Gelesen: “Die Grimm-Chroniken (Band 3): Der Schlafende Tod” von Maya Shepherd

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Taschenbuch: 132 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (6. April 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829723
ISBN-13: 978-3906829722
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.
(Quelle: Sternensand Verlag)


Bereits die ersten beiden Teile der „Grimm-Chroniken“ aus der Feder von Maya Shepherd konnten mich sehr begeistern. Nun durfte ich auch den dritten Teil, der den Titel „Der Schlafende Tod“ trägt, lesen und war entsprechend gespannt darauf was mich wohl erwarten würde.
Der Klappentext machte mich sehr neugierig und das Cover empfand ich als richtig gelungen. Also habe ich mich auch rasch ans Lesen gemacht.

Die Charaktere werden immer greifbarer. Man kann sie sich als Leser immer besser vorstellen, kann ihre Handlungen besser nachvollziehen.
Im Mittelpunkt des Geschehens stehen auch hier wieder Maggie und Dorian. Als Leser bekommt man hier weitere, zum Teil tiefe Einblicke in ihre Geschichten.
Doch auch Will, der zurückhaltende Junge, der noch immer nach seinem Platz im Leben sucht, oder auch Joe sind wieder mit von der Partie. Besonders Will und Joe wagen hier etwas doch Riskantes.
Es gibt auch noch einen dritten Strang. Hier erfährt man als Leser viel über Schneewittchen. Mir persönlich gefiel diese Kombination wirklich gut.

Der Schreistil der Autorin ist sehr flüssig und mitreißend. Man kann als Leser gar nicht anders als immerzu weiterzulesen um zu erfahren was weiter passiert. Bereits nach ein paar Worten war ich hier wieder vollkommen gefesselt.
Die Handlung setzt wieder mit einem Rückblick auf das was bisher geschah. Das macht den Einstieg in die Geschichte leichter. Danach setzt das Geschehen nahtlos wieder an. Und es geht wieder sehr spannend zu, man kann sich als Leser wirklich vollkommen in der Handlung verlieren. Immer wieder gibt es Überraschungen mit denen man nicht rechnet. Langeweile kommt hier mit Sicherheit nicht auf.
Erneut fasziniert war ich auch hier wieder von der geschaffenen Welt. Maya Shepherd beschreibt dieses sehr interessant und anschaulich.

Das Ende ist wirklich super. In meinen Augen passt es richtig gut zur hier erzählten Geschichte. Ich bin schon jetzt total neugierig darauf was sich die Autorin noch so alles einfallen lässt.

Zusammengefasst gesagt ist „Die Grimm-Chroniken (Band 3): Der Schlafende Tod“ von Maya Shepherd ein 3. Teil der es wieder mächtig in sich hat.
Charaktere, die dem Leser mittlerweile ans Herz gewachsen sind und die mir immer besser gefallen, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, spannend und absolut mitreißend empfinde, haben mich begeistert und machen ganz viel Lust auf Teil 4.
Wirklich zu empfehlen!

 

Rezension Teil 1
“Die Grimm-Chroniken (Band 1): Die Apfelprinzessin”

Rezension Teil 2
“Die Grimm-Chroniken (Band 2): Asche, Schnee und Blut”