Gelesen: “Before you go – Jeder letzte Tag mit dir” von Clare Swatman

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 798 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 385 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 373410369X
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (4. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch

Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang …
Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …
(Quelle: Blanvalet)


Der Roman „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ stammt von der Autorin Clare Swatman. Es ist ihr Debütroman, der mich ganz besonders vom Cover her angesprochen hat. Aber auch der Klappentext machte mich neugierig und so begann ich mit dem Lesen.

Die dargestellten Charaktere sind recht gut gelungen. Man kann sie sich als Leser recht gut vorstellen, kann die Geschichte gut nachvollziehen.
Zoe hats mir am Anfang nicht ganz so einfach gemacht. Sie war nicht komplett greifbar für mich. Das hat sich erst nach und nach gegeben, sie wurde mir erst zur Mitte hin sympathischer. Ihre zickige und launische Art ist nicht immer nachzuvollziehen.
Ed lernt der Leser aus Zoes Erzählungen kennen, da die Geschichte ja mit seinem Tod beginnt. Er ist nicht unbedingt ein Traumtyp aber doch ganz annehmbar. Allerdings er und Zoe haben kaum etwas gemeinsam, warum sie dennoch eine Beziehung führten, wirklich verstanden habe ich es nicht.

Die anderen im Buch vorkommenden Charaktere bleiben leider sehr blass und unscheinbar. Man erfährt wirklich nur die nötigen Dinge, sonst aber gibt es nicht viel zu entdecken.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir gut. Man kommt locker durch die Seiten, kann gut folgen und die Seiten sind nur so vorbeigezogen.
Geschildert wird das Geschehen zum einen aus der Sicht von Zoe. Hier hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet. In der Vergangenheit aber wechselt die Perspektive, was ich nicht ganz so passend empfunden habe.
Von der Handlung hatte ich schon recht große Erwartungen. Man wird ohne Umschweife ins Geschehen geworfen, erlebt direkt mit wie Zoe Ed gerade verloren hat. Nur leider kamen die Emotionen nicht ganz so bei mir an, wie sie hier bestimmt sein sollten. Man erlebt hier als Leser die Höhen und Tiefen sehr gut mit aber mir fehlte doch die Tiefe. Die Idee empfand ich als ser gut aber die Autorin wollte meiner Meinung nach doch zu viel. Sie geht zu detailliert auf alles ein, man durchlebt alles sehr genau.

Das Ende kam dann recht flott und es ist auch leider ziemlichvorhersehbar. Es wirkte aber schon stimmig auf mich, passt ganz gut zur hier erzählten Geschichte.

Insgesamt gesagt ist „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ von Clare Swatman ein Debüt von dem ich mir doch mehr erwartet hatte.
Ganz gut gezeichnete Charaktere, von denen aber nur die Protagonisten wirklich etwas von sich preisgeben, ein flüssiger, gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die mich von der Idee her begeistern konnte, deren Umsetzung aber leider nicht das gesamte Potential ausschöpft, lassen mich leider nicht wirklich zufrieden zurück.
Eigentlich schade!