[Werbung] “Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl” – Die Autorin Kate Lynn Mason

Da dieser Artikel mit einem Gewinnspiel gekoppelt ist, bin ich verpflichtet meinen Beitrag mit dem Vermerk „Werbung“ kennzuzeichnen!

Erst vor ein paar Tagen gab es hier auf dem Blog meine Meinung zum Roman “Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl” von Kate Lynn Mason.
Ich mag die Autorin ja sehr gerne und ihre Bücher landen auch immer wieder auf meinem Leseplan.

Umso mehr freut es mich, dass ich Kate im Rahmen unserer Blogtour ein paar Fragen stellen durfte. Ihre Antworten könnt ihr nun hier lesen. Ich wünsche euch dabei viel Spaß.

Liebe Kate,

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich dich im Rahmen unserer Blogtour hier begrüßen zu dürfen.

(© KerstinSonntag / Romance Edition)

Wie geht es dir denn ganz aktuell?
Wunderbar! Ich freue mich noch immer riesig über mein neues Buchbaby :)!

Magst du dich bitte einmal ganz kurz vorstellen? Welche 3 Positiven und 3 Negativen Eigenschaften müssen wir Leser unbedingt von dir kennen?
Na klar, gern! Ich bin verheiratet und lebe mit meiner Familie an der wunderschönen Bergstraße. Meine Geschichten veröffentliche ich seit Anfang 2012.
Was ich liebe: Pizza, romantische Sonnenuntergänge, das Meer. Bei romantischen Filmen muss ich weinen, einem leckeren Stück Torte kann ich nur schwer widerstehen. Wenn ich nicht schreibe, lese ich leidenschaftlich gern und manchmal singe ich auch. Ich bin mir allerdings sicher, dass du lieber meine Geschichten lesen als mich singen hören willst :D.
Zu meinen Eigenschaften … hm, das ist immer schwer, wenn man sich selbst beschreiben soll. Aber ich versuche es :).
Ich bin loyal, zielstrebig und anderen Menschen gegenüber aufgeschlossen
Leider bin ich auch ungeduldig, manchmal zu emotional und kann mich manchmal nur ganz schlecht entscheiden. Und allzu oft schwebt mein Kopf auch in den Wolken ;).

Anfang September ist dein neuer Roman „Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl“ bei Romance Edition erschienen. Was war das für ein Gefühl als du dein Buch endlich in den Händen halten durftest?
Wie immer ein überwältigendes Gefühl, wenn das Manuskript, an dem man so lange und liebevoll geschrieben und gefeilt hat, endlich als gedrucktes Buch vor einem liegt. Ich liebe die Geschichte von Brooke und Zach sehr und bin total verliebt in das schöne Cover, deswegen war es für mich wie Weihnachten, als ich den Karton mit den Belegexemplaren geöffnet habe!

Kannst du vielleicht kurz zusammenfassen worum es im Buch geht?
Setting der Geschichte ist die Ostküste der USA, genauer gesagt, das wunderschöne Long Island, die Insel der Reichen und Schönen.

Klappentext:
Brooke Porter – künftige Erbin des Harbor Suites – ist entsetzt, als sie feststellt, dass ihr Zachary Moore – CEO des Wellnessresorts Seventh Heaven – völlig dreist die Kunden wegschnappt. Offenbar kennt dieser viel zu reiche Kerl weder Regeln noch besitzt er Anstand oder Moral. Brooke beschließt, dem Konkurrenten auf den Zahn zu fühlen und checkt inkognito in dessen Hotel ein. Was sie dort allerdings entdeckt, hätte sie sich nie im Leben träumen lassen. Für Brooke ist klar, dass der Feind vernichtet werden muss – was sich jedoch als etwas schwierig herausstellt, da dieser unverschämt sexy ist und nach ziemlich ungewöhnlichen Regeln spielt …

Weitere Informationen zum Buch

Wie kam dir die Idee zu deinem Roman? Und wie lange hat es dann am Ende gedauert bis er so war, wie wir Leser ihn nun kennen?
Die Idee zu der Geschichte hat mich einfach so überfallen, ich weiß gar nicht mehr genau, wann und wo. Das ist meist bei mir so, Plot und Figuren sind auf einmal in meinem Kopf.
Von der allerersten Idee bis zum fertigen Buch hat es – glaube ich – sechs oder sieben Monate gebraucht, wenn ich mich richtig erinnere. Irgendwie vergesse ich das alles im Nachhinein immer!

