Gelesen: “Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt” von Verena Bachmann

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1440 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 209 Seiten
Verlag: Impress (3. Mai 2018)
Sprache: Deutsch

**Wenn dein Herz aus dem Takt kommt**
Tanzen gehört so gar nicht zu den Talenten von Schulsprecherin Hayne. Und trotzdem steht die Vorzeigeschülerin nun vor der Herausforderung, eine Choreographie für das Frühlingsfest der Schule vorzubereiten und obendrein auch noch einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Mädchenschwarm Arthur kommt ihr da mit seinen Tanzkünsten gerade recht. Doch das Ganze hat seinen Preis: Dafür, dass Arthur ihr das Tanzen beibringt, muss Hayne seine Freundin spielen. Was für beide anfangs nur ein Mittel zum Zweck ist, entwickelt sich Schritt für Schritt zu etwas, das die Herzen der beiden ziemlich aus dem Takt bringt…
(Quelle: Impress)


Von Verena Bachmann kannte ich bisher noch kein Buch. Nun ist bei Impress „Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt“ aus ihrer Feder erschienen und ich war sehr neugierig auf die Geschichte hier.
Das Cover ist wirklich mehr als gelungen und der Klappentext versprach tolle Lesestunden. Also habe ich mich auch direkt ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat die Autorin wirklich gut ausgearbeitet. Auf mich wirkten sie lebendig und vorstellbar.
Hayne war mir sympathisch, auch wenn sie nicht unbedingt immer leicht ist. Sie ist verantwortungsbewusst und hat sehr viel Selbstbewusstsein. Zudem kann sie sich gut durchsetzen. Zu sich selbst ist sie wirklich von Grund auf ehrlich, sie weiß was sie kann und was nicht. Und genau das macht sie in meinen Augen aus.
Arthur ist der perfekte Gegenspieler für Hayne. Er sieht sehr gut aus und er scheint viel zu können. Das betont Hayne auch wirklich gerne. Er gibt sich sehr locker, nach außen, wenn man aber genauer hinschaut erkennt man wer Arthur wirklich ist. Diese Person hat mich dann sogar noch mehr zugesagt als der perfekte Arthur.

Nicht nur die beiden Protagonisten sind der Autorin gelungen, auch die Nebenfiguren sind toll. Sie fügen sich wunderbar ins Bild ein, zusammen ergeben die Charaktere eine tolle Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Ich bin durch die Seiten geflogen, hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit ausgelesen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sicht von Hayne. Ich empfand die Sichtweise gut, auch wenn ich mir ab und an einen kurzen Blick in Arthurs Kopf gewünscht hätte.
Die Handlung selbst hat mich echt gepackt. Es ist eine wirklich zuckersüße Geschichte, ich habe sie wirklich unheimlich gerne gelesen. Es ist so schön zu beobachten wie sich die Charaktere hier näherkommen, wie die Gefühle hier wachsen. Hinzu kommen dann noch tolle Dialoge, es passt einfach alles zusammen. Man kann einfach herrlich abschalten und sich unterhalten lassen.
Ganz besonders gefielen mir hier auch die Anspielungen auf Filme oder auch Schauspieler, dadurch erwacht die ganze Szenerie richtig zum Leben.

Das Ende ist toll, es ist wirklich ganz nach meinem Geschmack. Es schließt diese Geschichte hier ganz wunderbar ab, macht sie rund und ja es stellt zufrieden.

Alles in Allem ist „Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt“ von Verena Bachmann eine zuckersüße Geschichte, die mich wirklich einfangen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger, gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als herzerwärmend und sehr gefühlvoll und emotional empfand, haben mir ganz tolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!