Gelesen: “Königreich der Träume – Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin” von I. Reen Bow

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1695.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 95 Seiten
Sprache: Deutsch

Die Stadt, in der Träume Realität werden
Jessica Blair wacht in einem muffigen Motel auf. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Busticket in das »Königreich der Träume« und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. Während der Busfahrt stößt sie auf hysterische Fans der Träumerin, eine weltberühmte Attraktion, die ihre Träume in die Realität zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der Träume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten, doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahrgewordenen Alpträumen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die vorapokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.
(Quelle: amazon)

Bisher konnte mich I. Reen Bow mit ihren Geschichten immer begeistern. Nun habe ich „Königreich der Träume – Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin“ von ihr gelesen und war sehr gespannt darauf was mich in diesem kleinen 1. Teil wohl erwarten würde.
Das Cover ist wirklich sehr gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich mich auch rasch ans Lesen gemacht.

Von den Charakteren war ich wirklich angetan. Auf mich wirkten sie alle glaubhaft und vorstellbar beschrieben.
Jessica gefiel mir sehr gut. Sie wacht ohne Erinnerungen auf, deshalb wirkte sie etwas orientierungslos auf mich. Sie ist aber dennoch stark und versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen.
Dave versucht Jessica zu helfen. Er ist Gardist und ja er ist schon was fürs Auge. Er wirkte locker auf mich und ich bin gespannt was man über ihn noch alles erfährt.

Auch die anderen Charaktere sind, soweit man das bereits nach diesen wenigen Seiten sagen kann, sehr gut ausgearbeitet. Sie bringen alle eigene Dinge mit und man darf gespannt sein wen man als Leser noch alles besser kennenlernen darf.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich wirklich gut lesen. Man wird unweigerlich immer mehr ins Geschehen hineingezogen, mit jeder Zeile mehr will man mehr wissen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Jessica. Somit weiß man als Leser auch immer nur das, was Jessica weiß. Das macht es aber umso interessanter.
Die Handlung hat mich auf Anhieb fasziniert. Es geht unheimlich los und die Neugier war direkt geweckt. Es geht spannend zu und ich bin nun richtig gespannt darauf was in den folgenden Sequenzen alles passieren wird.
Die geschaffene Welt ist sehr schön dargestellt. Man erfährt noch nicht so viel, ich empfand sie als ansprechend und sehr interessant.

Das Ende ist sehr überraschend und ja es kommt ganz plötzlich. Ich muss wissen wie es weitergeht, es ist nur gemein das Sequenz 2 erst in 2 Monaten erscheint.

Insgesamt gesagt ist „Königreich der Träume – Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin“ von I. Reen Bow ein richtig gelungener Auftakt der 7-teiligen Reihe.
Sehr gut ausgearbeitete interessante Charaktere, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und richtig faszinierend empfunden habe, haben mir hier tolle Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr.
Absolut empfehlenswert!

 

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.