Gelesen: „Herz aus Schatten“ von Laura Kneidl

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Carlsen (21. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551316929
ISBN-13: 978-3551316929
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …
(Quelle: Carlsen)

Von Laura Kneidl habe ich bereits andere Romane gelesen und bisher konnte sie mich auch immer vollkommen überzeugen. Nun durfte ich auch „Herz aus Schatten“ aus ihrer Feder lesen und war richtig gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Sowohl von Cover als auch dem Klappentext machten mich wirklich neugierig und so habe ich auch ganz flott mit dem Lesen begonnen.

Die Charaktere hat Laura Kneidl richtig gut gezeichnet. Ich konnte mir jeden von ihnen sehr gut vorstellen und die Handlungen zu jeder Zeit gut verstehen.
Kayla war mir sympathisch. Sie ist nicht so naiv, sondern stellt Fragen an den richtigen Stellen. Sie nimmt nicht alles so hin, beschäftigt sich mit den Dingen genauer. Außerdem setzt sie sich für andere ein, hat aber selbst auch Wünsche und Ängste. Sie ist eben ganz normal und genau das macht sie aus.

Neben Kayla gibt es noch andere Charaktere, die mir ebenso richtig gut gefallen haben. Sie fügen sich alle sehr gut ins Geschehen ein, sind wirklich gut ausgearbeitet.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und liest sich herrlich leicht. Es wirkte alles sehr lebendig auf mich, ich habe mich beim Lesen richtig wohl gefühlt.
Die Handlung hat mich gepackt. Ich war vollkommen fasziniert und konnte richtig abtauchen in der hier geschaffenen Welt. Gemeinsam mit Kayla habe ich hier alles kennengelernt, habe erfahren wie das System funktioniert und welche Ordnung es so gibt. Das empfand ich als richtig spannend und auch fantastisch. Der Plot ist überraschend und so tauchten hier auch immer wieder Wendungen auf, die ich so nicht habe kommen sehen. Es geht um den Zusammenhalt, um Mut und auch darum das man für eigene Ziele kämpft.
Ins Geschehen fügt sich auch Romantik sehr gut ein. Diese süße Beziehung entwickelt sich langsam und drängt sich auch überhaupt nicht auf.

Das Ende ist toll gemacht. Es ist spannend, überraschend, es gibt Enthüllungen, die dem ganzen noch die Krone aufsetzen. Der Schluss rundet ab, er passt super und ich bin richtig zufrieden damit.

Zusammengefasst gesagt ist „Herz aus Schatten“ von Laura Kneidl ein Fantasyroman der mich vollkommen gepackt hat.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, die ich mir alle gut vorstellen konnte, ein leichter flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und wirklich fantastisch empfunden habe, haben mir ganz tolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

 

One thought on “Gelesen: „Herz aus Schatten“ von Laura Kneidl

  1. Hallo Manja,
    bei deiner Rezension werde ich wieder einmal neugierig. Laura Kneidl finde ich ja sowieso schon gut, aber du lockt mich mal wieder ?

    Ich wünsche dir einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Ulrike

Comments are closed.