Gelesen: “RICH: In seinem Bann” von Sarah Saxx

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 663 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 524 Seiten
Sprache: Deutsch

»Gelassenheit war meine Stärke. Nie zuvor hatte ich die Kontrolle verloren. Ich dachte, Richard Scull wäre einfach nur ein weiterer Job, den ich erledigen sollte. Doch als ich meinem neuen Boss das erste Mal gegenüberstand, schwand meine Konzentration. Als er mich berührte, erfasste mich eine nie zuvor gefühlte Hitze. Und spätestens, als er mich küsste, war ich endgültig verloren …«
Vorbei ist es mit Richs Ära als verwöhntem Sohn, der von einer Party zur anderen zieht und das Leben auf Kosten seiner Eltern genießt. Das Ultimatum seines Vaters zwingt ihn dazu, die längst überfällige Nachfolge bei H. R. Scull, dem familieneigenen Imperium im Werbe- und Eventmanagementbereich, anzutreten. Richs einzige Bedingung: Er will sich seinen Assistenten selbst auswählen. Und natürlich ist dieser weiblich, unglaublich heiß, und sie ist verdammt gut in ihrem Job.
Jazemine nimmt ihre neue Arbeit sehr ernst. Vor allem deshalb, weil ihr Lebensgefährte Curtis sie in das Konkurrenzunternehmen eingeschleust hat. Sie soll an vertrauliche Kundendaten gelangen, mithilfe derer sie H. R. Scull endlich zu Fall bringen wollen. Doch was sie nicht bedacht hat, ist ihr unerwartetes Interesse an dem neuen Chef, obwohl Rich auf sie zunächst wie ein arroganter Pedant wirkt, der ihr das Leben nicht nur auf beruflicher Ebene zur Hölle macht. Bis sie hinter seine Fassade sieht und auch bei ihr die Mauern fallen …
(Quelle: amazon)

Sarah Saxx ist für mich eine Autorin, von der ich die Bücher lesen kann ohne irgendwas über den Inhalt zu wissen. Hier reicht mir der Name und ich weiß, das ist genau was für mich. So ist es auch bei dieser Reihe, von der ich bereits den ersten Teil geliebt habe. Nun durfte ich auch „RICH: In seinem Bann“ lesen und entsprechend was ich sehr gespannt auf den Inhalt.
Der Klappentext und das Cover versprachen mir sehr viel, also habe ich mich auch direkt ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin auch hier wieder verdammt gut gezeichnet. Ich konnte mir jeden von ihnen vorstellen und die Handlungen auch immer verstehen.
Rich ist Lesern, die bereits „DIRTY“ kennen, schon gut bekannt. Und ganz ehrlich am Anfang mochte ich ihn irgendwie gar nicht so gerne. Er wirkte auf mich doch arrogant und ziemlich verwöhnt. Er brauchte immer wieder Hilfe, konnte seine Probleme irgendwie nicht alleine lösen. Doch mit jeder Seite, die ich mehr gelesen habe, desto mehr mochte ich ihn. Ich habe Rich immer besser kennengelernt und ja ich habe ihn am Ende sogar sehr gerne gemocht. Seine Beweggründe, sein Handeln, es ist alles schlüssig und ich als Leser habe Rich mit jeder Seite mehr mit anderen Augen gesehen. Eigentlich ist er ein richtig liebenswerter Kerl, der unsicher ist und eine sehr verletzliche Seite an sich hat.
Mit der weiblichen Protagonistin Jazz hatte ich zum Teil sehr viel Mitleid. Sie hat viel erlebt, hat nicht mehr so viel was ihr Wichtig ist. Ich konnte Jazz so gut verstehen, habe mit ihr gelitten, mit ihr gebangt. Jedes noch so kleine bisschen Glück habe ich ihr von Herzen gegönnt.
Beide Protagonisten verändern sich im Verlauf der Handlung, sie lernen für das zu kämpfen was ihnen wirklich wichtig ist.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir gefallen haben. Auch die Nebenfiguren passen wieder perfekt ins Geschehen hinein. Auch sie wirkten auf mich glaubhaft und realistisch.

Der Schreibstil von Sarah Saxx ist einfach unverwechselbar. Sie schafft es immer wieder, dass ich flüssig und locker durch die Seiten komme, dass ich keine Probleme habe dem Geschehen zu folgen und alles nachzuvollziehen.
In ihrer Handlung entführt Sarah Saxx ihre Leser dieses Mal in eine Welt rund um Werbe- und Eventmanagementagenturen. Ich empfand diesen Hintergrund als sehr interessant und er integriert sich sehr gut in das Geschehen hier.
Hinzu kommt eine ordentliche Portion Spannung, zum Teil gibt es auch Thrillerelemente und natürlich dürfen auch Gefühle und Erotik nicht fehlen. Diese Mischung hat mich richtig gehend gepackt und ich habe dieses Buch, mal wieder, in einem Rutsch durchgelesen, habe es förmlich inhaliert. Klar manches mag, vor allem wenn man „DIRTY“ gelesen hat, vielleicht bekannt vorkommen, dennoch aber tauchen immer wieder auch Überraschungen auf, die man so nicht vorhergesehen kann. Und eben das macht dieses Buch hier für mich aus.

Das Ende ist dann wirklich gelungen. Es passt in meinen Augen ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, schließt diese wirklich toll ab und macht sie rund. Nun bin ich bereits jetzt schon neugierig darauf was mich wohl in „THUG“ alles erwarten wird.

Kurz gesagt ist „RICH: In seinem Bann“ von Sarah Saxx wieder einmal ein Roman, den ich echt inhaliert habe.
Interessant gezeichnete, glaubhafte Charaktere, die sich toll entwickeln, ein flüssiger locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, gefühlvoll und auch erotisch empfand, haben mir unheimlich tolle Lesestunden beschert und mich echt vollkommen begeistert.
Für mich ist dieses Buch wieder ein echtes Highlight!
Lesen!

 

1 Kommentar zu „Gelesen: “RICH: In seinem Bann” von Sarah Saxx“

  1. Silvia Jäger

    Richwar echt ein tolles Buch. Ich habe es verschlungen. Ich freue mich schon auf den 3 Teil.

Kommentarfunktion geschlossen.