Wie viel Kate Lynn Mason steckt in deinen Charakteren? Oder lässt du eher äußere Einflüsse mit einfließen?
Die Geschichte und ihre Personen sind komplett erfunden, aber ich denke, unbewusst lässt jede(r) Autor/in beim Schreiben Dinge in seinen Text miteinfließen, die in ihm stecken oder die er/sie in seinem Leben auf die eine oder andere Weise erfahren hat. 

Wen von ihnen magst du eigentlich selbst am liebsten? Und warum?
Ich mag Zach wahnsinnig gern, den Protagonisten von Seventh Heaven. Nicht nur weil er umwerfend sexy und absolut hinreißend ist (ich sage nur groß, dunkel, Muskeln und Tattoos) sondern weil er ein sehr vielschichtiger Charakter ist. Ein Mann mit Vergangenheit, der in seinem Leben viele unschöne Dinge erlebt und schwere Zeiten durchgemacht hat. Der nach außen souverän und lässig, manchmal etwas überheblich daherkommt, aber ein weiches, großes Herz besitzt ebenso wie eine sehr verletzliche Seite. Das macht ihn einfach interessant, liebenswert und anziehend – nicht nur für mich sondern auch für Brooke. 

Würdest du gerne mal mit deinen Figuren tauschen und ihr Leben erleben wollen?
Auch wenn ihre Geschichten aufregend sind und stets mit einem Happy End enden, möchte ich doch lieber mein eigenes Leben leben, denn das gefällt mir auch außerordentlich gut :).

Mal eine Frage, die sicherlich jeden brennend interessiert …. wie bist du zum Schreiben gekommen? Kam das einfach so oder gab es da einen bestimmten Auslöser für?
Ich liebe Bücher und war als Kind schon die typische Leseratte, die an allen möglichen und unmöglichen Orten ihre Nase in ein Buch gesteckt hat. Ich weiß nicht, wie oft meine Mama ins Zimmer gekommen ist und mich zum Schlafen ermahnt hat, damit ich am nächsten Morgen ausgeschlafen zur Schule gehen konnte. Aber kaum war sie wieder draußen, ging die Taschenlampe unter der Bettdecke an. Und dann wurde heimlich geschmökert.
Und dann erinnere ich mich, dass es da mal ein Buch gab, dessen Ende mir nicht gefiel. Aber da waren zwei, drei leere Seiten am Ende, und ich habe mir einen Stift geschnappt, und das Ende einfach umgeschrieben.  Und so habe ich angefangen, eigene Geschichten zu schreiben. Ich glaube, mit elf oder zwölf entstand meine erste größere Geschichte, angelehnt an Hanni und Nanni, eine Internatsgeschichte. Später habe ich für Schülerzeitungen geschrieben, und Gedichte und Texte für verschiedene Literaturprojekte. Für mich stand irgendwie schon immer fest, dass ich einmal Schriftstellerin werden wollte.

Woher nimmst du deine Ideen, deine Inspiration für deine Romane?
Ich hatte zum Glück noch nie Probleme damit „Geschichten zu spinnen“. Das habe ich seit meiner Kindheit getan und auch jetzt fliegen mir die Ideen einfach zu. Das passiert, wenn ich spazieren gehe, oder einen bestimmten Song im Radio höre. Oder während einer Autofahrt oder beim Fernsehschauen … dann driften meine Gedanken ab und auf einmal habe ich eine Geschichte im Kopf, die ich gern schreiben möchte.

Wie gehst du beim Schreiben vor? Plottest du alles genau durch oder schreibst du eher einfach drauf los?
Sobald die Idee steht, notiere ich mir das Grundgerüst für die Geschichte, danach wird dann geplottet. Allerdings kommt es schon vor, dass sich die Geschichte während des Schreibens noch einmal grundlegend verändert. 

Gibt es bestimmte Rituale beim Schreiben? Hast du einen Lieblingsort, wo du gerne schreibst?
Meine Geschichten schreibe ich am liebsten an meinem Schreibtisch in meinem kleinen Dachbüro, wo ich völlig ungestört bin. Oder besser, sein sollte! Denn oft kommen meine Kinder hoch oder auch mein Mann, weil sie irgendetwas von mir wollen ;).

Hast du Tipps gegen Schreibblockaden? Was tust du selbst dagegen?
Unter einer Schreibblockade habe ich zum Glück noch nie gelitten! 

