Interview mit Kristy Deluca – Blogtour “Burning Desire: Für dich entbrannt”

Hallo ihr Lieben Leser,

weiter geht es mit unserer Blogtour zum Roman

“Burning Desire: Für dich entbrannt”

von Kristy Deluca.

Zwei Tage ist die Tour nun schon alt und ihr habt schon ein bisschen was über das Buch erfahren. So gab es bisher eine Buchvorstellung und gestern stoppte die Tour bei Nicole, die sich mit dem Thema “Äußerlichkeiten” befasst hat. Morgen gehts dann weiter bei Alexandra. Dort wird sich alles um das Thema “Liebelei am Arbeitsplatz” drehen.

Unseren Tourplan könnt ihr hier nachlesen.

*******************************

Bei mir gibt es heute ein Interview mit Kristy Deluca.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

*********

Hallo liebe Kristy,

danke, dass ich dir im Rahmen unserer Blogtour ein paar Fragen stellen darf.

Wie geht es dir denn ganz aktuell?
Ganz wunderbar! Ich freue mich gerade riesig über meine Neuveröffentlichung :).

Fangen wir doch ganz einfach an … bitte stelle dich doch ganz kurz vor. Welche 3 Dinge weiß bisher noch niemand über dich?
Da Kristy ganz neu auf dem Autorenmarkt ist, wissen sicher nur sehr wenige Leser, dass sie süchtig nach Caffè Latte mit Vanilla Shot ist, Schneekugeln sammelt und verrückt nach Erdnussbuttersandwiches ist. Ach ja, und sie weint bei romantischen Filmen!

Gerade erst ist „Burning Desire: Für dich entbrannt“ bei Romance Edition erschienen. Kannst du vielleicht zusammenfassen worum es in deinem Roman geht?
Das Buch spielt in der US-Westküstenmetropole Los Angeles und erzählt die sexy – romantische Story von Nate und Amelia.
Nathan – Nate – Westbrook, Marketingexperte und purer Sex auf zwei Beinen, hat sich in eine unangenehme Situation gebracht und wird jetzt von seinem Konkurrenten Parker Rowe erpresst: Entweder Nate überlässt Parker einen wichtigen Großauftrag oder er schafft es, die als unnahbar geltende Amelia Heart zu verführen, die neu in der Firma ist und sich nach ihrem Harvard-Abschluss ganz auf ihre Karriere konzentriert. Da Nate auf den Auftrag nicht verzichten kann, lässt er sich auf das Spiel mit dem Feuer ein – und das lodert schon bald heißer, als er es für möglich gehalten hätte. Natürlich kommt Amelia ihm dabei viel näher, als ihm lieb ist.
In der Geschichte geht es allerdings nicht nur um die (erotische) Beziehung und Anziehung zwischen Mann und Frau, sondern auch um die komplizierten, prägenden Bande innerhalb einer Familie, speziell zwischen Kindern und Eltern, um Achtung und Respekt, körperliche Gewalt und emotionale Verletzungen, seelische Wunden.

Wie kam dir die Idee zu deinem Roman? Und wie lange hat es am Ende gedauert bis er so fertig war, wie wir Leser ihn jetzt kennen (also von der Idee bis zum fertigen Buch)?
Die Idee zu der Geschichte hat mich bei einem Spaziergang mit meinem Hund überfallen. Ich bin dann nach Hause, hab mich an den Küchentisch gesetzt, und erst einmal alle Gedankengänge dazu aufgeschrieben. Einen Tag später stand der gesamte Plot.
Von der allerersten Idee bis zum fertigen Buch hat es ungefähr grob sieben Monate gebraucht, wenn ich mich richtig erinnere.

Welchen deiner Charaktere magst du selbst am meisten? Und warum?
Oh. Das ist schwierig zu beantworten, denn ich liebe Nate und Amelia eigentlich beide gleichermaßen. Sie sind beide tiefgründige Charaktere, hinter deren Fassaden so viel mehr steckt, als auf den ersten Blick erahnen lässt.

Würdest du gerne mal mit deinen Figuren tauschen und ihr Leben erleben wollen?
Nein. Ich liebe mein Leben genau so, wie es ist :).

