Gelesen: “Bis auf weiteres für immer” von Sabine Rädisch

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 833.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Forever (4. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch


Zwischen Strandkorb und Dünengras wartet die große Liebe
Johanna kann gut mit Holz umgehen, aber nicht mit Männern: Nach einer missglückten Affäre mit einem Kollegen hat sie ihren Job als Tischlerin verloren. Da kommt die Einladung ihres verschlossenen Mitbewohners Malte zu einem Urlaub auf dessen Heimatinsel Föhr wie gerufen. Und noch während sich die burschikose Bayerin von der Fährüberfahrt erholt, steht plötzlich Kai vor ihr: Maltes Bruder, der so viel unkomplizierter ist als der Rest der Familie und außerdem sehr attraktiv. Schnell kommen sich die beiden näher und verbringen wunderbare Sommertage an der Nordsee. An die große Liebe denkt dabei keiner von beiden. Doch Kai merkt bald, dass er Johanna nicht so einfach gehen lassen will …
(Quelle: Forever)

Von Sabine Rädisch habe ich bis zu diesem Buch noch nichts gelesen. Daher war ich sehr gespannt auf „Bis auf weiteres für immer“ aus ihrer Feder.
Das Cover hat mich total angesprochen und der Klappentext versprach mir richtig gute Lesestunden. Also habe ich auch rasch mit dem Lesen begonnen.

Die Charaktere dieser Geschichte hier wirkten auf mich vorstellbar und sehr gut beschrieben. Ich konnte die Handlungen immerzu verstehen und bin gerne mit ihnen auf diese Reise hier gegangen.
Johanna ist eine tolle junge Frau. Ich empfand sie als sympathisch beschrieben. Sie trägt so ganz eigene Dinge mit sich herum, man lernt sie als Leser wirklich gut kennen. Und ich empfand es toll wie sie sich im Verlauf der Handlung entwickelt hat.
Aber auch Malte gefiel mir wirklich sehr gut. Er ist es der Johanna aus ihrem Alltag entführt, durch ihn lernt sie beispielsweise die Insel Föhr kennen.
Und damit auch Maltes Bruder Kai, der sehr attraktiv und charmant ist. Zwischen den beiden entwickelt sich etwas, das mir von Beginn an sehr zugesagt hat.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Ich bin locker durch diese Geschichte hier gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Die Handlung habe ich mit viel Interesse und Spannung verfolgt. Man wird als Leser hier zu einigen wirklich tollen Schauplätzen entführt, lernt diese dann auch entsprechend immer gut kennen. Man verfolgt diese Stationen als Leser gespannt und immerzu ist man neugierig was wohl weiter passieren wird.
Doch nicht nur die Schauplätze haben mir richtig gut gefallen, auch die Liebesgeschichte ist wirklich sehr schön. Auf mich wirkte diese glaubhaft und nachvollziehbar. Ich konnte die Emotionen und Gefühle gut verstehen, sie waren für mich greifbar.

Das Ende empfand ich als gelungen. Mich hat es sehr zufriedengestellt, es ist abschließend und macht rund. Ein Schluss ganz nach meinem Geschmack also.

Abschließend gesagt ist „Bis auf weiteres für immer“ von Sabine Rädisch ein Roman, der mir ganz tolle Lesestunden beschert hat.
Vorstellbare, sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender, lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich einerseits als spannend und auf der anderen Seite auch sehr romantisch und gefühlvoll empfand, haben mir wunderbar unterhalten und begeistert.
Wirklich empfehlenswert!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.