Gelesen: „Wild Fancy Love: Safari ins Glück“ von Lisa Torberg

Taschenbuch: 264 Seiten
Verlag: Independently published (18. August 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1718174144
ISBN-13: 978-1718174146

Sie ist nur an bunten Diamanten interessiert, er an einem rothaarigen Model für ein Fotoshooting im Kruger-Nationalpark – doch das behalten sie beide für sich. Aber Lügen haben bekanntlich kurze Beine …
Florie Dupont weiß genau, was sie will. Weltweit Fancy Diamonds für ihre exklusiven Kunden einkaufen und an Vaters Seite den renommierten Diamanthandel in Antwerpen führen. Von Männern hat sie für den Rest ihres Lebens genug. Sie braucht auch keinen, um sich ihren Herzenswunsch nach einem Kind zu erfüllen. Das erledigt Monique, Reproduktionsexpertin an der Storchenklinik in Lüttich, mit links. Aber die weigert sich und rät ihr dringend zu dem längst fälligen Urlaub bei den Vandermeers in Südafrika. Und so beschließt Florie, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Die schönsten bunten Diamanten gibt es ohnehin in Joburg. Als sie bei ihren Freunden Zandre kennenlernt, der sie auf eine Safari einlädt, ist der erste Schritt getan – denn seine Familie hat genau die Steine, die sie will …
Zandre Steenkamp ist der Starfotograf Joburgs. Die Models liegen ihm zu Füßen, was seiner Lebensphilosophie entgegenkommt: keine kleinen Frauen und jede nur einmal. Er liebt seinen Club und guten Cognac, macht einen Bogen um das Familienunternehmen. Alles scheint perfekt – bis sein verhasster Bruder Nick ihm den Boden unter den Füßen wegzieht und ihn eines der Models kurz vor dem wichtigen Safarishooting hängen lässt. Ausgerechnet die Rothaarige! Im Haus seines besten Freundes trifft er auf Florie: Sie ist klein, aber die Haarfarbe stimmt, und sie will unbedingt in den Kruger National Park. Ohne ihr zu sagen, dass er sie als Ersatzmodel mitnimmt, starten sie mit dem Team Richtung Phalaborwa …
(Quelle: amazon)

Bisher kannte ich noch keinen Roman von Lisa Torberg. Umso gespannter war ich auf „Wild Fancy Love: Safari ins Glück“ aus ihrer Feder.
Das Cover hat mich richtig angesprochen und der Klappentext macht sehr neugierig. Also habe ich mich auch ganz flott ans Lesen gemacht.

Die handelnden Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und die Handlungen immer gut nachvollziehen.
Als Leser trifft man hier auf Florie. Sie ist eine gestandene junge Frau, eine Frau, die nur für ihre Arbeit und die Karriere lebt. Ich mochte Florie wirklich gerne, wie sie sich gibt, mir gefiel dies wirklich sehr.
Zandre wirkte auf Anhieb auch richtig sympathisch auf mich. Er macht so ein bisschen den Eindruck, dass er ein Frauenheld ist, der sich die Frauen nur so nimmt und dann wieder fallen lässt. Er ist aber nicht wirklich so, eher im Gegenteil. Man muss genau hinschauen und erkennt, er versucht sein Innerstes gut zu verbergen.
Sowohl Zandre als auch Florie haben auch ganz andere Seiten an sich, sind tief in ihrem Inneren sehr verletzlich. Die Vergangenheit lastet auf beiden schwer.

Doch nicht nur die Protagonisten sind gut gezeichnet, man kann als Leser auch eine gute Bindung zu den Nebenfiguren aufbauen. Sie alle wirkten auf mich realistisch und sehr gut ausgearbeitet.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig locker und hat mich echt an die Seiten gefesselt. Die Autorin hat es auch so geschafft, dass ich ohne Probleme ins Geschehen einsteigen und gut folgen konnte.
Die Handlung selbst konnte mich auch gut von sich überzeugen. Es ist eine spannende Geschichte, mit einer guten Portion Liebe, Romantik und auch Erotik. Man kann als Leser gut mitfühlen und sich ins Geschehen hineinversetzen.
Hinzu kommt mit Südafrika eine wirklich tolle, vorstellbare Kulisse. Die Autorin hat die Umgebung echt gut beschrieben, so dass das Kopfkino ans Laufen kommt.

Das Ende mag vielleicht ein wenig schnell abgehandelt wirken, ich persönlich fand es aber genauso gut wie es hier kommt. Mich hat es zufriedengestellt, es macht das Geschehen rund und schließt es gut ab.

Alles in Allem ist „Wild Fancy Love: Safari ins Glück“ von Lisa Torberg ein richtig guter Roman, vor einer ganz tollen Kulisse.
Interessante, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger, fesselnder Stil und einer Handlung, die den Leser mit einer richtig guten Mischung aus Spannung, Romantik, viel Gefühl und einem guten Schuss Erotik wirklich sehr gut unterhalten kann, haben mich wirklich von sich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!