Wie viel Kristy Deluca steckt in deinen Charakteren? Oder sind es eher Dinge von außen, die du mit einfließen lässt?
Die Geschichte und ihre Personen sind komplett erfunden, aber ich denke, unbewusst lässt jede(r) Autor/in beim Schreiben Dinge in seinen Text miteinfließen, die in ihm stecken oder die er/sie in seinem Leben auf die eine oder andere Weise erfahren hat.

Mal eine ganz klassische Frage … wie bist du zum Schreiben gekommen? Kam das einfach so oder gab es da einen ganz bestimmten Auslöser für?
Ich liebe Bücher, habe es schon immer geliebt, zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben. Und ich habe mir schon ganz früh vorgenommen, Schriftstellerin zu werden. Etwas anderes kam für mich nie infrage.

Woher nimmst du die Inspirationen für deine Geschichten?
Ich hatte zum Glück noch nie Probleme damit „Geschichten zu spinnen“. Das habe ich seit meiner Kindheit getan und auch jetzt fliegen mir die Ideen einfach zu. Manchmal, wenn ich mit dem Hund spazieren gehe, mit meinen Katzen schmuse oder einen bestimmten Song im Radio höre. Und manchmal auch, wenn ich am Herd stehe und koche. Oder beim Saubermachen des Katzenklos :D!

Wenn du schreibst, wie gehst du das vor? Plottest du zuerst alles genau durch oder schreibst du einfach drauf los?
Sobald die Idee steht, notiere ich mir das Grundgerüst für die Geschichte, danach wird dann geplottet. Allerdings kommt es schon vor, dass sich die Geschichte während des Schreibens noch einmal grundlegend verändert.

Hast du bestimmte Rituale beim Schreiben? Wo schreibst du am liebsten?
Meine Geschichten schreibe ich am liebsten am Küchentisch oder auf dem Laptop auf die Couch im Wintergarten gekuschelt – und natürlich immer mit einem Caffè Latte mit Vanilla Shot in Reichweite. Ohne den geht gar nichts!

Ich habe gelesen, „Burning Desire: Für dich entbrannt“ ist dein erster erotischer Roman. War von vorherein klar das du diesen unter einem Pseudonym veröffentlichst? Oder wie kam die Idee dazu?
Ich wollte schon immer gern erotische Geschichten schreiben. Um diese von meinen anderen Liebesromanen abzugrenzen, hatte ich geplant, dies unter einem geschlossenen Pseudonym zu tun (das allerdings jetzt ja gelüftet wurde, wie ihr ja wisst ;)).

Was tust du wenn du eine Schreibblockade hast? Hast du da Tipps?
Unter einer Schreibblockade habe ich zum Glück noch nie gelitten!

Ein ganz typischer Tag in deinem Leben, wie müssen wir uns diesen vorstellen?
Ich stehe sehr früh auf, um unseren Hund in den Garten rauszulassen und unsere drei rotzfrechen Katzen zu füttern, die natürlich immer schrecklich am Verhungern sind, sobald ich die Küche betrete. Nachdem die Tiere gefüttert sind, werfe ich die Kaffeemaschine an und setze mich dann gemütlich mit meiner ersten Tasse an den Laptop. Ich liebe es, früh zu arbeiten, wenn alles um mich herum noch still und friedlich ist. Das mache ich dann meist auch für ein paar Stunden, mit kleinen Unterbrechungen, wenn ich zum Beispiel einkaufen fahre oder mit dem Hund eine Runde drehe. Hin und wieder lege ich natürlich auch eine Pause ein, dann wird vielleicht gelesen, am liebsten unter meinem alten Walnussbaum im Garten, oder ich kümmere mich um den Haushalt. Gegen Abend, wenn mein Partner von der Arbeit heimkommt, kochen wir meist gemeinsam und lassen den Tag gemütlich bei einem Glas Wein auf der Veranda oder vor dem Kamin ausklingen.

Was machst du neben dem Schreiben? Wie entspannst du dich?
Ich liebe es, mit meinen Tieren in unserem großen verwilderten Garten herumzutollen. Dabei kann ich alles andere um mich herum vergessen.

