Gelesen: “Glück ist Liebe, Honey” von Jo Berger

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 610 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 277 Seiten
Sprache: Deutsch

»Das Leben ist zu kurz für Männer, die uns nicht glücklich machen.«
Verliebt, verlobt … verheiratet!?
Er ist ein Womanizer aus einem Adelsgeschlecht. Seine Beziehungen überdauern meist nur eine Nacht. Tiefe Gefühle lehnt er ebenso ab wie das Vorhaben seines Vaters, ihn mit der Tochter eines Geschäftspartners zu verheiraten.
Sie möchte eigentlich ihren Verlobten heiraten, doch die richtige Vorfreude auf die Hochzeit will sich weder bei ihr noch bei ihrem Liebsten einstellen.
Als Mascha von einer Stammkundin überraschend auf eine Kreuzfahrt eingeladen wird, geht das Gefühlschaos erst so richtig los. Nicht nur, dass ihr Verlobter sich mit einem Male seltsam benimmt – an Bord lernt Mascha einen heißen Akrobaten kennen und auch der Manager David bringt ihr Blut verbotenerweise in Wallung. Oder winkt ihr das Schicksal gerade heftig zu?
Noch während sie hin- und hergerissen ist, nimmt die Reise urplötzlich eine dramatische Wendung, mit der Mascha niemals gerechnet hätte.
Wenn man erkennen muss, dass man nichts planen kann. Erst recht nicht die Liebe.
(Quelle: amazon)

Ich habe bereits einige Romane von Jo Berger gelesen und jeweils auch immer für richtig gut empfunden. Nun durfte ich auch „Glück ist Liebe, Honey“ aus ihrer Feder lesen und entsprechend gespannt war ich auf die Geschichte hier.
Das Cover finde ich wirklich gelungen und der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Also habe ich mir auch ganz flott ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet. Man kann sie sich als Leser wirklich gut vorstellen, kann sich in sie hineinversetzen, mit ihnen mitfühlen. Und auf mich wirkten sie alles glaubhaft.
Masche ist absolut klasse. Sie redet wie ihr der Mund gewachsen ist und genau das macht sie sympathisch. Irgendwie sucht Mascha noch nach ihrem Platz im Leben, sie hat noch nicht das gefunden was sie wirklich will.
Adele ist eine ältere Dame, die richtig flippig daherkommt. Sie will Mascha zeigen was das Leben wirklich zu bieten hat. Sie hat eigentlich immer den passenden Spruch auf Lager, sie weiß genau wie sie an das, was sie will, auch wirklich rankommt. Ich habe Adele während des Lesens total liebe gewonnen, sie ist mir echt ans Herz gewachsen.
David ist ein verdammt toller Mann. Hach ja, bei ihm kann man sich als Frau schon gerne mal vergessen. Allerdings David hats nicht immer leicht, er kämpft gegen seinen Vater, der in der etwas besseren Seite der Gesellschaft sehr angesehen ist. Doch genau das will David nicht, er will raus da, will sich diesen Zwängen nicht beugen. Und genau das ist der Punkt, der ihn zu dem macht, was er ist, ein richtig sympathischer Kerl eben.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Jo Berger schreibt zudem sehr humorvoll und man fühlt sich als Leser mittendrin in der Geschichte.
Die Handlung ist klasse. Die Autorin konnte mich von der ersten Seite an fesseln, hat mich mitgerissen. Es macht unheimlich viel Spaß die Geschichte hier zu lesen, sie mitzuerleben. Jo Berger spricht hier so ziemlich alle Emotionen an, man lacht, man weint, man fiebert mit. Genauso muss ein richtig guter Roman eben sein. Und obwohl man irgendwie ahnt wohin die Reise geht so wird es doch niemals langweilig. Eher im Gegenteil, die Gefühle, die Emotionen, eben das Gesamtpacket, es stimmt einfach alles.

Das Ende kam mir einen Ticken zu schnell. Ich hätte so gerne noch weitergelesen, wäre so gerne noch in der Geschichte geblieben. Dennoch, es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte und macht sie rund.

Zusammengefasst gesagt ist „Glück ist Liebe, Honey“ von Jo Berger ein richtig toller, kurzweiliger Roman, der den Leser wirklich mitnimmt.
Authentisch beschriebene Charaktere, ein flüssiger, sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die neben vielen verschiedenen Gefühlen und Emotionen auch einiges an Humor zu bieten hat, haben mir ganz wundervolle Lesestunden beschert und mich rundum glücklich gestimmt.
Wirklich zu empfehlen!

 

1 Kommentar zu „Gelesen: “Glück ist Liebe, Honey” von Jo Berger“

  1. Deine Kurzbeschreibung liest sich sehr gut. Ich glaube ich werde mir das Buch kaufen. Danke für die Beschreibung des Buches,

Kommentarfunktion geschlossen.