Gelesen: „Heartbroken Kiss. Seit du gegangen bist“ von Anna Savas

 

2008Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2027 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 359 Seiten
Verlag: Impress (5. April 2018)
Sprache: Deutsch

**Manchmal ist die Liebe näher, als du ahnst…**
Seit Emma weiß, dass ihr bester Freund Henry ein Auslandsjahr in Frankreich absolvieren wird, scheint die bevorstehende Trennung wie ein dunkler Schatten über ihr zu schweben. Als dann auch noch die Abschiedsfeier so ganz anders als erwartet verläuft und Henry ohne Abschiedsworte nach Frankreich verschwindet, ist Emma am Boden zerstört. Ein Jahr später steht ihr bester Freund wieder vor ihr – und nichts ist mehr wie zuvor. Die ursprüngliche Vertrautheit hat sich aufgelöst. Dafür scheinen Henrys stürmische Augen eine ganz neue Anziehungskraft auf sie auszuüben…
(Quelle: Impress)

Bereits der erste Roman von Anna Savas konnte mich wirklich gut unterhalten. Nun hatte ich auch die Chance „Heartbroken Kiss. Seit du gegangen bist“ lesen und war entsprechend auch richtig gespannt auf die Geschichte.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb wirklich sehr gut und der Klappentext versprach mir wirklich tolle Lesestunden.

Ihre Charaktere hat die Autorin wirklich gut gezeichnet. Alle wirkten sie auf mich vorstellar und realistisch beschrieben, ich konnte die Handlungen nachvollziehen.
Emma ist eine Protagonistin mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte. Sie ist sehr emotional und ich empfand sie einfach als richtig sympathisch.
Henry hats mir dagegen etwas schwer gemacht. So ganz warm geworden bin ich mit ihm nicht. Ich konnte nicht komplett hinter seine Fassade blicken, habe immer nur das gesehen was er von sich preisgibt. Er ist sicherlich ein lieber Kerl, trotzdem hätte ich hier gerne mehr erfahren, als man am Ende über ihn weiß.

Es gibt einige Nebencharaktere hier im Buch. Und ich empfand sie als wirklich sehr gut ausgearbeitet. Sie fügen sich ganz wunderbar ins Geschehen ein, bringen jeder noch so ganz eigene Dinge mit.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig flüssig und man kommt als Leser sehr gut durch das Geschehen hindurch, kann problemlos folgen. Die Emotionen waren hier für mich immer greifbar.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Emma. Hierfür hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die richtig gut passt. Man lernt Anna so richtig gut kennen und kann sie sehr gut einschätzen.
Die Handlung hat mich echt gepackt. Man kann sich als Leser sehr gut einfühlen, kann richtig mitfiebern. Hier findet man als Leser wirklich alles, von Spannung bis hin zu einer wahren Achterbahnfahrt der Gefühle. Freud und Leid sind hier sehr nah beieinander. Manches mag vorhersehbar sein aber nicht immer habe ich erahnt wohin die Reise geht. Das liegt auch daran, die Autorin hat immer wieder Wendungen ins Geschehen eingebaut, immer wieder tauchen neue Gefühle auf, es wirkt alles sehr glaubhaft und authentisch. Diese Liebesgeschichte ist süß und bitter zugleich.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gelungen. Es passt wunderbar zur hier erzählten Gesamtgeschichte, schließt sie sehr gut ab und macht sie am Ende rund. Mich hat dieser Schluss sehr zufriedengestellt.

Abschließend gesagt ist „Heartbroken Kiss. Seit du gegangen bist“ von Anna Savas eine wirklich tolle Liebesgeschichte, die vollkommen in ihren Bann ziehen konnte.
Authentische Charaktere, ein flüssiger, gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und sehr emotional empfunden habe, haben mir hier wundervolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Rezension
„Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin“