Gelesen: „Call it magic 5: Wandelfieber“ von Cat Dylan

Achtung:
Dies ist der 5. Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1702 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 318 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (29. März 2018)
Sprache: Deutsch

**Die dunklen Seiten der Glamourwelt**
Auf den ersten Blick wirkt die 26-jährige Rubii wie eine über alles erhabene, gefühlskalte Diva. Ihr makelloses Aussehen hat die als Model arbeitende Gestaltwandlerin ganz nach oben gebracht, wo sie die gesamte Welt feiert. Erst als ihr nach mehreren unangenehmen Vorfällen eine Entziehungskur verordnet wird, trifft sie zum ersten Mal auf einen Mann, der sich nicht von ihrem Ruhm beeindrucken lässt: den Krankenpfleger Logan. Der über ein Jahrhundert zählende Vampir hält weder etwas von ausufernden Partys noch von über die Stränge schlagenden Partyqueens. Trotzdem ist ausgerechnet er der erste Mann seit langem, der Rubiis Herz zum Klopfen bringt…
(Quelle: Dark Diamonds)


Nachdem mir bereits die ersten 4 Teile der „Call it magic“ – Reihe von Cat Dylan richtig gut gefallen haben war ich nur auch richtig gespannt auf „Call it magic 5: Wandelfieber“.
Das Cover passt wieder richtig gut zu den Vorgängern, man kann die Reihenzugehörigkeit klar erkennen. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die Charaktere dieses finalen Teils sind der Autorin wieder einmal richtig gut gelungen. Ich empfand sie alle als toll gezeichnet, vorstellbar und die Handlungen konnte ich nachvollziehen.
Der Fokus in diesem Teil liegt klar auf Logan, dem Vampir und der Gestaltwandlerin Rubii. Beide empfand ich als tolles Paar, hier steckt viel Feuer drin.
Rubii hat kaum Selbstbewusstsein, sie hat bereits sehr viel erlebt. Nach außen hin zeigt sie sich sehr kühl und distanziert, sie hat aber auch eine liebevolle und sensible Seite an sich. Diese zeigt sie aber nicht jedem.
Logan war mir echt sympathisch. Er ist sehr hilfsbereit. Da hat es mich auch nicht gewundert was er in der Pflege tätig ist. Auf Logan ist zudem immer Verlass, er hat mich damit echt beeindruckt. Ich konnte gar nicht anders als ihn zu mögen.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Auch Figuren der anderen Teile finden hier einen Platz, das war so toll, sie wiederzutreffen. Sie alle zusammen ergeben eine richtig tolle Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und ich bin leicht durch die Geschichte hier gekommen. Ich konnte ohne Probleme folgen, habe alles gut verstanden und nachvollziehen können.
Die Handlung selbst hat mich echt begeistert. Sie ist spannend aber auch emotional und actiongeladen. Hier gibt es so viel zu entdecken, es gibt Enthüllungen, die man als Leser so nicht erwartet. Auch ernstere Themen, wie häusliche Gewalt oder auch Drogenmissbrauch, finden hier einem Platz im Geschehen. Sie sind richtig gut integriert und die jeweiligen Lösungen für diese Probleme waren immer schlüssig und gut beschrieben.
Die eingebrachten Emotionen waren für mich zu jeder Zeit vollkommen greifbar. Es hat mich berührt und mitgerissen, es ist dramatisch , zeigt aber auch Hoffnung. Es passt eben alles zusammen.

Das Ende ist genauso wie es sein sollte. Ich empfand es als passend gewählt, es macht einfach alles rund. Es fällt mir nun echt schwer liebgewonnene Charaktere gehen zu lassen.

Zusammengefasst gesagt ist „Call it magic 5: Wandelfieber“ von Cat Dylan ein ganz wunderbarer Abschluss der Reihe, der mich echt gefangen nehmen konnte.
Interessante, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich, emotional und auch actiongeladen empfand, haben mir ganz tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!


Rezension Band 1

„Call it magic: Nachtschwärmer“

Rezension Band 2
„Call it magic: Feentanz“

Rezension Band 3
„Call it magic: Wolfsgeheimnis“

Rezension Band 4
„Call it magic: Vampirblues“