Gelesen: “SoulSystems 3: Erkenne, was du bist” von Vivien Summer

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1712 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 459 Seiten
Verlag: Impress (5. April 2018)
Sprache: Deutsch

**Für eine perfekte Flucht braucht man den perfekten Partner**
Rhea ist verzweifelt. Nachdem ihr Beschützer Caden fortgebracht wurde, soll sie mit einem fremden Insassen ein Kind zeugen. Doch Cadens Verschwinden ist nicht grundlos, denn die Rebellen planen bereits eine große Rettungsaktion. Währenddessen wird die Beziehung von Ella und River von einem folgenschweren Verdacht belastet. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, um die Kluft zwischen sich zu überwinden: Das Rebellenlager ihrer neuen Verbündeten in Paris steht längst im Fokus von SoulSystems Inc. Nicht einmal Taissa, die als Spionin in das Unternehmen eingeschleust wurde, kann Rebellenanführer Max rechtzeitig warnen. Nun legt dieser sämtliche Hoffnungen auf Ella, denn in ihr schlummert etwas, das alles in ein neues Licht rückt…
(Quelle: Impress)


Bereits mit den ersten beiden Teilen der „SoulSystems“ – Reihe hat mich Vivien Summer schon richtig gut unterhalten. Nun ist mit „SoulSystems 3: Erkenne, was du bist“ schon Teil 3 erschienen und ich war richtig gespannt darauf wie es wohl weitergehen würde.

Die Charaktere waren mir bereits sehr gut bekannt. Ich empfand es toll ihren Weg weiterzuverfolgen, zu sehen wie sie sich weiterentwickeln, was weiter mit ihnen passiert.
Ella ist eine echte Kämpferin. Sie gibt einfach nicht auf, egal was alles passiert ist. Ihre Entwicklung hat mich echt beeindruckt und ich mochte sie richtig gerne.
Auf River lasten die Dinge der letzten Zeit und seiner Vergangenheit doch sehr. Er wirkte auf mich richtig durcheinander, vollkommen neben der Spur.
In Max erkennt man als Leser den Anführer. Seinen Freunden steht er immer zur Seite, er berät und hilft wo er kann. Allerdings Max ist auch ziemlich starrköpfig, seine Aktionen wirkten nicht immer wirklich durchdacht.
Taissa war zuerst ein wenig undurchsichtig für mich. Mit der Zeit aber habe ich sie besser kennengelernt und konnte sie immer besser einschätzen. Ihre gefasste Art hat mir echt sehr zugesagt.
Die Mischung der Charaktere ist gelungen. Jeder hat seine Eigenarten, die sehr gut zur hier erzählten Geschichte passen und die sich richtig gut zusammenfügen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig toll. Sie schreibt flüssig und leicht, man kommt sehr gut durch die Geschichte hindurch.
Geschildert wird das Geschehen, wie bereits die anderen Teile auch, aus verschiedenen Sichtweisen. Immer aber hat Vivien Summer hier die Ich-Perspektive verwendet, man folgt so Ella, Rhea, Caden und River und lernt diese 4 noch viel besser kennen. Neu hinzukommen die Perspektiven von Max und Taissa. Es ist zu jeder Zeit klar welcher Sicht man hier folgt, man behält immer den Überblick.
Die Handlung knüpft nahtlos an Teil 2 an. Man sollte die Vorgänger auch unbedingt gelesen haben um wirklich folgen zu können, um die Zusammenhänge zu verstehen. Und es geht direkt wieder sehr spannend weiter. Es gibt Geheimnisse, die gelüftet werden müssen, man spekuliert als Leser immer mit und will wissen wie alles zusammenhängt. Ins Geschehen sind auch ein paar Liebesgeschichten eingearbeitet, diese laufen aber eher nur nebenher und halten die Spannung nicht auf.
Die Idee hinter dieser Geschichte hat wieder aufs Neue fasziniert. Vivien Summer bringt immer wieder Wendungen ein, die neue Dinge ins Geschehen transportieren und die Spannung weiter anfachen.

Das Ende ist wieder einmal richtig gemein. Hier wartet ein Cliffhanger, der den nächsten Band herbeisehnen lässt. Ich bin schon jetzt neugierig wie es dann weitergeht.

Letztlich gesagt ist „SoulSystems 3: Erkenne, was du bist“ von Vivien Summer eine Fortsetzung, die mich richtig einnehmen konnte.
Interessante, wirklich gut bezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sich sehr gut an die Vorgänger anschließt und deren Idee ich wieder richtig spannend und faszinierend empfand, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich richtig begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

 

Rezension Band 1
“SoulSystems 1: Finde, was du liebst”

Rezension Band 2
“SoulSystems 2: Such, was dich rettet”