[Werbung] Interview mit Michelle Raven – „Soul Deep“

Da diese Blogtour mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, muss ich meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzeichnen!

Meine lieben Blog-Leser,

ich begrüße euch zum heutigen Tour-Tag zum Roman

„Soul Deep“

von Michelle Raven.

Unsere Tour läuft ja nun schon ein paar Tage und sie war auch schon richtig informativ. So gab es gestern erst hier bei mir mehr über die Lyons Ranch. Und morgen gehts weiter bei Mareike, mit dem Thema „Auf der Suche nach Antworten“.

Den Tourplan findet ihr hier.

********************************

Heute gibt es hier bei mir ein Interview mit Michelle Raven.
Viel Spaß beim Lesen.

Hallo liebe Michelle,

danke, dass ich dir im Rahmen unserer Blogtour ein paar Fragen stellen darf.
Sehr gern :-).

Wie geht es dir denn ganz aktuell?
Soweit ganz gut, ich bin gerade wieder ein wenig im Stress, beruflich, aber auch beim Schreiben. Schließlich muss ich Ende nächster Woche das nächste Buch fertig haben, damit es pünktlich ins Lektorat gehen kann. Und ich freue mich darüber, dass es ‚Soul Deep‘ unter die Top 10 bei Amazon geschafft hat :-).

Falls es Leser gibt, die dich nicht kennen, magst du dich ganz kur vorstellen? Welche 3 Dinge weiß bisher niemand von dir?
Ich bin ein Bücherwurm, schon seit ich denken kann. Dementsprechend habe ich mir Bibliothekarin als Beruf ausgesucht und dann im hohen Alter von 30 Jahren noch angefangen, Bücher zu veröffentlichen. Das ist nun auch schon wieder sehr lange her ;-).  Ich liebe Schnee und dazu entgegengesetzt die wunderbaren Wüstenlandschaften im Südwesten der USA. Überhaupt ist Reisen eine sehr große Leidenschaft von mir. Was die drei Dinge angeht – die soll auch niemand wissen :-D.

Gerade erst ist dein Roman „Soul Deep“ erschienen? Kannst du vielleicht ganz kurz zusammenfassen was deine Leser in diesem Buche erwartet?
Ranchfeeling, heiße Cowboys, viel Liebe und Spannung und natürlich auch Erotik. Zudem eine wirklich tragische Hintergrundstory der Heldin und ein wirklich netter Held.

Ich habe gelesen „Soul Deep“ ist nun schon dein 35. Roman. Bist du immer noch nervös vor der Veröffentlichung oder hat sich mittlerweile doch ein wenig Routine eingestellt?
Natürlich gibt es inzwischen eine gewisse Routine, aber trotzdem bin ich immer noch nervös vor einer Veröffentlichung. Schließlich weiß man vorher nie, wie das Buch bei den Lesern ankommt. Und, besonders im Selfpublishing, ob genug Leser das Buch kaufen oder leihen werden. Denn nur dann kann ich weiter Geschichten für sie schreiben.

„Soul Deep“ ist der Auftakt deiner Lyons Ranch-Reihe. Kannst du schon sagen wie viele Teile die Reihe umfassen wird?
Das kann ich noch nicht sagen. Auf jeden Fall gibt es vier Lyons-Brüder auf der Ranch (den fünften, Gray, findet man ja bereits verkuppelt im Riverside Club in New York), von daher würde ich die erst mal als ungefähre Zahl nehmen. Wenn es mir dort aber gefällt, ist ja nicht gesagt, dass es nicht auch Bücher über andere Charaktere aus Lyons Creek geben kann. Ich wüsste da schon mindestens zwei Kandidaten …

Welcher deiner Charaktere ist dir am meisten ans Herz gewachsen?
Ach, sowas ist immer schwer zu sagen. Aber ich denke immer noch Clint Hunter. Seit er mir in meinem ersten Buch plötzlich entgegen ritt, bin ich ihm verfallen ;-).

Wie viel Michelle Raven steckt in deinen Charakteren? Oder sind es eher die Einflüsse von außen, die mit ins Geschehen einfließen?
Beides, würde ich sagen. Meine Vorlieben und Abneigungen sind für Stammleser sicher zu erkennen, aber ich nehme auch gerne mal aktuelle Themen mit auf, die ich dann in den Geschichten verarbeite.

Würdest du denn gerne mal mit deinen Charakteren tauschen und ihre Geschichte selbst erleben wollen?
Nein, bloß nicht! Das wäre mir viel zu gefährlich ;-).

Woher nimmst du deine Inspirationen für deine Geschichten?
Das kann ich gar nicht so genau sagen. Meist kommen die Geschichten einfach so, ohne Anlass. Aber ich muss sagen, dass mich meine Reisen durch die USA sehr inspirieren. Besonders die Landschaft im Südwesten hat es mir angetan. Dort kam ich auch auf die Idee, Ranchgeschichten zu schreiben.

Wie bist du eigentlich zum Schreiben bekommen? Gab es da einen Auslöser oder kam das einfach so?
Das lag tatsächlich auch an einer USA-Reise, nämlich meiner allerersten. Ich blätterte gerade in einem Reiseführer, als ich ein Bild vom Fiery Furnace im Arches National Park sah. Und plötzlich stand mir der Anfang einer Geschichte vor Augen. Ich war etwas verwirrt, denn so etwas war mir vorher noch nie passiert. Ich habe dann ein wenig darüber nachgegrübelt und irgendwann mit dem Schreiben begonnen, um zu sehen, wohin die Geschichte mich führt. Drei Jahre später war sie fertig und ich bekam einen Verlagsvertrag.

Du veröffentlichst deine Geschichten ja sowohl in einem Verlag als auch selbst. Was ist für dich persönlich der bessere Weg um dem Leser Zugang zu deinen Büchern zu gewähren?
Ich glaube, es gibt keinen ‚besseren’ Weg. Häufig sind die Lesergruppen von Verlagsbüchern und SP-Büchern auch unterschiedlich. Wenn ich beides mache, habe ich damit also den doppelten Zugang zu den Lesern :-). Der Vorteil an Verlagsbüchern ist, dass sie überall erhältlich sind und gerade auch die (dicken) Taschenbücher im Vergleich deutlich günstiger als im PoD-Verfahren. Im Self Publishing sind dagegen die Ebooks deutlich günstiger als bei Verlagen und können somit noch einmal andere Lesergruppen erreichen. 

Wenn du schreibst, wie gehst du dann vor? Plottest du alles genau durch oder schreibst du einfach drauf los?
Zuerst mal habe ich eine Idee und brauche dann einige Wochen, Monate oder auch Jahre, um die Geschichte in mir sacken zu lassen und weitere Ideen dazu zu sammeln. Wenn ich ein ganz grobes Grundgerüst habe, kann ich mit dem Schreiben anfangen. Alles weitere kommt bei mir während des Schreibens, ich bin absolut kein Plotter.

Wie lange brauchst du in der Regel für einen Roman, also von der ersten Idee bis zum fertigen Buch? Und ist dies dann bei jedem Buch gleich oder unterscheiden sich die Prozesse?
Von der Idee aus kann ich das gar nicht sagen, da ich häufig erst viel später mit dem Schreiben beginne. Ansonsten kommt es darauf an, wie dick das Buch werden soll. Bei einem TURT/LE mit 600 Seiten rechne ich ein halbes Jahr inklusive Überarbeitung, weil ich dafür auch viel recherchieren muss. Für die SP-Titel brauche ich deutlich weniger Zeit, weil sie wesentlich dünner sind. Dafür fallen danach noch die ganzen Arbeiten an, die sonst normalerweise der Verlag übernimmt. Deshalb gehe ich da von drei bis vier Monaten je nach Dicke des Buches aus.

