernen.

    Ich finde, die Mischung aus beidem macht es was eine Person interessant macht. Nur power Arbeit ist auf Dauer langweilig und nur ruhig auch. Deshalb bin ich der Meinung, dass es die gute Mischung aus macht um interessant und „attraktiv“ zu wirken.

    Liebe Grüße,

    Benny

  2. Daniela Schiebeck

    Ich finde eine Mischung aus beiden perfekt. Sowohl sanft, aber auch eisern, wenn sie ihren Willen durchsetzen will.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  3. Manuela Schäller

    Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Ich würde mich für eine Mischung entscheiden.
    Es ist gut wenn man weiß was man will und etwas erreichen kann im Leben, aber kalt und berechnet möchte ich meine Ziele auch nicht erreichen. Man muss schon ein gesundes Maß haben
    LG Manu

  4. Hallo Manja,

    eine schöne Figurenvorstellung; ich finde, Ava scheint ein Charakter mit vielen spannenden Facetten zu sein!
    Was mir lieber wäre, kommt ein bisschen auf die Situation an. Wäre ich eine Angestellte in Avas Firma würde ich hoffen, dass sie als knallharte Geschäftsfrau das Unternehmen über Wasser hält, privat würde ich natürlich ihre gefühlvolle Seite vorziehen.
    Von daher ist es gut, dass ein Mensch nie nur eine Rolle hat, und wenn man jemanden wirklich kennenlernen möchte, sollte man sich mit all seinen Seiten auseinandersetzen.

    Liebe Grüße!

  5. Buchbahnhof

    Hallo Manja,
    deine Vorstellung macht Lust darauf, Ava näher kennenzulernen.
    Mir ist eine Mischung aus beidem lieb. Ich mag es, wenn Frauen im Beruf hart verhandeln können und bereit sind, sich auch durchzusetzen. Ich mag es aber genauso, wenn sie ihre weiche Seite haben und zeigen können. Allerdings sollte das lieber im Privatleben passieren. Mir persönlich liegt das leider nicht so wirklich, da ich einfach zu weich bin und auch im Beruf oft viel zu wenig durchsetzungsfähig bin. Aber, wenn Ava das kann, umso besser. Ich bewundere solche Frauen sehr.
    LG
    Yvonne

  6. Jenny Siebentaler

    Lieber gefühlvolle Privatperson. Obwohl ich finde das eine Mischung aus beidem wo dann der Bestimmte mit Drang zum Perfektionismus ganz interessant sein kann- wenn der jenige ein hohes Sexappeal hat und sehr charismatisch auftritt! 🙂
    VLG jenny

  7. Irini Rafaela

    Hallo,

    Vielen lieben dank für den tollen Beitrag 💕
    Ich bin eher der Meinung dass eine Mischung den perfekten Mensch ergibt . Eine Frau sollte privates von Arbeit gut trennen können , denn nur so kann sie glücklich sein .Sie muss zwar nicht extrem knallhart sein aber auch nicht extrem gefühlvoll sein ,sonst wird sie sowohl auf der Arbeit als auch in ihr Privatleben immer unglücklich sein, weil sie ihre Probleme immer mit sich schleppen wird .Eine harte Geschäftsfrau auf der Arbeit und in ihr Privatleben gefühlvoll und hilfsbereit.

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

  8. Stefanie Just

    Im Endeffekt ist wohl eine gute Mischung aus beidem perfekt. Mir ist die gefühlvolke Privatperson lieber. Weil sie sich besser in andere hineinversetzen kann und sensibler auf andere eingehen kann. Ich mag dieses knallharte geschäftliche nicht so. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Afs gesamte Leben bezogen wäre eine Mischung ideal.

    LG Steffi

  9. Jenny Chris

    Liebe Manja,

    vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich liebe ja richtige Powerfrauen, die sich im Beruf nicht unterkriegen lassen. Die für sich und ihr Geschäft auch kämpfen. Aber natürlich soll sie Privat ihre Gefühle nicht verstecken, denn jeder brauch doch einen Ausgleich für sich.

    Liebe Grüße
    Jenny

  10. Hey Manja,

    vielen Dank für deinen wundervollen Beitrag.
    Ich denke, dass es ein Mix aus beidem sein sollte. Eine starke Frau, die aber auch ein Familienmensch ist… Nur für die Arbeit zu leben macht auf Dauer – glaube ich – nicht wirklich glücklich und was machen die Leute, wenn sie irgendwann nicht mehr arbeiten, warum auch immer? Dann stehen sie ganz allein da und haben niemanden. Daran sollte man immer denken!

    Liebe Grüße
    Charleen

  11. Hallo Manja,
    Du hast mich richtig neugierig auf das Buch gemacht.
    Tja, ich finde eigentlich eine Kombination aus beidem wäre toll. Man kann ja Karriere machen, sollte aber der Mensch bleiben, der man hoffentlich ist. Menschlich, liebevoll und gerecht sollte man als Karrierefrau wie auch als Privatmensch auf jeden Fall bleiben.
    Und man sollte sich vielleicht immer mal daran erinnern, wo man her kommt.

    Ganz liebe Grüße
    Nady
    https://www.nadys-buecherwelt.jimdo.com

  12. Hallo,

    ich finde eine Mischung aus beidem am besten. Es ist gut beruflich zu wissen was man möchte, aber wenn man seinen Fokus nur darauf legt macht es wohl schnell einsam.

    LG
    SaBine

  13. Corina Lücke

    Ich finde nicht, dass das eine das andere ausschließt. Gerade wenn man im Beruf sehr tough sein muss, ist es auch schön, wenn man dann im Privatleben gefühlvoller sein kann.

Kommentare sind geschlossen.