Gelesen: „Rough Love (Sinners of Saint)“ von L. J. Shen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1097 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 130 Seiten
Verlag: LYX.digital (3. Mai 2018)
Sprache: Deutsch

Sie darf ihn nicht lieben – denn er ist ihr Schüler!
Als Melody Greens größter Traum – eine Karriere als Tänzerin – wegen eines schweren Unfalls platzt, hat sie keine Wahl: Sie muss den Job als Lehrerin an einer Elite-High-School annehmen, auch wenn es das Letzte ist, worauf sie Lust hat. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie dort auf einen Mann treffen könnte, der ihr Herz mit einem einzigen Blick erobert. Jamie Followhill ist arrogant und sexy, und die Sehnsucht, die sie in seiner Nähe spürt, raubt ihr jegliche Vernunft. Zu versuchen, ihm zu widerstehen, ist zwecklos. Doch die Sache hat einen Haken: Jamie ist Melodys Schüler. Eine Liebe zwischen ihnen ist verboten und könnte Melody erneut ihre Karriere kosten …
(Quelle: LYX)

Nachdem ich bereits „Vicious Love“ aus der Feder von L. J. Shen gelesen hatte war ich nun wirklich gespannt auf die Novelle „Rough Love“.
Das Cover passt sehr gut zu Band 1, man kann erkennen, dass es zusammengehört. Und der Klappentext machte mich neugierig auf die kleine Geschichte hier.

Die Charaktere sind hier auch wieder gut gelungen. Sie sind bereits gut bekannt aus Band 1. Die Autorin hat sie gut beschrieben und man kann sie sich vorstellen.
Melody ist 26 und nachdem ihr Traum durch eine Verletzung geplatzt ist muss sie sich neu orientieren. Dieser Weg ist aber steinig und so richtig mit ihrem neuen Beruf identifizieren kann sich Melody nicht. Man kann es hier sehr gut nachempfinden wie Melody sich fühlt, kann sich gut in sie hineinversetzen.
Jaime ist er 18 Jahre alt und wirklich ziemlich verwöhnt. Seine Mutter ist nur auf den Ruf der Familie aus, ihr Sohn bleibt dabei quasi auf der Strecke. Auch Jaime konnte ich mir gut vorstellen und es war für mich interessant mitzuverfolgen wie sich alles entwickelt.

Der Schreibstil der Autorin leicht und flüssig. Ich bin sehr gut durch die Novelle hier gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Die Handlung bzw. deren Ausgang ist allen, die den ersten Band gelesen haben, bekannt. Ich empfand es aber sehr interessant zu lesen wie es dazu gekommen ist. Wie die Protagonisten ihre Beziehung aufbauen, wie sie diese entwickelt und welche Widrigkeiten sich ihnen so in den Weg stellen. Man darf ja nicht vergessen, es ist verboten und es gibt einen doch sehr großen Altersunterschied. Aber Liebe macht eben was sie will.

Das Ende ist sehr gelungen. Ich wusste ja bereits wie es aussehen würde, dennoch aber war der Weg dahin für mich wirklich interessant zu lesen. Und so empfand ich den Schluss auf jeden Fall sehr passend.

Abschließend gesagt ist „Rough Love“ von L. J. Shen eine Novelle, die mich wirklich gut mitnehmen konnte.
Glaubhaft beschriebene Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als interessant, spannend und auch erotisch empfand, haben mir kurzweilige unterhaltsame Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!