Gelesen: „Haley & Travis – L.A. Love Story (Pink Sisters 2)“ von Sarah Glicker

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 821 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 257 Seiten
Verlag: Forever (6. November 2017)
Sprache: Deutsch

Ein heißer Bad Boy mit einem dunklen Geheimnis
Haley ist die älteste von drei Schwestern und musste in ihrer Kindheit schon früh Verantwortung übernehmen. Umso mehr genießt sie nun ihre Freiheiten als Erwachsene und ihren Job als Imagecoach. Auf einer Party lernt sie den gutaussehenden Travis kennen, und zwischen den beiden fliegen die Funken. Obwohl sie ahnt, dass er ein Playboy ist, lässt sie sich auf einen One-Night-Stand ein. Als sie am nächsten Tag ihren neuen Klienten trifft, fällt sie aus allen Wolken. Der heiße Motorradrennfahrer, der ein paarmal zu oft mit dem Gesetzt in Konflikt geraten ist, ist niemand anderer als Travis. Haley nimmt sich vor, auf keinen Fall etwas mit dem Bad Boy anzufangen. Doch da hat sie die Rechnung ohne Travis gemacht …
(Quelle: Forever)

Von Sarah Glicker habe ich bereits eine Reihe gelesen und für gut befunden. Nun stand „Haley & Travis – L.A. Love Story“ aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war wirklich gespannt auf die Geschichte hier.
Das Cover sprach mich wirklich sehr an und der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich das Buch auf meinen Reader gepackt und los ging es.

Die Charaktere dieser Geschichte hier sind der Autorin wirklich gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar und gut gezeichnet.
Haley ist die älteste der Schwestern. Sie musste bereits früh Verantwortung übernehmen. Daher genießt sie die Freiheiten, die sie als Erwachsene hat. Ich empfand Haley als wirklich tolle Persönlichkeit. Sie wirkte auf mich authentisch und glaubhaft gezeichnet.
Travis ist ein absolut heißer Kerl. Klar er ist auch ein Playboy aber mir hat er es einfach angetan. Ich empfand ihn als sexy und wirklich sympathisch.
Zwischen den beiden sprühen hier wirklich die Funken, man kann sie als Leser wirklich nachvollziehen, sie greifen. Diese Anziehungskraft ist einfach klasse und es kommt alles glaubhaft rüber.

Auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet. Ich als Leser konnte sie mir alle gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und wirklich gut und angenehm zu lesen. Ich bin locker durch die Seiten der Geschichte gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sicht von Haley. Man ist ihr als Leser so viel näher und bekommt einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
Die Handlung gefiel mir wirklich gut. Es ist zwar der zweite Teil der Reihe, man kann ihn aber, so wie ich, ohne Vorkenntnisse gut lesen und verstehen. Es sind ja auch immer andere Protagonisten.
Die Liebesgeschichte selbst ist richtig schön. Es gibt hier allerlei Gefühle und Emotionen, sowie auch humorvolle Szenen, die mich immer mal wieder zu Schmunzeln gebracht haben. Dennoch aber, mir hat der letzte Funke gefehlt, dieser Wow-Effekt, der aus einem tollen Roman ein Highlight macht.

Das Ende ist in sich abgeschlossen. Ich empfand es als gut gelungen, es passt sehr gut zur hier erzählten Geschichte, macht sie richtig schön rund.

Insgesamt gesagt ist „Haley & Travis – L.A. Love Story (Pink Sisters 2)” von Sarah Glicker ein wirklich toller Roman, der mich gut für sich gewinnen konnte.
Interessante, sympathisch gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine ansprechende, emotionale Handlung, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!