Gelesen: “Nanny in Hollywood” von CD Reiss

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1401 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 426 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1503900703
Verlag: Montlake Romance (23. Januar 2018)
Sprache: Deutsch

Ein zauberhafter Roman über eine Nanny, einen Hollywoodstar und eine Liebe, die sie aus heiterem Himmel trifft.
Hollywood-Bad-Boy Brad Sinclair kriegt immer, was er will, sei es die begehrte Filmrolle oder das sexy Bikinimodel, das ihm keinen Wunsch abschlagen kann. Doch als das Schicksal ihm eine Fünfjährige mit Grübchen aus einer vergessenen Beziehung präsentiert, steht sein Leben plötzlich Kopf. Prompt engagiert er eine Nanny für die Kleine, nicht ahnend, dass die junge Frau schon bald mehr als nur eine Angestellte für ihn werden könnte.
Das Kindermädchen Cara DuMont hat eine eiserne Regel: keine Promi-Väter, und erst recht keine unverheirateten mit teuflisch gutem Aussehen und harten Bauchmuskeln. Doch als sie Brad und seine bezaubernde Tochter Nicole trifft, weiß sie, dass ihr Riesenärger ins Haus steht. Denn etwas an Brads Blicken lässt sie glauben, dass manche Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden …
(Quelle: amazon)

Der Roman „Nanny in Hollywood“ stammt von der Autorin CD Reiss. Für mich war dies der erste Roman der Autorin und entsprechend gespannt war ich auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde.
Das Cover hat mich auf jeden Fall sehr angesprochen und auch der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich mich auch ziemlich flott ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat die Autorin hier an sich gut ausgearbeitet. Man kann sie sich gut vorstellen und die Handlungen waren für mich ebenso nachvollziehbar.
Brad ist der männliche Protagonist. Er ist ein Star, der sehr gerne feiert und für die Dreharbeiten ist er sehr viel unterwegs. Bis zu dem Zeitpunkt als er plötzlich seine Tochter kennenlernt und die Verantwortung für sie unternehmen soll. Brad gefiel mir soweit gut, an Anfang wirkte er doch noch recht arrogant, das ändert sich aber. Er wandelt sich, was mit gut gefiel.
Cara ist Kindermädchen und sie liebt ihren Job total. Er sollte auch immer genauso verlaufen wie sie sich das vorstellt, ruhig und gesittet. Ich mochte Cara von Anfang an sehr gerne, sie hat eine liebenswerte, sympathische Art an sich.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Man kommt gut ins Geschehen hinein und kann auch sonst ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Cara und Brad. Für beide hat die Autorin hier die Ich-Perspektive verwendet, die ich als doch passend empfand.
Die Handlung selbst hat mir leider doch ein paar Probleme gemacht. Ich tat mich zugegeben etwas schwer wirklich anzukommen. Es ist alles unterhaltsam gehalten aber mir war es leider doch des Öfteren zu vorhersehbar. Und immer wieder tauchten etwas zähe Passagen auf, den Lesefluss etwas gestört haben. Klar es geht spannend zu aber zwischendrin ging diese immer wieder mal verloren.

Das Ende kam dann etwas unerwartet. Hier muss ich gestehen hatte ich etwas anderes im Sinn. Dieses Ende habe ich nicht kommen sehen und ich fand es wirklich sehr passend und abschließend gehalten.

Insgesamt gesehen ist „Nanny in Hollywood“ von CD Reiss ein Roman, der mich kurzweilig einfangen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich zwar als spannend aber leider auch sehr vorhersehbar und zum Teil auch langatmig empfand, haben mir dennoch aber unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.