Gelesen: “Kim & Liam – Für immer Du” von Madlen Schaffhauser

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 473 KB
Verlag: Feelings (3. April 2018)
Sprache: Deutsch

Die bittersüße Liebesgeschichte von Kim und Liam – ein Band, das stärker sein muss als die Erdanziehung, und Gefühle, die weiter reichen als unsere Galaxie.
»Ich weiß, wie es sich anfühlt, am Abgrund zu stehen. Ich weiß, wie es ist, dem Tod nah zu sein. Ich weiß, was es bedeutet, zu kämpfen. Ums Überleben, aber nicht um die Liebe.«
Nach jahrelangem Kampf hat Kim endlich ihre Krankheit besiegt, trotzdem macht ihr die Zukunft Angst. Bis sie Liam kennenlernt. Ausgerechnet den dunklen und verschlossenen Astronauten, der mehr Geheimnisse mit sich herumträgt, als gut für sie ist. Dennoch hält Kim zu ihm, denn er zeigt ihr, was es heißt, geliebt zu werden. Aber dann kommt der Tag, an dem das Schicksal seine eignen Pläne macht. Kim braucht Liam mehr als jemals zuvor, doch seine Dämonen aus der Vergangenheit sind stark. Stärker als die Liebe zu Kim?
(Quelle: Feelings)


Bereits im letzten Jahr hatte ich einen Roman von Madlen Schaffhauser gelesen und mit diesem konnte sie mich damals schon richtig gut unterhalten. Nun stand für mich „Kim & Liam – Für immer Du“ auf dem Leseplan und ich war wirklich gespannt darauf was mich hier erwarten würde.
Das Cover gefiel mir wirklich und der Klappentext machte mich sehr neugierig. Also habe ich mich dann auch rasch ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin wirklich gut gezeichnet. Ich konnte sie mir alle ganz wunderbar vorstellen und mich bei ihren Handlungen immer sehr gut in sie hineinversetzen.
Kim ist eine normale junge Frau, die ich auf Anhieb total gerne mochte. Sie hat einen richtig tollen Job, den sie wirklich liebt. Sie weiß ziemlich genau was sie will und genießt dabei ihr Leben vollkommen. Allerdings wird sie auch immer wieder von Ängsten geplagt das ihre Krankheit wiederkommen könnte.
Liam ist absolut genial. Er wirkte auf mich so geheimnisvoll und ich wusste echt nicht wie ich ihn nehmen sollte. Doch genau das macht ihn aus. Liam trägt ein Geheimnis mit sich herum, als Leser erfährt man erst recht spät worum es geht. Für Kim würde Liam wirklich alles tun, er trägt sie förmlich auf Händen.

Der Schreibstil der Autorin ist unheimlich mitreißend. Ich war sehr überrascht davon, bin wirklich flüssig und gut durch die Seiten gekommen. Ich war so gefangen im Buch, ich habe gar nicht mitbekommen wie die Seiten an mir vorbeigezogen sind.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Kim. Hierfür hat Madlen Schaffhauser die Ich-Perspektive verwendet, die ich als sehr passend empfunden habe.
Die Handlung ist einfach richtig toll. Man kann hier abtauchen, kann alles um sich herum vergessen und ja einfach mal die Seele baumeln lassen. Man wird hier nach und nach immer mehr in den Bann des Geschehens gezogen. Es geht hier um eine Liebe, die ich als authentisch und glaubhaft beschrieben empfand. Madlen Schaffhauser lässt hier die Klischees außen vor, sie widmet sich lieber einer Geschichte, die man so auch in echt vorfinden kann.
Als Leser erlebt man hier eine Vielzahl von Emotionen und Gefühlen, man kann sich richtig in alles hineinversetzen und mitfiebern.

Das Ende war für mich sehr spannend gehalten. In meinen Augen passt es einfach total gut zur hier erzählten Geschichte, es macht sie rund und schließt sie wunderbar ab.

Kurz gesagt ist „Kim & Liam – Für immer Du“ von Madlen Schaffhauser ein Roman, der mich vollkommen in seinen Bann gezogen hat.
Interessant, authentisch beschriebene Charaktere, ein flüssiger sehr einnehmender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als richtig schön und emotional und zum Ende hin auch richtig spannend empfand, haben mich wunderbar unterhalten und mehr als begeistert.
Unbedingt lesen!