Ein ganz typischer Tag in deinem Leben, wie müssen wir uns diesen vorstellen?
An Arbeitstagen stehe ich um fünf Uhr auf, fahre zur Arbeit, komme gegen 16 Uhr wieder nach Hause, esse etwas und beginne dann zu schreiben. Das mache ich bis etwa 20 Uhr. Am Wochenende bin ich da etwas freier und schreibe, wann immer ich Zeit habe. Deshalb schaffe ich da auch meist deutlich mehr Seiten als an einem Wochentag.

Du schreibst ja hauptsächlich sogenannte Romantic-Thrill Romane. Könntest du dir auch mal vorstellen einem Roman in einem vollkommen anderen Genre zu veröffentlichen? Wenn ja, welches Genre wäre das?
Kommt darauf an, was du unter völlig anders verstehst. Alles, was ich mir vorstellen könnte zu schreiben, hat immer mit Liebe oder mit Spannung zu tun. Ich habe auch Romantic Fantasy geschrieben und ein paar etwas erotischere Sachen, wobei beide ebenfalls Liebe und Spannung beinhalten. Von daher: nein, eher nicht. Es wird vermutlich immer etwas mit Liebe und/oder Spannung sein.

Was liest du eigentlich selbst gerne? Sind es dann eher eBooks oder doch noch ganz klassisch Printromane, zu denen du greifst?
Ich lese tatsächlich auch am liebsten Bücher im Bereich Romantic Thrill, Liebesroman und auch ein wenig Erotik (mit Liebe). Meist kaufe ich Ebooks, weil ich die einfach praktischer finde und sie auch keinen Platz wegnehmen.

Welches Ereignis hat dich in deinem Leben bisher in deinem Denken und auch Handeln am meisten beeinflusst?
Oh, das kann ich gar nicht sagen. Vielleicht tatsächlich auch meine Liebe zu Büchern.

Stell dir vor, du könnest für einen Tag Bundeskanzlerin sein … was stünde auf deinem Tagesplan?
Endlich wieder die Zinsen erhöhen!

Hast du Idole? Wenn ja, wen?
Idole würde ich nicht sagen. Aber ich bewundere Nalini Singh sehr für ihre liebenswürdige Art, mit der sie jedem begegnet.

Lass uns doch mal in die Zukunft schauen … darfst du schon etwas über zukünftige Projekte verraten? Worauf dürfen wir Leser uns als Nächstes freuen?
Als nächstes veröffentliche ich Anfang Juni als Hailey R. Cross den zweiten Teil der Cougar Mountain-Reihe. Danach schreibe ich dann für Romance Edition den ersten Teil der RIOS-Reihe, dem Spinoff der TURT/LEs, der im März 2019 erscheint. Gegen Ende des Jahres möchte ich dann den zweiten Teil der Lyons Ranch veröffentlichen.

Zum Abschluss hast du nun das Wort … was wolltest du deinen Lesern schon immer mal sagen?
Ich möchte mich bei all meinen Lesern bedanken, die mich seit so vielen Jahren begleiten und mit meinen Charakteren mitfiebern, mit ihnen leiden und sich mit ihnen freuen. Das treibt mich dazu an, immer neue Geschichten aufzuschreiben.

Vielen lieben Dank Michelle, für deine Zeit und deine Antworten.
Sehr gerne. Danke für die interessanten Fragen!

********************************

Das Buch

Jenna Thompson hat bei ihrer Rückkehr nach Lyons Creek nur ein Ziel: Sie will herausfinden, warum ihre Mutter vor vielen Jahren spurlos von der Ranch verschwand. Niemand in dem kleinen Ort kennt Jennas wahre Identität, und so soll es auch bleiben. Doch dann trifft sie Wayne Lyons wieder – den heißesten Cowboy unter der Sonne Virginias. Wayne, den sie schon immer zum Anbeißen fand und der sie stets ignorierte. Trotz aller Versuche, sich seiner Anziehungskraft zu widersetzen, verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm und muss sich entscheiden: Sind ihr die Antworten wirklich noch so wichtig oder soll sie sich auf eine Zukunft mit Wayne konzentrieren? Doch dann wird ihr klar, dass die Vergangenheit sie längst eingeholt hat. Obwohl Wayne Jenna zu beschützen versucht, gerät sie in tödliche Gefahr …
(Quelle: amazon)

Mehr Infos zum Buch gibt es hier    Meine Rezension

********************************

Das Gewinnspiel

Die Gewinne sind:
Platz 1:
ein signiertes Taschenbuch von „Soul Deep“
Platz 2:
ein eBook „Soul Deep“ im Wunschformat und eine signierte Autogrammkarte

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren.

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 20.05.2018!

Die Gewinner werden auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben.

Tagesfrage:

Michelle Raven ist eine sehr erfolgreiche Autorin. Wie schauts bei euch aus, kennt ihr schon ein Buch aus ihrer Feder (Übersicht)?
Wenn ja, wie fandet ihr es? Wenn nein, welches reizt euch denn besonders?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

7 Kommentare

  1. Sabrina Kratt

    Hallo
    Danke für das super Interview 🙂

    Ich durfte Soul Deep als Reziexemplar lesen und es war mein erstes Buch von Michelle.
    Ich habe dann gleich mal rum gestöbert und fand eig alles interessant. Die Hunter-Reihe und Love and Passion-Reihe werd ich mir aber als nächstes vornehmen 🙂

    LG Sabrina

  2. Daniela Schiebeck

    Bis jetzt kenne ich noch keines, aber Atemloses Begehren würde mich sehr reizen.

  3. Franziska Berg

    Hallo 🙂

    ich danke dir auch für diesen super Beitrag.
    Das Interview war wirklich sehr interessant 🙂

    Nun zu deiner Frage.

    Bis jetzt habe ich nur „Cougar Mountain – Troublemaker“ von ihr gelesen, da ich dieses Genre mitunter sehr liebe. Das Buch hat mich umgehauen und ich fiebere schon sehr auf den zweiten Band hin 🙂

    Auf jeden Fall möchte ich total gerne und am besten so schnell es geht „Soul Deep“ lesen. Ich liebe alle Bücher wo es um Cowboys und Ranchs geht <3

    Ich habe mir auch vorgenommen, die Reihe TURT/LE zu lesen. Sie hört sich super spannend. Der ersten Band liegt auch schon auf meinem Reader und wartet darauf gelesen zu werden.

    Ich danke dir und wünsche einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Franziska

  4. Daniela Latzel

    Halli hallo

    erstmal lieben Dank für das Interview.
    Nein, ich kenne noch nichts . Mich reizt das aktuelle Buch, da der Klappentext toll ist und ich eure gestrige Vorstellung bisher so toll fand.

    Liebste Grüße Daniela

  5. Daniela Schubert-Zell

    Dankeschön für das tolle Interview.

    Ich habe leider noch kein Buch von ihr gelesen, aber die Hunter-Reihe steht auf meiner Wunschliste.

  6. Qianru Chen

    Nein, bisher kenne ich noch keines ihrer Bücher außer Soul Deep, weshalb ich auch so begeistert war als ich herausfand das ihr dazu eine Blogtour macht.

  7. Hallo Manja,
    vielen lieben Dank für das interessante Interview 🙂

    Zu deiner Frage:
    Ja, ich kenne bereits einige Bücher von Michelle:
    Die Hunter- und TURT/LE-Serie und die Love & Passion Reihe.
    Ich LIEBE ihre Bücher, die Charaktere sind authentisch und liebenswert.
    Mir gefällt der Zusammenhalt der Familie und auch der Humor kommt nicht zu kurz, ebenso wie die Spannung. Es ist einfach die perfekte Mischung <3

    Liebe Grüße
    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

Kommentare sind geschlossen.