Gelesen. „Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora, Band 1)“ von Erin Beaty

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Carlsen (21. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583838
ISBN-13: 978-3551583833
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Traitor’s Kiss

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?
(Quelle: Carlsen)


Der Roman „Vertrauen und Verrat“ stammt von der Autorin Erin Beaty. Es ist der Auftakt der „Kampf um Demora“ – Trilogie.
Das Cover ist wirklich ein ganz Besonderes, es hat mich auf Anhieb total angesprochen. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich mich auch rasch ans Lesen dieses Auftakts gemacht.

Die dargestellten Charaktere sind wirklich gut gelungen. Ich als Leser konnte sie mir gut vorstellen und die Handlungen waren für mich zu jeder Zeit nachvollziehbar.
Sage ist hier die Protagonistin. Ich habe sie sogleich auch in mein Herz geschlossen, mochte sie von ihrer offenen aber auch rebellischen Art sehr gern. Sage ist sehr verbissen, sie kämpft für ihr Leben und sich selbst. Und auch wenn man denkt, sie ist bereits sehr gut beschrieben, so entwickelt sie sich im Verlauf der Handlung sogar noch weiter. Sage wächst an ihren Aufgaben.

Doch nicht nur die Protagonistin ist der Autorin gelungen, auch die Nebencharaktere dieser Geschichte hier gefielen mir sehr gut. Es ist eine wirklich gute Mischung, die sich wunderbar ins Geschehen einfügt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Man kommt so als Leser sehr gut ins Geschehen hinein und kann auch sonst richtig gut folgen. Hinzu kommen bildhafte Beschreibungen, die alles lebendig wirken ließen.
Die Handlung selbst gefiel mir wirklich gut. Immer wieder gibt es hier unvorhersehbare Dinge, die man nicht kommen sieht. Die Autorin weiß wirklich zu verwirren. Hinzu kommt Spannung, die jedoch nicht das komplette Buch über vorhanden ist. Es gibt zwischenzeitlich eine Flaute, danach aber zieht die Spannung dann wieder merklich an. Der rote Faden aber ist das gesamte Buch über vorhanden.
Neben der Spannung gibt es auch eine ganz zarte Liebesgeschichte, die sich wirklich sehr gut ins Geschehen einpasst. Ich empfand diese als gelungen.
Die von der Autorin geschaffene Welt ist leicht fantastisch angehaucht. Ich hatte ehrlich gesagt mit etwas mehr gerechnet, wer weiß was da noch so kommt.

Das Ende ist dann wirklich gut. Es macht alles Sinn, alles läuft wirklich sehr gut ineinander. Der Schluss ist eigentlich in sich geschlossen und dennoch ist er auch alles offen für Teil 2. Ich bin gespannt darauf wie es da wohl weitergehen wird.

Alles in Allem ist „Vertrauen und Verrat“ von Erin Beaty ein wirklich sehr guter Auftakt der „Kampf um Demora“ – Trilogie.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender, lebendiger Stil der Autorin und eine Handlung, die eine sehr süße Liebesgeschichte beinhaltet und in der man auch Spannung vorfindet, die zwischenzeitlich aber leider etwas abflaut, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!