Gelesen: „Save You (Maxton Hall Reihe 2)“ von Mona Kasten

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5656 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3736306245
Verlag: LYX.digital (25. Mai 2018)
Sprache: Deutsch

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …
(Quelle: LYX)

Nachdem ich Band 1 der „Maxton Hall Reihe“ von Mona Kasten gelesen und für gut befunden hatte war ich gespannt auf „Save You“, den zweiten Teil der Reihe.

Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und der Klappentext macht mehr als neugierig auf das, was den Leser hier wohl erwarten würde.

Die Charaktere sind bereits bekannt aus dem ersten Band. Man kehrt also quasi zu guten Bekannten zurück und lernt hier neue Dinge über sie kennen. Auf mich wirkten sie gut und vorstellbar beschrieben, ich konnte die Handlungen gut verstehen.
Ruby und James, die beiden Protagonisten, sind sich irgendwie doch sehr ähnlich. Ihre beiden Leben weisen aber dennoch einige Unterschiede auf. Man kann als Leser die Gefühle beider sehr gut verstehen und nachvollziehen.

Es sind aber nicht nur die beiden Protagonisten, deren Weg man weiter verfolgt. Es rücken auch andere mehr und mehr in den Mittelpunkt, man erfährt hier wirklich so einiges mehr und kann diese dann auch sehr gut einschätzen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr gut. Man kommt als Leser wirklich leicht und flüssig durch die Seiten, kann ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichten. Somit wird es recht komplex aber niemals unübersichtlich.
Die Handlung schließt an Band 1 an. Man sollte dieses daher meiner Meinung nach auch gelesen haben um hier komplett folgen zu können. Und man wünscht sich das es hier endlich vorangeht. Doch eben dieser Wunsch geht erst einmal lange nicht in Erfüllung. Vielmehr gibt es Einblicke in die Vergangenheit der Charaktere. Man erfährt wie diese mit der Gegenwart zusammenhängt, man lernt alle wirklich besser kennen. Mir fehlte ein wenig der rote Faden, der den Leser durch das Geschehen geleitet. Es ist zum Teil eher etwas wirr, man muss sich schon zurechtfinden um durch das Geschehen zu kommen.
Die Liebesgeschichte ist vorhanden, doch es gehen ein wenig die Emotionen verloren. Da bekommt man im ersten Band doch mehr von.

Das Ende ist das richtig gemein. Ich habe mit allem gerechnet, nur eben nicht mit diesem Cliffhanger. Er macht super neugierig auf Band 3, der Ende August erscheint.

Abschließend gesagt „Save You“ von Mona Kasten ein wirklich gut gemachter zweiter Teil der „Maxton Hall Reihe“, der mich aber nicht vollkommen für sich gewinnen konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, über die man immer mehr erfährt, ein flüssiger Stil der Autorin und eine gut gemachte Handlung, in der mir die Liebesgeschichte aber trotzdem irgendwie ein wenig zu kurz kam, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und machen neugierig auf Band 3.
Durchaus lesenswert!