Was liest du eigentlich selbst gerne? Bevorzugst du dabei dann eher eBooks oder greifst du ganz klassisch zu Prints?
Am liebsten lese ich erotische Romane und Liebesromane. Ich lese vorwiegend eBooks, allerdings liebe ich auch Printbücher. Es gibt nichts Schöneres, als ein richtiges Buch in den Händen zu halten und diesen unverwechselbaren Duft nach Papier einzuatmen.

Stell dir vor, du kannst in den Weltraum fliegen. Wohin geht deine Reise? Und warum genau dorthin?
Ach nein, in den Weltraum möchte ich wirklich nicht gern fliegen. Unser Planet ist so schön und es warten viele aufregende Ecken auf mich, die noch erkundet werden wollen. Mein Weltraumticket schenke ich gern weiter ;)!

Im September erscheint bereits dein zweiter Roman bei Romance Edition. Sind da noch mehr in Planung? Und was steht in nicht allzu ferner Zukunft noch so an? Darfst du da schon etwas verraten?
Ideen für weitere mögliche Geschichten von Kristy liegen schon bereit, allerdings ist zum Zeitpunkt dieses Interviews (noch) nichts Konkretes geplant. Von Kate Lynn Mason (meiner „anderen Hälfte“ ;)) wird es 2019 bei Romance Edition auf jeden Fall wieder Lesestoff geben. Geplant ist für die Zukunft so einiges, lasst euch überraschen!

Wenn du 3 Wünsche frei hättest, was würdest du dir gerne wünschen (außer der Wunsch nach mehr Wünschen?
Ach Mist! Genau das wollte ich mir wünschen ;)!

Zum Abschluss hast du das Wort, was wolltest du deinen Lesern gerne mit auf den Weg geben?
Ich möchte mich auf jeden Fall bei euch für eure Treue und Unterstützung bedanken, für Lob, konstruktive Kritik und auch Aufmunterung! Ihr ahnt nicht, wie viel es mir bedeutet, Feedback zu meinen Romanen zu bekommen. Und natürlich hoffe ich, dass ich euch mit meinen Geschichten weiterhin begeistern kann – egal, ob als Kristy oder Kate :)!

Liebe Kristy, vielen Dank für deine Zeit und deine Antworten!

*******************************

Infos zum Buch

Marketingexperte Nate Westbrook hat sich in eine unangenehme Situation gebracht und wird von seinem Konkurrenten Parker Rowe erpresst. Entweder Nate überlässt Parker einen wichtigen Großauftrag oder er schafft es, die bis zum Hals zugeknöpfte Amelia Heart zu verführen, die sich nach ihrem Harvard-Abschluss ganz auf ihre Karriere konzentriert. Da Nate auf den Auftrag nicht verzichten kann, lässt er sich auf das Spiel mit dem Feuer ein – und das lodert schon bald heißer, als er es für möglich gehalten hätte. Sobald Amelia die Hüllen fallen lässt, ist nichts mehr von ihrer Scheu übrig …
(Quelle: Romance Edition)

Buchinfos beim Verlag

Leseprobe

Meine Rezension

*******************************

Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr

5x je ein Buch “Burning Deisre: Für dich entbrannt” in Print + Block + Lesezeichen

Für einen Platz im Lostopf beantwortet einfach die nachstehende Frage in den Kommentaren.

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 29.04.2018!

Die Gewinner werden auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben!

Tagesfrage:

Kristy Deluca hat vor kurzem ihr Pseudonym gelüftet.
Wie steht ihr eigentlich zum Thema Pseudonyme? Findet ihr es gut, wenn Autoren andere Namen für andere Genre benutzen? Oder kommt ihr dann durcheinander, wenn klar ist wer dahinter steckt?
Beschreibt doch bitte eure Gedanken ganz kurz?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

11 Kommentare zu „Interview mit Kristy Deluca – Blogtour “Burning Desire: Für dich entbrannt”“

  1. Daniela Schiebeck

    Ich finde es besser, wenn ein Autor nur einen Namen benutzt, weil ich dann keine Neuerscheinung meines Favoriten verpasse.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Christine Perrey

