Gelesen: „Bodyguard zum Verlieben“ von CD Reiss

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2416 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 399 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 2919800825
Verlag: Montlake Romance (29. Mai 2018)
Sprache: Deutsch

Ein prickelnd-erotischer Roman über die Liebe einer glamourösen Star-Choreographin und ihres Bodyguards von der Bestsellerautorin von »Nanny in Hollywood«.
Emily ist als Choreographin in Hollywood ganz oben angekommen. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere sollte sie den Glamour und die Partys genießen. Sie zieht sich jedoch aus dem Rampenlicht zurück, denn ihr Leben birgt Schattenseiten, die ihr große Angst bereiten. Seit langem wird sie von ihrem Exfreund verfolgt und die Vergangenheit lässt sie nicht los.
Carter Kincaid ist einer der besten und gutaussehendsten Bodyguards, den man in Hollywood finden kann. Als die beiden sich kennenlernen, schlittern sie geradewegs in eine heiße Liebesaffäre, die riskanter nicht sein könnte. Kann diese Liebe wirklich funktionieren? Denn der strenge Codex eines Bodyguards sieht eine Liebe zu einer Klientin nicht vor …
(Quelle: amazon)

Die Autorin CD Reiss kannte ich ja bereits von einem anderen Roman. Nun stand auch „Bodyguard zum Verlieben“ aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war wirklich gespannt auf das, was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover hat mich auf Anhieb sehr angesprochen und der Klappentext machte neugierig. Daher habe ich mich auch gespannt ans Lesen gemacht.

Die handelnden Charaktere sind soweit gut ausgearbeitet. Man kann sie sich als Leser gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen.
Emily ist eine Choreographin und ich mochte sie wirklich gerne. Sie lebt ziemlich zurückgezogen, hat sie doch immer wieder Angst ihr Ex könnte sie finden. Daher verschließt sie sich auch, lässt sich nicht auf Carter ein. Diese Angst ist nachvollziehbar und als Leser kann man sich gut in sie hineinversetzen.
Carter ist jemand der auch bereits so einiges erlebt hat. Seine Vergangenheit hängt ihm sehr nach, er hat auch Probleme Nähe zuzulassen. Diesen inneren Konflikt kann man als Leser wirklich gut nachvollziehen.

Auch die Nebenfiguren dieses Romans hier sind gut dargestellt. Die Autorin versteht es diese gut ins Geschehen einzubauen, man kann sie als Leser gut nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Ich bin flüssig und leicht durch das Buch hier gekommen, konnte ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten. Dies bringt sie dem Leser näher, man bekommt einen guten Einblick in ihr Innerstes.
Die Handlung selbst beginnt wirklich gut. Ich empfand den Anfang als spannend. Dann aber verliert sie leider an Fahrt, die Spannung geht leider immer mehr verloren. Hier hätte ich mir dann gerne mehr Action und es wird doch ziemlich zäh und langatmig. Mir kam es irgendwie so vor als ob die Autorin zu viel wollte. Und leider wurde es dann ab eine bestimmte Stelle auch sehr vorhersehbar. Ein paar mehr Wendungen bzw. Überraschungen hätten diesem Geschehen hier gut getan.

Das Ende kam dann genauso wie ich es erahnt hatte. Es ist passend zur Gesamtgeschichte, schließt diese ab und macht sie letztlich auch rund.

Insgesamt gesagt ist „Bodyguard zum Verlieben“ von CD Reiss ein Roman, von dem ich mir wirklich viel erwartet hatte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere und eine wirklich toller flüssig zu lesender Stil Autorin stehen hier eine Handlung gegenüber, die leider etwas zu vorhersehbar ist und deren Spannung doch auch recht schnell verloren geht.
Ich hatte mir wirklich mehr erwartet.
Schade!