Wie müssen wir uns einen ganz typischen Tag im Leben von Kate Lynn Mason vorstellen?
Unvorhersehbar :).
Nach dem Motto: Irgendwas ist immer …
Meist stehe ich früh mit meiner Tochter auf, mache Frühstück und Schulbrote, danach setze ich mich an meinen Schreibtisch. Mein Sohn (wenn er dann mal irgendwann aufgestanden ist :P) macht Frühstück für uns (denn noch hat sein Studium nicht begonnen), danach setze ich mich wieder ans Manuskript, bis es Zeit fürs Mittagessen wird. Dann ist Kochen angesagt, und was eben sonst noch so im Haushalt anfällt, einkaufen, Wäsche waschen. Eventuell Termine mit oder ohne Kinder. Zwischendurch versuche ich, wieder ein wenig zu arbeiten, bis mein Mann nach Hause kommt.

Hast du Hobbys? Wie entspannst du dich neben dem Schreiben?
Ich lese furchtbar gern, eigentlich jeden Abend vor dem Schlafen. Ich höre Musik, gehe gern spazieren und schaue auch hin und wieder einen schönen Film oder eine Serie. Dabei kann ich prima entspannen.

Stell dir vor, du hast 3 Wünsche. Was würdest du dir wünschen (außer der Wunsch nach mehr Wünschen)?
Ach Mist! Genau das wollte ich mir wünschen ;)!

Zum Abschluss hast du das Wort. Gibt es etwas, dass du deinen Lesern schon immer mal sagen wolltest?
Ich möchte mich auf jeden Fall bei euch für eure Treue und Unterstützung bedanken, für Lob, konstruktive Kritik und auch Aufmunterung! Ihr ahnt nicht, wie viel es mir bedeutet, Feedback zu meinen Romanen zu bekommen. Und natürlich hoffe ich, dass ich euch mit meinen Geschichten weiterhin begeistern kann :)!

Liebe Kate, ich danke dir für deine Zeit und deine Antworten.

**************************************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr

5x je 1 Print “Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl” + Block + Lesezeichen

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet bitte die nachstehende Tagesfrage.

Das Gewinnspiel startet am 17. September 2018 und läuft bis einschließlich 23. September 2018.
Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.
Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann am 24.September im Tourplan.

Tagesfrage:

Kate Lynn Mason ist eine sehr vielseitige Autorin, die auch schon unter anderem Namen Romane veröffentlicht hat. (hier eine Übersicht)
Mich interessiert nun, kennt ihr die Autorin und ihre Bücher bereits?
Wenn ja, welchen Roman (welche Romane) kennt ihr schon?
Wenn nein, welcher Roman reizt euch am meisten?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

9 Kommentare zu „[Werbung] “Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl” – Die Autorin Kate Lynn Mason“

  1. Jenny Siebentaler

    Heartbreaker und eine Samtpfote für Paul habe ich schon öfter mal hier auf Fb und auf Blogs als Rezension oder Vorstellung entdeckt! Haertbreaker ist auch von den Büchern mein Liebling auf der Wunschliste 🙂
    LG Jenny

  2. Daniela Schubert-Zell

    Ich habe bisher nur Burning Desire gelesen und wusste gar nicht, dass das ein Pseudonym von ihr ist. Das gefiel mir gut.

  3. Noch kenne ich keins Ihrer Bücher. Aber “Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl” klingt wirklich genau nach meinem Ding. 🙂

  4. Hey 🙂

    Vielen Dank für das tolle Interview. Ich liebe die Autorin und habe schon einige Bücher von ihr gelesen: Whispering Love, Heartbreaker, Wenn Liebe ein bisschen einfach wäre und Verführerische Sehnsucht.

    Liebe Grüße
    jenny

  5. Huhu,
    vielen Dank für das schöne Interview.
    Ich kenne noch kein Buch von ihr, aber “Heartbreaker” reizt mich vom Cover und “Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre” da macht mich der Titel neugierig.

    LG Manu

  6. Hallo, danke für den tollen Beitrag.
    Ich habe “Wenn liebe ein bisschen einfacher wäre” gelesen. Und ich möchte auch den Rest von ihren Büchern lesen.
    Ganz oben auch der Liste stehen “whispering Love” und “Herzklopfen” ❤
    Danke für die tolle Chance 😘
    LG Sabrina

  7. Hallo,

    vielen Dank für das tolle Interview 🙂

    Ich kenne leider noch kein Buch von ihr.
    Am meisten reizt mich ‘Seventh Heaven’, aber auch Burning Desire klingt gut 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

  8. Burning Desire“ und „wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre „ hab ich schon gelesen und fand sie super:)
    Durch folgen ihrer Seite hatte ich erfahren dass sie mehrere Pseudonyme hat !
    Natürlich bin ich auch auf diese Story total gespannt, seit es bei Romance Edition erschienen ist, denn diese Story wird bestimmt wieder so toll sein:)
    L.G.Nancy

Kommentarfunktion geschlossen.