Gelesen: “Prinzessin der Elfen 1: Bedrohliche Liebe” von Nicole Alfa

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1848 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 419 Seiten
Verlag: Impress (3. Mai 2018)
Sprache: Deutsch

**Die Elfenwelt ist nur einen magischen Sprung entfernt**
Eben noch wurde die 16-jährige Lucy in ihrem Zuhause von Unbekannten angegriffen, als sie sich im nächsten Moment auf einer Wiese in einer fremden Welt wiederfindet. Ein Portal hat sie in ihre eigentliche Heimat, das Reich der Elfen, gebracht. Lucy will das alles nicht glauben, immerhin ist sie ein ganz normales Mädchen und soll jetzt plötzlich die verloren geglaubte Tochter des Elfenkönigs sein? Ohne mich, denkt sie. Doch die Frage nach dem Grund für den Angriff und die Sorge um ihre Familie bringen Lucy schließlich dazu, ihr Schicksal – zumindest vorübergehend – anzunehmen. Vielleicht liegt es aber auch an den eisblauen Augen von Daan, der stets überall da auftaucht, wo Lucy ist. Auch wenn in seinem Blick noch etwas liegt, das sie einfach nicht deuten kann…
(Quelle: Impress)

Der Roman „Prinzessin der Elfen: Bedrohliche Liebe“ stammt von der Autorin Nicole Alfa. Es ist das erste Buch der Autorin und gleichzeitig auch der Auftakt einer Reihe.
Das Cover empfand ich als wirklich sehr gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Umso neugieriger habe ich mich ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und von den Handlungen her war es für mich alles nachvollziehbar.
Lucy ist absolut genial. Sie ist 16 Jahre alt und sie hat einiges im Kopf. Das sollte man hier wirklich nicht unterschätzen. Lucy ist sehr gut in Kampfsport und weiß sich zu verteidigen. Gleichzeitig aber hat sie auch ein paar Ängste, die in ihr Schlummern. Doch sie lässt sich das nicht anmerken, sie ist nämlich allgemein ziemlich mutig. Mir gefiel sie richtig gut, ich habe sie in mein Herz geschlossen.
Dann ist der Prinz der Kobolde. Auch ihn habe ich richtig gerne gemocht. Er lässt ein paar Mal eher den Bad Boy raushängen aber das habe ich ihm recht schnell verziehen. Er ist einfach ein Kerl zum Liebhaben, man muss ihn einfach mögen.

Der Schreibstil der Autorin ist herrlich leicht und locker. Man kommt sehr flüssig und einfach durch diese Geschichte hier, kann ohne Probleme folgen. Hinzu kommen sehr bildhafte Beschreibungen, welche die Umgebung lebendig erscheinen ließen.
Die Handlung ist toll. Es gibt hier Spannung und Action und man wird förmlich durch das Geschehen getragen. Hinzu kommt dann noch Magie und reichlich Abenteuer, was eine wirklich sehr gute Mischung macht. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, sie fügt sich sehr gut ins Geschehen hier ein.
Von der Idee her hat die Autorin alles sehr gut durchdacht. Auf mich wirkte es wirklich stimmig, das ganze Hintergrundwissen rund um die Phönixe und die ganzen anderen Wesen. Man erfährt als Leser sehr viel, genauso wie die Autorin dem Leser die geschaffene Welt sehr nahebringt.

Das Ende ist dann doch ziemlich gemein. Den Leser erwartet hier ein Cliffhanger, der dafür sorgt das man neugierig zurückbleibt und Band 2 unbedingt und am liebesten sofort lesen möchte.

Kurz gesagt ist „Prinzessin der Elfen: Bedrohliche Liebe“ von Nicole Alfa ein gelungener Reihenauftakt, der mich von Anfang an gefangen nehmen konnte.
Interessant, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, magisch und auch sehr romantisch empfand, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!