Gelesen: „Ethan & Claire – A San Francisco College Romance (College-WG-Reihe 1)“ von Christiane Bößel

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 776 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten
Verlag: Forever (4. Juni 2018)
Sprache: Deutsch

Drei College-Studenten, eine WG und jede Menge romantische Verwicklungen
Als Ethan sein Studium an der SFSU, der San Francisco State University, beginnt steht fest: Er zieht in eine WG mit seinen beiden besten Freunden. Das Zusammenleben mit Zane und Cole ist allerdings alles andere als leicht, denn die drei Männer könnten unterschiedlicher nicht sein. Ethan, der tiefgründige Musikliebhaber, Cole, der angehende Footballstar mit Stipendium, und Zane, der Erbe aus reichem Hause. Die drei Bad Boys genießen das Studentenleben, frei nach dem Motto Partys, Alkohol und Affären, aber bloß keine festen Beziehungen. Doch dann trifft Ethan auf Claire, die seine Entscheidung, nicht auf Dates zu gehen, gehörig ins Wanken bringt. Kann Claire Ethans selbsterbaute Mauern einreißen? Oder sind die Wunden aus seiner Vergangenheit zu tief?
(Quelle: Forever)

Der Roman „Ethan & Claire – a San Francisco College Romance“ stammt von der Autorin Christiane Bößel. Es ist der Auftakt der “College-WG-Reihe” der Autorin und ich war wirklich gespannt auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde.
Das Cover empfand ich als passend gewählt und der Klappentext machte mich neugierig. Also ab mit dem Buch auf den Reader und los ging es.

Ihre Charaktere hat die Autorin wirklich sehr gut ausgearbeitet. Man hat als Leser einen guten Bezug zu ihnen, kann sie sich vorstellen und sich in sie hineinversetzen.
Ethan wirkt auf den ersten Blick wie ein Nerd. Er hat ganz typische Merkmale an sich und so gerät er schnell in diese Schublade. Doch Ethan ist mehr. Dass er so auf sein Studium fixiert ist hat Gründe, die man als Leser im Verlauf der Handlung erfährt. Ich mochte ihn, je weiter ich im Geschehen voranschritt.
Claire ist jemand die ziemlich chaotisch wirkt. Sie ist ziemlich unpünktlich und auch sonst wirkt sie des Öfteren unbeholfen. Gerade am Anfang ist das schon erfrischend, auch das sie sich nicht unterkriegen lässt gefiel mir gut. Mit der Zeit aber hatte sie doch einen Hang zum Nerven. Dennoch aber ist sie die perfekte Gegenspielerin zu Ethan.

Der Schreibstil der Autorin war mir bereits bekannt, denn ich habe bereits andere Romane der Autorin gelesen. Sie schreibt herrlich flüssig und man kommt leicht und locker durch die Seiten hindurch. Und es macht echt Spaß das Buch zu lesen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Claire und Ethan. So ist man beiden als Leser sehr nahe und kann ihre Gedanken und Gefühle gut einschätzen.
Die Handlung selbst ist genretypisch. Daher kann man als Leser schon auch einige Dinge bereits vorhersehen. Mich persönlich hat das aber nicht gestört, eher im Gegenteil. Ich empfand diesen Roman dennoch als spannend und abwechslungsreich gehalten. Ein paar eingebaute Wendungen sind eingebaut, die sehr passend sind und der Handlung einen gewissen Touch.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand es als passend gemacht, es schließt alles schön ab und macht es rund.

Insgesamt gesagt ist „Ethan & Claire – A San Francisco College Romance (College-WG-Reihe 1)” von Christiane Bößel ein Roman, der mich von Anfang bis Ende wirklich einfangen konnte.
Gut gezeichnete, vorstellbare Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und richtig schön empfand, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!