Gelesen: “Everly 3: Kampf der Mächte” von Vivien Sprenger

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1741.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 273 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (25. Januar 2018)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Dark Diamonds bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


**Vom Himmel bezwungen**
Everly ist noch immer spurlos verschwunden und niemand weiß, wohin der Teufel sie verschleppt hat. Erst als das Institut der Erzengel angegriffen wird und sich einer Höllenarmee stellen muss, trifft Landon seine große Liebe wieder. Doch Everly hat sich über alle Maßen verändert und muss erst wieder daran erinnert werden, wer sie wirklich ist. Damit das gelingt, will Landon Everlys Herz berühren, das noch immer tief verborgen in ihr schlägt. Nur so kann sie zum letzten Kampf gegen ihren Vater antreten – einem Kampf, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt…
(Quelle: Dark Diamonds)

Bereits die ersten beiden Bänder der „Everly-Trilogie“ aus der Feder von Vivien Sprenger konnten mich sehr überzeugen. Nun konnte ich auch „Everly 3: Kampf der Mächte“ lesen und ich war sehr gespannt darauf wie alles enden würde.
Das Cover sprach mich auf Anhieb total an und der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich mich auch flott ans Lesen gemacht.

Die Charaktere waren mir bereits sehr gut bekannt. Es ist immer sehr interessant mitzuverfolgen wie sie sich im Verlauf einer Reihe entwickeln.
Everly ist einfach eine tolle Protagonistin. Ich habe sie sehr ins Herz geschlossen und man merkt einfach wie sie sich im Verlauf der Geschichte hier verändert. Zu Anfang war sie noch ziemlich naiv, hier nun wirkt sie viel reifer und ist an ihren Handlungen gewachsen. Sie handelt nun auch nicht mehr ganz so überstürzt wie noch zuletzt.
Landon hat sich auch sehr gut gemacht. Ich habe es bewundert wie stark er sich im Vergleich zu Band 1 entwickelt hat.
Doch nicht nur er hat mir wieder richtig gut gefallen. Auch alle anderen Freunde von Everly sind auch in Band 3 wieder richtig gut gezeichnet.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich auch ein drittes Mal vollkommen begeistern. Vivien Sprenger schreibt flüssig und locker, man kann alles nachvollziehen und verstehen.
Geschildert wird das Geschehen hier aus verschiedenen Perspektiven. Diese Wechsel sind gut durchdacht und man kann immer sehr gut nachvollziehen wo man sich gerade befand.
Die Handlung schließt an Band 2 an. Das Ende dort war ja ganz schlimm, es schrie ja förmlich nach Teil 3. Ich war so froh diesen endlich lesen zu können. Und ich bin auch hier vom Geschehen richtig begeistert. Es geht von Anfang an sehr spannend und abwechslungsreich zu. Immer wieder baut die Autorin Wendungen ins Geschehen ein, die man als Leser so nicht erwartet. Und sie lässt hier nun alles zusammenkommen, es wirkte auf mich alles sehr gut durchdacht und nachvollziehbar. Man sollte vor diesem 3. Teil aber unbedingt die beiden Vorgänger gelesen haben. Nur dann kann man ohne Probleme folgen und die Zusammenhänge auch wirklich verstehen.

Das Ende ist ganz nach meinem Geschmack. Ich empfand es als sehr gut, es passt und schließt wirklich wunderbar ab. Nach dem Beenden ist man hier als Leser wirklich vollkommen zufriedengestellt.

Zusammengefasst gesagt ist „Everly 3: Kampf der Mächte“ von Vivien Sprenger ein Trilogieabschluss, der den beiden Vorgängern in wirklich nichts nachsteht.
Charaktere, die man bereits lieb gewonnen hat und deren Entwicklung wirklich überzeugt, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und abwechslungsreich gehalten ist und in der nichts offen bleibt, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut lesenswert!

 

Rezension Teil 1
“Everly 1. Schattenreichdes Himmels”

Rezension Teil 2
“Everly 2: Erbe der Hölle”

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.