Gelesen: “Auf einmal Liebe” von Mila Summers

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4154.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 262 Seiten
Sprache: Deutsch


Von der Unberechenbarkeit des Schicksals und der Magie der wahren Liebe

So hat sich Anna May ihren Neubeginn in Edinburgh nicht vorgestellt. Eigentlich ist sie in die Großstadt gekommen, um die Vorurteile hinter sich zu lassen, die ihr bereits ein ganzes Leben lang anhaften. Als graue Maus getarnt, tritt sie die Stelle der Assistentin der Geschäftsleitung an, um von ihrem schönen Äußeren abzulenken. Doch der Schuss geht gewaltig nach hinten los. Noch am ersten Arbeitstag erhält sie von ihrem Chef einen Heiratsantrag. Dabei verkörpert Logan McGregor alles, wovor Anna May weggelaufen ist.
Logan liebt sein Junggesellendasein und schmückt sich gerne mit hübschen jungen Frauen. Kurz vor seinem 35. Geburtstag setzt ihm sein Vater die Pistole auf die Brust: Entweder er bindet sich, oder er verliert den Anspruch auf den Chefsessel der familiären Whiskydestillerie.
(Quelle: amazon)

Mila Summers ist eine Autorin, die mich bisher immer mit ihren Geschichten überzeugen konnte. Umso neugieriger war ich daher auch auf „Auf einmal Liebe“.
Vom Cover war ich sehr angetan und auch der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich mich auch rasch ans Lesen gemacht.

Die hier auftauchenden Charaktere gefielen mir richtig gut. Die Autorin hat sie alle samt glaubhaft und realistisch beschrieben.
Anna ist eine richtig tolle junge Frau. Sie wird leider häufig nur auf ihr Äußeres reduziert, denn sie ist ziemlich hübsch. Allerdings Ann hat noch viel mehr als nur gutes Aussehen zu bieten. In Edinburgh wagt sie einen Neuanfang um diese Vorurteile hinter sich zu lassen. Das geht allerdings nicht ganz so gut wie sie es möchte.
Logan ist Annas Chef und er ist ein Junggeselle durch und durch. Frauen sind sein Hobby und er will sich nicht wirklich fest binden. Dann aber setzt ihm sein Vater die Pistole auf die Brust. Mir gefiel Logan richtig gut. Zum einen ist eben der Macho, er hat aber auch eine andere Seite an sich.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Ich bin schnell durch die Seiten gekommen, aus einmal kurz reinlesen wurde hier ein in einem Rutsch lesen.
Die Handlung selbst ist wirklich klasse. Es ist eine Liebesgeschichte, die sich wirklich toll entwickelt und die auf mich absolut glaubhaft wirkte. Sie ist romantisch und gefühlvoll, ich habe hier wirklich jede Szene richtig gemocht.
Doch es ist nicht nur das, diese Geschichte hier ist so viel mehr. Man wird als Leser auch zum Nachdenken angeregt. Man sollte die Menschen nicht nur nach dem Aussehen beurteilen, sondern auch mal hinter die Fassade blicken. Und genau das bringt Mila Summers wirklich gut rüber.

Das Ende ist gelungen. Es passt richtig gut zur hier erzählten Geschichte, schließt sie wunderbar ab und entlässt den Leser am Schluss zufriedengestellt.

Insgesamt gesagt ist „Auf einmal Liebe“ von Mila Summers ein Roman, der mich von Anfang bis Ende einfangen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als romantisch und gefühlvoll empfand, die aber auch ernstere Dinge anspricht, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich rundum begeistert.
Wirklich empfehlenswert!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.