    Ich komme immer Durcheinander mit den ganzen Namen, deswegen würde ich es gut finden, wenn es bei einen Namen bleib, oder man schreibt auf den Cover noch den anderen Namen in kleinen Buchstaben. Ich konnte es mir nachher bei Nora Roberts gut merken, weil immer stand in klein Nora Roberts schreibt als

  3. Für mich als Leser ist es mit den Pseudonymen eher unübersichtlich aber bei vielen Autoren kann ich es nachvollziehen. Ich habe es schon öfters mitbekommen das Pseudonyme verwendet werden wenn der Autor in verschiedenen Genre schreibt. Es wäre schön im Buch irgendwo einen Vermerk mit dem richtigen Namen zu haben.

    Liebe Grüße
    Mareike

  4. Sabrina Möller

    Erstmal danke für den tollen Beitrag.
    Ich habe damit keine Probleme und es stört mich auch nicht. Ich habe so einige Autoren die mehrere Pseudonyme haben.
    Liebe grüße,
    Sabrina Möller

  5. Guten Morgen!

    Vielen Dank für das tolle Interview.
    Ich habe mit Pseudonymen keine Probleme, wenn es dazu dient, dass Autoren unterschiedliche Genre voneinander abgrenzen. Wenn man weiß, wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt und man den Autor unter seinem richtigen Namen gerne liest, wird man auch gerne zum Buch des Pseudo-Autors greifen.

    Was mich jedoch nervt ist, wenn um geschlossene Pseudonyme ganze Lebensläufe erfunden werden, die dann auf dem Klappentext erscheinen. Hinter das eine oder andere Pseudonym kommt man ja auch als Leser manchmal und dann fühle ich mich doch schon etwas verarscht.

    LG Babsi

  6. Daniela Schubert-Zell

    Unterschiedlich. Des Öfteren finde ich es sehr irritierend. Es sei den die Autoren erwähnen es oft oder betreiben auch ihre Seite mit mehreren Pseudonymen. Aber ich kam es schon verstehen, dass man bei unterschiedlichen Genres verschiedene Namen benutzt. Wenn der Fantasy Fan auf einmal ein Erotik Roman zu Hause hat, weil er sonst alles von dem Autor kauft.

  7. Sabine Hamm Zichel

    Tolles Interview!
    Nein mich stören mehrere Pseudonyme nicht, ich muss halt nur gucken das ich nicht durcheinander komme.
    Liebe Grüße
    Sabine

  8. Ich finde es völlig legitim und nachvollziehbar wenn Pseudonyme verwendet werden. Mich bringt es eig auch nicht durcheinander oder verwirrt mich. Für mich persönlich ist das absolut in Ordnung.

    LG Steffi

  9. Hallo Manja,
    danke für deinen Tourbeitrag.

    Tja letztendlich habe ich nichts gegen Pseudonyme – haben ja mehrere Autoren mehrere Namen.
    Wenn sie dann in unterschiedlichen Genres schreiben, finde ich es okay.
    Ansonsten kann es da auch mal zu Verwirrungen kommen.

    LG Sarah

  10. Hallo,

    ich bin da ein bisschen Zwiegespalten. Einerseits kann ich nachvollziehen, weil man dann genau weiß was einem dann erwartet andererseits kann es einem auch ganz schön verwirren. Vorallwem, wenn es mehrere sind.
    Klar, kann man das auch extra machen und es nicht publik wie damals bei J. K. Rowling. Aber allgemein finde ich sowas doof, wenn man nicht weiß dass eigentlich xxx dahinter steckt.

    Lg Bonnie

  11. Huhu Manja,
    Das war ja ein richtig tolles Interview ?
    Ich finde es gut, wenn Autoren für verschiedene Genres auch verschiedene Pseudonyme nutzen.
    Wenn eine Kinderbuchautorin plötzlich unter dem gleichen Namen Erotik schreibt, dann wäre es schon irgendwie seltsam.
    Und vielleicht auch nicht so gut, wenn Kinder nach Büchern der Autorin suchen. ??

    Liebe Grüße,
    Areti

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Datenschutz
Ich, Manja Teichner (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Manja Teichner (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: