Gelesen: “Königlich verloren (Die Königlich-Reihe 4)” von Dana Müller-Braun

Achtung:
Dies ist Teil 4 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2464 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 363 Seiten
Verlag: Impress (3. Mai 2018)
Sprache: Deutsch

**Alles für ein perfektes Königreich**
Endlich verfügt Insidia über die notwendige Macht, um das grausame Regime zu stürzen und den Machenschaften der Geheimorganisation ein Ende zu setzen. Dafür muss sie selbst zu Intrigen greifen und ihre wahren Gefühle abermals vor der Öffentlichkeit verbergen. Niemand darf bemerken, welchen Plan sie wirklich verfolgt. Vor allem Kyle fällt es schwer zu glauben, dass seine geliebte Insidia plötzlich zur gefühllosen Hülle geworden ist, und versucht mit aller Macht, dagegen anzukämpfen. Doch Insidia hat keine andere Wahl. Sie muss ihre Maske aufrechterhalten und um jeden Preis ihr wild klopfendes Herz beruhigen, das sie in Kyles Nähe bekommt. Nur so kann sie ihn und ihre Freunde vor dem großen Unglück bewahren, das auf sie alle wartet, wenn Insidia scheitert…
(Quelle: Impress)

Bereits mit den ersten 3 Teilen der „Königlich-Reihe“ hat mich Dana Müller-Braun bereits gut unterhalten können. Nun ist Teil 4, der den Titel „Königlich verloren“ erschienen.
Das Cover passt perfekt zu den 3 ersten Teilen und der Klappentext macht neugierig. Also habe ich auch ganz schnell mit dem Lesen begonnen.

Die Charaktere waren mir bereits gut bekannt aus den Vorgängerteilen. Sie alle haben sich entwickelt im Vergleich zu Band 1.
Insidia hat viel erlebt und gelernt. Sie durchlebt hier wirklich alle Gefühle die man sich denken kann. Einerseits ist sie hier stark, hat aber auch diese verletzliche Seite an sich.
Kyle ist ein Traum. Ich mag ihn total. Seine witzige, charmante Art hat es mir echt angetan Gleichzeitig kann er aber auch arrogant und selbstverliebt sein. Bei ihm passt alles zusammen.

Doch nicht nur die beiden sind toll, auch ihre Freunde sind ein klasse Team. Gemeinsam mit ihnen sind Insidia und Kyle wirklich unschlagbar.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig toll. Ich wurde hier wieder vollkommen in den Bann der Geschichte gezogen, bin flüssig und gut durch das Geschehen gekommen.
Die Handlung hat mich von der ersten Seite wirklich gepackt. Da es sich um den 4. Teil handelt sollte man die Vorgänger auch gelesen haben. Nur dann kann man gut folgen und versteht alles. Ds Geschehen knüpft direkt an Band 3 an, das Ende dort war ja sehr offen. Hier nun bekommt man eine Erklärung was es mit damit auf sich hatte. Es geht direkt spannend los und diese Spannung wird auch über das gesamte Buch aufrecht erhalten. Man fiebert hier als Leser richtig gehend mit, kann sich alles wirklich vorstellen. Man merkt als Leser es ist das Finale, die Autorin legt hier nochmals alles in die Waagschale und ich konnte das Buch echt kaum weglegen.

Das Ende ist das wirklich gut so wie es ist. Es passt sehr gut zur Geschichte und auch zur Reihe. Es schließt super ab und macht alles rund.

Kurz gesagt ist „Königlich verloren“ von Dana Müller-Braun ein Finale das es wirklich in sich hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, die sich wunderbar entwickelt haben, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend gehalten ist und die Reihe am Ende wirklich gut abschließt, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!